Aufrufe
vor 3 Jahren

Aus der Vergangenheit lernen, unsere Zukunft gestalten: Europas kulturelles Erbe in eTwinning

  • Text
  • Schulprojekt
  • Schulpartnerschaft
  • Schueleraustausch
  • Europa
  • International
  • Kreativitaet
  • Unterricht
  • Kulturerbe
  • Etwinning
  • Geschichte
Das Buch stellt eine Auswahl herausragender eTwinning-Projekte vor, die sich mit dem kulturellen Erbe befassen. Es zeigt, wie sich Lehrkräfte und Schüler aller Altersgruppen auf kreative Weise mit diesem Thema beschäftigten.

44 Aus

44 Aus der Vergangenheit lernen, unsere Zukunft gestalten: Europas kulturelles Erbe in eTwinning 4. Nachhaltiger Tourismus und Kulturerbe Alter: 12 – 18 Kulturerbestätten sind von Natur aus einzigartig und schutzbedürftig. Es ist deshalb von entscheidender Bedeutung, dass die Tourismusbehörden diese Kulturerbestätten nachhaltig pflegen. Teilen Sie die Schüler in zwei Gruppen ein: Gruppe eins: Erstellt eine Liste der Vorteile des Tourismus für das Kulturerbe. Gruppe zwei: Erstellt eine Liste der Bedrohungen, die durch den Tourismus für Kulturerbestätten entstehen. Anschließend können die beiden Gruppen ihre Listen vorlegen und diskutieren, welche Maßnahmen sie ergreifen könnten, um die Gefahren des Tourismus zu verringern. Die beiden Listen können in Tricider veröffentlicht werden (http://www.tricider.com/), was die beiden Gruppen motivieren wird, miteinander zu interagieren, indem sie sich zu den Inhalten der jeweils anderen Gruppe äußern. 5. Großeltern geben ihr kulturelles Erbe weiter Alter: 5 – 15 Großeltern und ältere Menschen können viele wertvolle Informationen über das kulturelle Erbe weitergeben. Sie können sie in den Unterricht einladen und die Schüler bitten, Fragen über die Dinge vorzubereiten, die sie von ihnen erfahren wollen, zum Beispiel Bräuche, alte Lieder, Tänze, Geschichten aus ihrer Kindheit und wie sich die Dinge im Laufe der Jahre verändert haben. Je nach Alter Ihrer Schüler können Sie mit ihnen verschiedene Aktivitäten organisieren: • Großeltern erzählen eine Geschichte und die Schüler dokumentieren sie, indem sie eigene Bilder hinzufügen und sie in die Sprache des Projekts übersetzen, um eine gemeinsame Nutzung im TwinSpace zu ermöglichen. • Großeltern bringen alte Gegenstände und Fotos mit und die Schüler gestalten damit eine Ausstellung. Sie fotografieren ihre Ausstellung, um sie mit ihren Partnern zu teilen, oder organisieren eine Live-Veranstaltung, bei der sie durch die Ausstellung führen. • Großeltern bringen alte Fotos und Gegenstände in den Unterricht mit und erläutern die Traditionen, mit denen sie aufgewachsen sind. Die Schüler laden Fotos der Gegenstände und Bilder hoch und ihre Partner verwenden diese Fotos, um eine neue Geschichte zu verfassen. • Großeltern bringen alte Fotos ihrer Region in den Unterricht mit. Die Schüler erstellen oder suchen nach Fotos von denselben Orten und vergleichen Vergangenheit und Gegenwart. • Großeltern bringen den Schülern traditionelle Tänze oder Lieder bei, die die Schüler dann ihren Partnern beibringen können.

3. Vermittlung des kulturellen Erbes in der Schule 45 6. Wiederbelebung der Geschichte durch Theater Alter: 5 – 18 Je nach Alter Ihrer Schüler können Sie Theateraktivitäten nutzen, um ihnen zu helfen, ihr kulturelles Erbe und das kulturelle Erbe ihrer Partner zu entdecken. Bitten Sie Ihre Schüler, über die Traditionen ihrer Region oder ihres Landes nachzudenken und sie aufzuschreiben. Ihre Kollegen tun dasselbe mit ihren Schülern. Anschließend wählen Sie zusammen mit den Schülern die beiden interessantesten Traditionen aus. Die Schüler suchen nach Informationen wie Bilder und Videos und teilen diese mit ihren Partnern. Jede Klasse muss eine Tradition auswählen, die ihnen von ihren Partnern präsentiert wurde, die geteilten Informationen nutzen und szenisch darstellen. Die Lehrkraft kann ein Video von dieser Theateraufführung erstellen und im TwinSpace veröffentlichen. Wenn die Schüler älter sind, können sie auch darüber diskutieren, ob ihre Traditionen gemeinsame Aspekte aufweisen. 7. Kochkultur weitergeben Alter: 5 – 12 Die Schüler teilen traditionelle Rezepte aus ihrer Region mit ihren Partnern. Sie können das Gericht im Unterricht zubereiten oder ihre Eltern einbeziehen und einen nationalen Kochtag organisieren: • Die Schüler präsentieren der Klasse, was sie kochen werden. • Sie bestimmen einen Tag, an dem sie den nationalen Kochtag feiern. • Am Vortag bereiten die Schüler ihr Essen zu, was ihre Eltern durch Fotos und Videos dokumentieren. • Am nächsten Tag kommen die Schüler und Eltern mit ihren Gerichten zur Schule und haben die Möglichkeit, die verschiedenen Gerichte aus den unterschiedlichen Regionen zu probieren. • Alle Rezepte werden mit Fotos und Videos im TwinSpace geteilt. Europäischer Kochtag: • Jeder Schüler wählt ein Rezept von einem Schüler seiner Partnerklasse aus. • Es wird ein Tag beschlossen, um den europäischen Kochtag zu feiern. • Am Vortag bereiten die Schüler ihr Gericht zusammen mit ihren Eltern zu. • Am nächsten Tag kommen die Schüler und Eltern mit ihren Speisen zur Schule und haben die Möglichkeit, die verschiedenen Gerichte aus den anderen Ländern zu probieren. • Sie notieren ihre Meinung über die verschiedenen Geschmäcker, suchen nach Gemeinsamkeiten und Unterschieden und teilen sie mit ihren Partnern.

Publikationen

Folgen Sie dem PAD