Aufrufe
vor 7 Monaten

20 Jahre Johannes-Rau-Stipendiatenprogramm

  • Text
  • Geschichte
  • Scholarship
  • Germany
  • Deutschland
  • Israel
Eine Broschüre des Pädagogischen Austauschdienstes. Kostenlos erhältlich im Webshop www.kmk-pad.org/shop

Anlässlich des

Anlässlich des 20-jährigen Programmjubiläums erzählt Christina Rau, Ehefrau des damaligen Bundespräsidenten, in einer Videobotschaft, wie ihr Mann das Programm damals ins Leben rief, was es für ihn bedeutete und welche Hoffnungen sie selbst an die Zukunft des Programms knüpft. On the occasion of the 20th anniversary of the Programme, Christina Rau, the wife of the former Federal President, tells in a video message how in those days her husband initiated the Programme, what it meant for him, and what are her own hopes for the future of the Programme. » Seit mehr als 20 Jahren kommen junge Israelis mit dem Johannes-Rau-Stipendiatenprogramm nach Deutschland. Mein Mann, der dafür im Jahr 2000 den Grundstein gelegt hat, hätte seine Freude daran. Ihm war es ein Bedürfnis, dass die jungen Menschen aus Deutschland und Israel sich begegnen, gemeinsam die Zukunf t gestalten, ohne die Vergangenheit zu verdrängen. Ich danke allen, die sich dafür engagiert und es ermöglicht haben, dass dieser Austausch immer wieder stattfindet. Und ich hof fe, dass wir noch ganz viele junge Israelis durch dieses Programm bei uns in Deutschland zu Gast haben werden. Alles Gute für die weiteren Jahre.« For more than 20 years now, young Israelis have been coming to Germany, organised and funded by the scholarship programme. My husband, who laid the foundations for this in the year 2000, would be delighted. He felt the need that young people from Germany and Israel encounter each other, shape the future together, without denying the past. I would like to thank everybody for their commitment and for making it possible that this exchange happens again and again. And I hope that, due to the Programme, we are going to see many more young people from Israel as our guests in Germany. All the best for the coming years.’ Christina Rau 10

Schnappschüsse aus 20 Jahren Snapshots from the past 20 years Die erste Gruppe der Stipendiatinnen und Stipendiaten 2001 empfing der damalige Präsident des Deutschen Bundestages, Wolfgang Thierse. The first group of scholarship holders in 2001 was of ficially welcomed by then President of Deutscher Bundestag (Federal Parliament), Wolfgang Thierse. Nach dem Aufenthalt in ihren Gastfamilien tref fen sich die Stipendiatinnen und Stipendiaten gemeinsam mit den deutschen Schülerinnen und Schülern zu einem Seminar in Berlin (Bild rechts). Auf dem Programm stehen dabei auch Stadterkundungen sowie ein Besuch im Bundestag (Bild links). Die Aufnahmen zeigen die Teilnehmenden des Jahrgangs 2007. Af ter their stays with their host families the scholarship holders attend a seminar in Berlin together with the German students (image on the right). The agenda includes tours through the city as well as a visit to the Bundestag (image on the lef t). The photos show the participants in 2007. Selfie inklusive: 2019 hatten die Stipendiatinnen und Stipendiaten die Gelegenheit zu einem Tref fen mit Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier. Selfie included: in 2019 the scholarship holders were given the opportunity to meet Federal President Frank-Walter Steinmeier. Bizarre Felsformen mit ungewöhnlichen Bezeichnungen: Ein Abstecher in die Sächsische Schweiz während des Aufenthalts in Dresden bleibt – obgleich das Wetter bereits herbstlich war – vor allem den Gästen aus Israel in Erinnerung. Bizarre rocks with unusual names: a trip to Saxon Switzerland during the stay in Dresden will be remembered most of all by the guests from Israel – although the weather was already autumn-like. 11

Publikationen

Folgen Sie dem PAD