Aufrufe
vor 1 Jahr

Aktives Bürgertum durch eTwinning entwickeln.

  • Text
  • Migration
  • Demokratie
  • Frieden
  • Werteerziehung
  • Inspirieren
  • Pad
  • Europa
  • Twinning
Welche Kompetenzen und Fähigkeiten sind Voraussetzung für aktive Bürgerschaft? Wie können durch eTwinning aktives Engagement und Teilhabe in Europa gefördert werden? Das 60-seitige eTwinning-Buch 2016 stellt beispielhafte Projekte aus ganz Europa vor, die sich über eTwinning mit Themen wie Werteerziehung, Frieden, Demokratie und Migration befasst haben. Lassen Sie sich inspirieren!

Was ist das

Was ist das eSafety-Label? http://www.esafetylabel.eu Ein kostenloses Tool für die Förderung der IKT-Integration im Klassenzimmer Europaweite eSafety-Akkreditierung und Beratungsservice Bereitstellung von eSafety-Ressourcen für Schulen Was ist der Safer Internet Day? http://www.saferinternetday.org Der Safer Internet Day (SID) wird als Teil der Initiative Better Internet for Kids 12 der Europäischen Kommission jedes Jahr im Februar veranstaltet, um weltweit einen sichereren und verantwortungsbewussteren Umgang mit Online-Technologien und Handys insbesondere bei Kindern und Jugendlichen zu fördern. Wir beginnen mit einer Mini-Fallstudie zum Projekt Better e-Safe than Sorry, das zeigt, wie die eTwinning-Lehrkräfte die Aktivitäten rund um den Erwerb des eSafety-Labels für die Schule zu einem höchst erfolgreichen Gemeinschaftsprojekt mit Partnerschulen und deren SchülerInnen gemacht haben. Darauf folgen zwei kurze Projektzusammenfassung einschließlich Links zur weiteren Information: Das Projekt Medienkoffer beschäftigt sich im Cybermobbing; Net is the Key basiert auf dem Safer Internet Day. 12 https://www.betterinternetforkids.eu/web/portal/home 48

Projekte zum Oberthema eSafety Better e-Safe than Sorry Partnerschulen (Länder): 8 Partnerschulen (NL, DG, DK, ES, UK, FR) Alter der SchülerInnen: 12-15 „eTwinning bietet Lehrkräften Zugang zu einer Welt innovativer digitaler Unterrichtsformen und Lernstrategien. Indem sie ihre eigenen digitalen Kompetenzen entwickeln, werden sie zu besseren digitalen Bürgern und können das in ihren Unterricht einbringen. Durch den Austausch zu praktischen Fragen, Schulungen und eTwinning-Projekte entwickeln eTwinning-Lehrkräfte und damit auch ihre Schüler Kompetenzen der digitalen Bürgerschaft, die sie auf andere Lebensbereiche übertragen.“ Maxime Drouet, Collège Paul Gauguin, FR TwinSpace: https://TwinSpace.etwinning.net/4386/home „Die Forschungen und Ergebnisse eines eTwinning- Projekts können auf die gesamte Schulgemeinschaft ausgeweitet werden und dieser zugutekommen.“ Miguel Garcia, IES San José, ES So fördert das Projekt die Zugehörigkeit zur digitalen Gesellschaft: eTwinning-Projekte im Allgemeinen verbessern die IKT-Kompetenzen von SchülerInnen und Lehrkräften. Dieses Projekt verfolgt das spezielle Ziel, sie mit Arbeitsgeräten auszustatten, mit denen sie die digitale Welt besser verstehen und beherrschen. Der Schwerpunkt liegt auf der Einführung bewährter IKT-Verfahren in Schulen und der Sensibilisierung von SchülerInnen und der Schule für eSafety-Themen. Das Projektziel besteht darin, bewährte IKT-Verfahren einzuführen und die Schulgemeinschaft stärker für eSafety zu sensibilisieren. Dafür wird auf der Grundlage von Gesprächen und eines Erfahrungs- und Ideenaustauschs mit Partnerschulen ein Aktionsplan ausgearbeitet (AUP). So fördert das Projekt die Verwendung von Technologie, um sich in der Gesellschaft zu engagieren und mit ihr zu interagieren: Unter anderem recherchieren die SchülerInnen mithilfe von IKT zu Themen wie soziale Netzwerke, Umgang mit dem Smartphone, Sexting und Grooming, Videospiele, Cybermobbing und Plagiate, lernen, diese besser zu verstehen und stellen sie einander vor. Im Rahmen des Projekts entwickeln und verwenden sie IKT-Verfahren in der Schule und erstellen oder verbessern bestehende Akzeptable Nutzungsbedingungen (Acceptable Use Policy, AUP). Sie denken sich Aktivitäten aus, um auf eSafety aufmerksam zu machen. So verbessern die SchülerInnen ihre Englischkenntnisse und lernen, zusammenzuarbeiten und gemeinsam zu recherchieren. Lehrkräfte, SchülerInnen und Familien profitieren vom im Rahmen des Projekts ausgearbeiteten eSafety-Aktionsplan. So werden diese Ziele sicher und wirksam erreicht: Ziel des Projekts ist die Einführung von eSafety-Verfahren durch die Nutzung des TwinSpace für den Austausch zwischen SchülerInnen und die Entwicklung von eSafety-Aktionsplänen (eSafety-Label). Das Ergebnis des Projekts wird ein wirksamer eSafety-Aktionsplan sein, von dem die gesamte Schulgemeinde profitiert (siehe unten). 49

