Aufrufe
vor 3 Jahren

Aus der Vergangenheit lernen, unsere Zukunft gestalten: Europas kulturelles Erbe in eTwinning

  • Text
  • Schulprojekt
  • Schulpartnerschaft
  • Schueleraustausch
  • Europa
  • International
  • Kreativitaet
  • Unterricht
  • Kulturerbe
  • Etwinning
  • Geschichte
Das Buch stellt eine Auswahl herausragender eTwinning-Projekte vor, die sich mit dem kulturellen Erbe befassen. Es zeigt, wie sich Lehrkräfte und Schüler aller Altersgruppen auf kreative Weise mit diesem Thema beschäftigten.

2 Aus

2 Aus der Vergangenheit lernen, unsere Zukunft gestalten: Europas kulturelles Erbe in eTwinning eTwinning ist eine pulsierende Gemeinschaft, an der sich in den 13 Jahren ihrer Existenz mehr als 500.000 Lehrkräfte von 190.000* Schulen beteiligten. Bisher wurden bereits mehr als 70.000* Projekte mit über 2.000.000 Schülern in ganz Europa durchgeführt (*Daten vom Mai 2018). eTwinning – die Community für Schulen in Europa und den benachbarten Partnerländern – ist ein Angebot für Schulen, das von der Europäischen Kommission im Rahmen des Programms Erasmus+ finanziert wird. Lehrkräfte aus 36 europäischen Ländern und 8 Nachbarländern sind daran beteiligt. eTwinning ist eine digitale Plattform, die in 29 Sprachen verfügbar ist. Besucher können auf eine Vielzahl von Informationen zugreifen, wie man sich bei eTwinning engagieren kann. Die Vorzüge des Angebots werden erläutert und Anregungen für gemeinsame Projektarbeiten werden bereitgestellt. Registrierte Lehrkräfte haben Zugang zu einem eingeschränkten Bereich mit der Bezeichnung eTwinning Live, wo sie mit der Community interagieren können: Hier können sie Projektpartner finden, miteinander kommunizieren, an Projekten zusammenarbeiten und an Fortbildungen teilnehmen, die auf nationaler europäischer, nationaler nichteuropäischer und gesamteuropäischer Ebene organisiert werden. Schließlich haben Lehrkräfte, die bei einem Projekt zusammenarbeiten, Zugriff auf einen privaten kollaborativen Bereich namens TwinSpace, der nur für das jeweilige Projekt reserviert ist. eTwinning bietet den Nutzern ein hohes Maß an Unterstützung. In jedem der teilnehmenden Länder (aktuell 44) fördert eine nationale Koordinierungsstelle (National Support Service, NSS) oder eine Partner Support Agency (PSA) das Angebot, liefert Rat und Unterweisung für Endbenutzer und organisiert eine Reihe von Aktivitäten und Weiterbildungsangeboten auf nationaler Ebene. Auf europäischer Ebene wird eTwinning von der zentralen Koordinierungsstelle (Central Support Service, CSS) verwaltet, die von European Schoolnet, einem Konsortium aus 34 Bildungsministerien, im Auftrag der Europäischen Kommission geleitet wird. Die CSS arbeitet mit den NSS und PSAs zusammen und ist für die Entwicklung der Plattform sowie für die Organisation verschiedenster Weiterbildungsangebote und anderer Aktivitäten wie einer jährlichen europäischen Konferenz und einer Preisverleihung verantwortlich, bei der Lehrkräfte und Schüler für ihre Mitwirkung an herausragenden Projekten ausgezeichnet werden.

Aus der Vergangenheit lernen, unsere Zukunft gestalten: Europas kulturelles Erbe in eTwinning 1

Publikationen

Folgen Sie dem PAD