Aufrufe
vor 4 Jahren

Austausch bildet – Informationsbroschüre

  • Text
  • Pad
  • Europa
  • Deutschland
  • Schulen
  • Internationalen
  • Austausch
  • Schulbereich
  • Programme
  • Schulpartnerschaften
Informationen zu den Programmen des PAD. Heft im Format DIN A 5, 20 Seiten

Der Pädagogische

Der Pädagogische Austauschdienst D er Pädagogische Austauschdienst (PAD) des Sekretariats der Kultusministerkonferenz besteht seit 1952. Er ist als einzige staatliche Einrichtung im Auftrag der Länder für den internationalen Austausch im Schulbereich tätig. Aus Mitteln des Auswärtigen Amtes führt er im Rahmen der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik Schulpartnerschafts- und Einladungsprogramme für Lehrkräfte und Schüler/ -innen durch. Als langjähriger Partner des Auswärtigen Amtes beteiligt sich der PAD an der Initiative »Schulen: Partner der Zukunft« (PASCH) und am Freiwilligendienst kulturweit. Als Nationale Agentur für EU-Bildungsprogramme ist der PAD in Deutschland für Erasmus+ Schulbildung (2014 bis 2020) zuständig. Das Programm fördert die Mobilität von Schulpersonal und Strategische Partnerschaften im Schulbereich. Als Nationale Koordinierungsstelle koordiniert der PAD das europäische Schulnetzwerk eTwinning. Der PAD unterstützt Austauschprojekte und Partnerschaften von Schulen und Bildungseinrichtungen und fördert die Mobilität von Schülerinnen und Schülern, Lehrkräften und Bildungsfachleuten. Seine Arbeit dient der Völkerverständigung durch internationalen Dialog und internationale Begegnung. Die Programme des PAD fördern das Fremdsprachenlernen und »Deutsch als Fremdsprache« im Ausland. Teilnehmenden Einrichtungen und Personen aus Deutschland ermöglicht der PAD, den eigenen Un- terricht und das Fremdsprachenlernen zu verbessern. Der PAD informiert, vermittelt und betreut Programmteilnehmer/ -innen, evaluiert Projektergebnisse und verwaltet Fördermittel. Austausch bildet

Publikationen

Folgen Sie dem PAD