Aufrufe
vor 2 Monaten

Demokratie mit eTwinning lernen und praktizieren

  • Text
  • Interkulturell
  • Lernen
  • Digital
  • Europa
  • Bildung
  • Projekt
  • Schule
  • Etwinning
  • Menschen
  • Demokratie
Im eTwinning-Buch zum Jahresschwerpunkt "Demokratiebildung" wird eine Auswahl ausgezeichneter eTwinning-Projekte und -Aktivitäten vorgestellt, die politische Teilhabe, Menschenrechte, kritisches Denken und die Entwicklung einer demokratischen Kultur im Unterricht und an der Schule fördern. Die Beispiele bieten vielfältige Anregungen für den Unterricht. Das Buch kann im PAD-Webshop kostenlos bestellt werden: https://www.kmk-pad.org/service/publikationen/etwinning.html

Einführung

Einführung eTwinning: Aufbau einer demokratischen Schulumgebung „Die Schüler sollten nicht nur für das spätere Leben als Erwachsene in einer Demokratie ausgebildet werden, sondern die Chance erhalten, hier und heute in einer Demokratie zu leben.“ – Alfie Kohn, Autor und Dozent In demokratischen Gesellschaften haben alle Mitglieder per definitionem eine soziale und politische Funktion. Die Bildungsbehörden in Europa sind sich einig darüber, dass junge Menschen deshalb die notwendigen Kompetenzen erwerben müssen, um diese gesellschaftlichen und politischen Aufgaben zu erfüllen. Die Europäische Union hat den Wert, den sie der politischen Bildung beimisst, durch eine Reihe von Initiativen zum Ausdruck gebracht. Die Förderung einer aktiven politischen Teilhabe ist eines der vier Ziele der europäischen politischen Zusammenarbeit im Bereich der allgemeinen und beruflichen Bildung. 1 Darin heißt es insbesondere, dass Bildung interkulturelle Kompetenzen, Irene Pateraki Pedagogical and Monitoring Manager, zentrale eTwinning- Koordinierungsstelle demokratische Werte und die Achtung der Grundrechte fördern, alle Formen von Diskriminierung und Rassismus verhindern und bekämpfen und Kinder, Jugendliche und Erwachsene in die Lage versetzen soll, mit Menschen unterschiedlicher Herkunft respektvoll umzugehen. Die ET2020-Arbeitsgruppe zur Förderung von politischer Bildung und der gemeinsamen Werte von Freiheit, Toleranz und Nichtdiskriminierung durch Bildung hat in ihrem jüngsten Bericht 2 erklärt, dass der Erwerb gemeinsamer Werte und sozialer und staatsbürgerlicher Kompetenzen am besten durch einen interdisziplinären Ansatz in einer Mischung aus speziellen Fächern, kombiniert mit deren Integration in andere Fächer und ihrer Einbettung in eine demokratische Schulkultur und -ethik, gefördert wird. In ihrem Bericht über die politische Bildung von 2017 hat das Expertennetzwerk Eurydice 3 , festgestellt, dass die Erwartungen der Öffentlichkeit an die politische Bildung infolge der erheblichen und wachsenden gesellschaftlichen Herausforderungen gestiegen sind. Sie hat damit auf europäischer Ebene eine höhere Priorität erlangt und steht auch in einer Reihe von Ländern im Rampenlicht. Der konzeptionelle Rahmen basiert auf vier Kompetenzbereichen der politischen 1 Als ET2020 bezeichnet: siehe das Rahmenkonzept unter https://ec.europa.eu/education/policies/europeanpolicy-cooperation/et2020-framework_de sowie die Schlussfolgerungen des Rates unter https://eur-lex.europa. eu/legal-content/DE/TXT/PDF/?uri=CELEX:52009XG0528(01)&from=DE 2 ET2020-Arbeitsgruppe zur Förderung von politischer Bildung und der gemeinsamen Werte von Freiheit, Toleranz und Nichtdiskriminierung durch Bildung im Zeitraum 2016 bis 2018, „Elements of a Policy Framework“ 3 Eurydice ist ein Netzwerk aus 42 nationalen Einrichtungen in allen 38 Ländern des Erasmus+ Programms 6 Wenn nicht an Schulen, wo dann? Demokratie mit eTwinning lernen und praktizieren

