Aufrufe
vor 2 Jahren

Austausch in Zahlen 2018/19

  • Text
  • Austausch
  • Schulpartnerschaften
  • Schulen
Beihefter zum Jahresbericht 2018/19 des PAD

partnerschaften und

partnerschaften und projekte Initiative des Auswärtigen Amtes, die weltweit bei jungen Menschen Interesse und Begeisterung für das moderne Deutschland und seine Kultur und Sprache wecken will. Dem Netzwerk gehören inzwischen fast 1 800 ausländische Schulen an, die von der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA) und dem Goethe-Institut betreut werden. Der PAD fördert Projekte deutscher Schulen mit Schulen in ausgewählten Ländern bzw. Regionen weltweit. Finanzierung: Auswärtiges Amt. Programm für deutsch-amerikanische Schulpartnerschaften, das in Kooperation mit GAPP Inc. New York durchgeführt wird. Neben dem Aufbau langfristiger Kontakte und der interkulturellen Begegnung dient es insbesondere der Förderung deutscher Sprachkenntnisse und des Deutschunterrichts an Highschools in den USA. Teilnehmen können Schulen ab der Sekundarstufe I. Finanzierung: Auswärtiges Amt, U.S. State Department. Teilnehmende in 378 Gruppen 303 ( 18 ) Süd- und Mittelamerika 1.760 ( 106 ) Europa 127 ( 7 ) Nordamerika (Kanada) 3.396 ( 198 ) Asien 568 ( 44 ) Afrika 88 ( 5 ) Australien Teilnehmende in 266 Gruppen 10 schulpartnerschaften mit mittel-, ost- und südosteuropa und den baltischen staaten Programm zum Aufbau langfristiger Schulpartnerschaften zwischen Schulen in Deutschland und Schulen in der Tschechischen Republik, der Slowakei, Ungarn, Slowenien, Rumänien, Bulgarien, Estland, Lettland und Litauen. Schülerinnen und Schülern aus Deutschland und aus den Staaten dieser Region wird die Möglichkeit gegeben, sich ein aktuelles Bild vom jeweils anderen Land zu machen. Es werden Besuche ausländischer Schulgruppen in Deutschland gefördert und Programmkosten finanziert. Finanzierung: Auswärtiges Amt. geförderte Teilnehmende … … aus: 55 Bulgarien 124 Estland 104 Lettland 84 Litauen 177 Rumänien 161 Slowakei 34 Slowenien 468 Tschechische Republik 911 Ungarn schulpartnerschaften mit israel Programm zum Aufbau und zur Förderung langfristiger Schulpartnerschaften auf Gegenseitigkeit. Ziel ist die Vermittlung eines aktuellen Bildes des jeweils anderen Staates. Teilnehmen können alle Schulen und Schularten. Austauschbegegnungen sind ganzjährig möglich und können zwischen 7 und 21 Tagen dauern. Finanzierung: Auswärtiges Amt. 1.166 Teilnehmende in 64 Gruppen

junior-ingenieur-akademieschulpartnerschaften Förderprogramm in Kooperation mit der Deutsche Telekom Stiftung für deutsche und ausländische Schulen, die gemeinsam Projekte im MINT-Bereich durchführen. Angesprochen werden auf deutscher Seite Schulen aus dem bundesweiten Netzwerk der Junior‐Ingenieur-Akademien der Deutsche Telekom Stiftung. Ziel ist es, gute Projekte im technisch-naturwissenschaftlichen Bereich im internationalen Kontext umzusetzen und diese im Rahmen von langfristigen Schulpartnerschaften zu verankern. Finanzierung: Deutsche Telekom Stiftung. 310 geförderte Teilnehmende … … mit den Partnerländern: 47 Griechenland 35 Kroatien 40 Moldau 2 Polen 70 Rumänien 116 Ungarn 187 Teilnehmende in 12 Austauschbegegnungen Der Mercator Schulpartnerschaftsfonds Deutschland – China unterstützt Schülerinnen und Schüler aus beiden Staaten bei herausragenden gemeinsamen Projekten. Der Zuschuss zu den Fahrtkosten liegt, je nach Gruppengröße, bei maximal 7 000 Euro. Maßgeschneiderte Fortbildungsangebote bereiten Lehrkräfte zudem auf interkulturelles Projektmanagement vor und informieren über aktuelle Entwicklungen im jeweiligen Land. Ziel ist es, die deutsch-chinesische Verständigung über themenbezogene Projektarbeit an Schulen nachhaltig zu gestalten. Finanzierung: Stiftung Mercator und Kultusministerkonferenz. 11 chinese bridge – sommercamp in china für berufsschülerinnen und -schüler Ziel des 2018 erstmals durchgeführten Programms ist es, berufliche Auslandserfahrung zu vermitteln, die Mobilitätsbereitschaft junger Berufstätiger zu erhöhen, Kontakt zwischen deutschen und chinesischen Auszubildenden bzw. Berufsbildenden Schulen in Deutschland und China herzustellen, Schulpartnerschaften aufzubauen, interkulturelle Kompetenz zu erweitern und ein aktuelles Chinabild zu vermitteln. Finanzierung: Länder in der Bundesrepublik Deutschland, Stiftung Mercator, Hanban (China). 84 Auszubildende sowie 9 Lehrkräfte/Schulleiter Ausbildungsberufe aus dem gewerblich-technischen, kaufmännischen und IT-Bereich

Publikationen

Folgen Sie dem PAD