Publikationen

Austausch bildet – Informationsbroschüre
Programme im Überblick
Jahresbericht 2017
Jahresbericht 2015: Unterwegs in die Zukunft
Programme im Überblick
Bonjour und Guten Tag. Deutsch-französische Zusammenarbeit kompakt.
Individueller Schüleraustausch mit Erasmus+
Internationale eTwinning-Veranstaltungen 2019
Partnerschulen suchen und finden
Austausch bildet – Juni 2019
Austausch bildet – Dezember 2018
Austausch bildet - Juni 2018
Austausch bildet Dezember 2017
Austausch bildet Juni 2017
Austausch bildet Dezember 2016
Austausch bildet Juni 2016
Austausch bildet 2015
Austausch bildet Juni 2015
10 gute Gründe für eTwinning
Internationale eTwinning-Veranstaltungen 2019
eTwinning Handbuch: Der TwinSpace
Aus der Vergangenheit lernen, unsere Zukunft gestalten: Europas kulturelles Erbe in eTwinning
Partnerschulen suchen und finden
eTwinning – Das Netzwerk für Schulen in Europa
Schaffung einer Inklusionskultur durch eTwinning
eTwinning-Auszeichnungen
Deutscher eTwinning-Preis 2016
Generation eTwinning
eTwinning-Schulteams
Die ausgezeichneten Schulen im Überblick
Aktives Bürgertum durch eTwinning entwickeln.
Web We Want – Handbuch für Pädagogen
Pop songs and the stories they tell
Projektkit "The Colourful Face of Europe"
Projektkit "Technik trifft Sprache"
Projektkit "Mach mich zu einem Europäer"
Projektkit "Grammunication"
Projektkit: "Digital Positive News Magazine"
Erasmus+ für Schulen
Erasmus+ Leitfaden für Schulleiter
Erasmus+ Schule in Europa gestalten
Success Stories
Individueller Schüleraustausch mit Erasmus+
Erasmus+ – Europa stärken, Schule entwickeln
Rund um Erasmus+ – Europäische Projektarbeit von A bis Z.
Erasmus+ Europa gestalten, Schule entwickeln
Success Stories 2016 Erasmus+ im Schulbereich
Ein deutsch-polnisches Projekt zu Methoden aktiven Lernens in der frühkindlichen Bildung
Im Schulleiter/-innen-Alltag hilfreiche Führungsstrukturen für sich und andere schaffen
Ein Fortbildungsprojekt mit Erasmus+ Leitaktion 1
Strategische Schulpartnerschaft zum Thema Migration und Integration
Eine deutsch-norwegische Regio-Partnerschaft
Ein deutsch-niederländisches Projekt zur Qualität der Primarbildung
Strategische Schulpartnerschaft zur Biotechnologie
Zum Job-Shadowing nach Malmö
International Business Class: Erasmus+ und eTwinning an einer berufsbildenden Schule
Schulpartnerschaften im Netzwerk der Initiative "Schulen: Partner der Zukunft" (PASCH)
German-American Partnership Program (GAPP)
GAPP-Lexikon
PASCH begeistert junge Menschen für Deutschland – weltweit
Freiwilligendienst kulturweit
Deutsch vermitteln – Frankreich entdecken
Success Stories
Pop songs and the stories they tell
Integration will gelernt sein. Ein eTwinning-Projekt zum Thema »Flüchtlinge«
Europäische Projekte an der Lessingschule Leipzig
International Business Class: Erasmus+ und eTwinning an einer berufsbildenden Schule
Achtung, hier kommen wir!
Anstoß für Auslandspraktika
Schulerfolg sichern in Leipzig und Riga
Deutsch im Gepäck

Folgen Sie dem PAD