Bildung in Bezug auf Wissen, Kompetenzen und Einstellungen: • effektive und konstruktive Interaktion mit anderen; • kritisches Denken; • sozial verantwortliches Verhalten; und • demokratisches Handeln. Die EU war auch aktiv an der Entwicklung der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung beteiligt 4 . Die Agenda 2030 beinhaltet einen Handlungsaufruf zur Förderung des Wohlstands aller Menschen und des Umweltschutzes. Sie erkennt an, dass die Beseitigung der Armut mit Strategien einhergehen muss, die auf eine Reihe gesellschaftlicher Bedürfnisse, insbesondere Bildung und Gesundheit, ausgerichtet sind, während sie gleichzeitig den Klimawandel bekämpfen und den Frieden fördern. Die jungen Menschen werden dabei als „entscheidende Akteure des Wandels“ betrachtet. Aber damit sie diese aktive und führende Rolle übernehmen können, benötigen sie geeignete Unterstützung und passende Hilfsmittel. Bildung spielt eine wichtige Rolle, wenn es darum geht, jungen Menschen Hilfsmittel zur Ausschöpfung der eigenen Kreativität und Innovationskraft und für ein Engagement und eine aktive Beteiligung im Gemeinwesen an die Hand zu geben. Ebenso stellt der Europarat in seinem Bericht über den Stand der Bildung für politische Teilhabe und Menschenrechte in Europa (Report on State of Citizenship and Human Rights Education in Europe, 2017) fest, dass Bildung in allen 47 Mitgliedstaaten zunehmend als Instrument zur Bekämpfung einer zu Terrorismus führenden Radikalisierung, zur erfolgreichen Integration von Migranten und Flüchtlingen und zur Bekämpfung von Demokratiemüdigkeit und Populismus anerkannt wird. Die internationale Zusammenarbeit im Bildungsbereich im Sinne der demokratischen Partizipation und der Menschenrechte nimmt zu und unterstützt nationale Strategien, indem Standards angehoben werden und die Staaten die Möglichkeit erhalten, von den Erfahrungen der anderen zu lernen. „eTwinning Galaxy“ EPAL Nafpaktou, Griechenland Doch trotz dieses wachsenden Verständnisses für den Zusammenhang zwischen Bildung und der allgemeinen demokratischen Gesundheit Europas zeigt der Bericht, dass die Herausforderungen weiterhin bestehen. In vielen Ländern […] ist die Bildung für politische Teilhabe und Menschenrechte nicht ausreichend verankert. In manchen Segmenten, z. B. in der beruflichen Ausbildung, fehlt sie oft völlig. Wo sie vorhanden ist, wird in vielen Fällen nicht genug getan, um ihre Wirkung zu 4 https://sustainabledevelopment.un.org/post2015/transformingourworld 7

Publikationen

Austausch bildet – Juni 2020
Austausch bildet – Dezember 2019
Austausch bildet – Juni 2019
Austausch bildet – Dezember 2018
Austausch bildet - Juni 2018
Austausch bildet Dezember 2017
Programme im Überblick
Bonjour und Guten Tag. Deutsch-französische Zusammenarbeit kompakt.
Jahresbericht 2018/19
Austausch in Zahlen 2018/19
Programme im Überblick
Austausch bildet – Informationsbroschüre
Partnerschulen suchen und finden
Jahresbericht 2017
Jahresbericht 2015: Unterwegs in die Zukunft
Individueller Schüleraustausch mit Erasmus+
"Say no to plastic pollution"
Demokratie mit eTwinning lernen und praktizieren
eTwinning-Projektplakat
Aus der Vergangenheit lernen, unsere Zukunft gestalten: Europas kulturelles Erbe in eTwinning
Partnerschulen suchen und finden
10 gute Gründe für eTwinning
Pop songs and the stories they tell
Schaffung einer Inklusionskultur durch eTwinning
eTwinning-Auszeichnungen
Projektkit "Mach mich zu einem Europäer"
Projektkit "The Colourful Face of Europe"
Web We Want – Handbuch für Pädagogen
Aktives Bürgertum durch eTwinning entwickeln.
Generation eTwinning
eTwinning-Schulteams
eTwinning Handbuch: Der TwinSpace
eTwinning – Das Netzwerk für Schulen in Europa
Projektkit "Teaching Hinduism, Buddhism and the meaning of life in all the major religions"
eTwinning-Projektkit "So schmeckt Europa"
eTwinning-Projektkit "In 40 Tagen durch Europa"
Projektkit: "Digital Positive News Magazine"
Projektkit "Grammunication"
Projektkit "Mach mich zu einem Europäer"
Projektkit "Technik trifft Sprache"
Projektkit "The Colourful Face of Europe"
Erasmus Accreditation
Erasmus+ Success Stories
Success Stories 2018
Erasmus+ Leitfaden für Schulleiter
Individueller Schüleraustausch mit Erasmus+
Erasmus+ für Schulen
Success Stories
Erasmus+ Schule in Europa gestalten
International Business Class: Erasmus+ und eTwinning an einer berufsbildenden Schule
Ein deutsch-polnisches Projekt zu Methoden aktiven Lernens in der frühkindlichen Bildung
Im Schulleiter/-innen-Alltag hilfreiche Führungsstrukturen für sich und andere schaffen
Ein Fortbildungsprojekt mit Erasmus+ Leitaktion 1
Strategische Schulpartnerschaft zum Thema Migration und Integration
Eine deutsch-norwegische Regio-Partnerschaft
Ein deutsch-niederländisches Projekt zur Qualität der Primarbildung
Strategische Schulpartnerschaft zur Biotechnologie
Zum Job-Shadowing nach Malmö
Schulpartnerschaften im Netzwerk der Initiative "Schulen: Partner der Zukunft" (PASCH)
German-American Partnership Program (GAPP)
GAPP-Lexikon
PASCH begeistert junge Menschen für Deutschland – weltweit
Freiwilligendienst kulturweit
Deutsch vermitteln – Frankreich entdecken
Alles drin. FSA-Programm kompakt.
Success Stories
Pop songs and the stories they tell
Integration will gelernt sein. Ein eTwinning-Projekt zum Thema »Flüchtlinge«
Europäische Projekte an der Lessingschule Leipzig
International Business Class: Erasmus+ und eTwinning an einer berufsbildenden Schule
Achtung, hier kommen wir!
Anstoß für Auslandspraktika
Schulerfolg sichern in Leipzig und Riga
Success Stories 2018
"Say no to plastic pollution"
Deutsch im Gepäck
60 Jahre Prämienprogramm

Folgen Sie dem PAD