Aufrufe
vor 3 Jahren

Ein deutsch-niederländisches Projekt zur Qualität der Primarbildung

  • Text
  • Bildung
  • Kinder
  • Europa
  • Pad
Der Übergang von der Kindertagesstätte in die Grundschule stellt für Kinder eine große Änderung in ihrer Bildungsbiografie dar. Umso wichtiger ist es, dass dieser Wechsel gelingt. Welchen Herausforderungen sich Grundschulen und Kindertagesstätten dabei in Zukunft stellen müssen und wie gute Bildung im Primarbereich aussehen kann, damit befassten sich die Teilnehmer/-innen des deutsch-niederländischen Projekts »Explore Quality Improvement in Primary Education« (EQUIPE)

8 | Abstract What does

8 | Abstract What does successful education look like? What challenges do schools and daycare centres have to take up in the 21st century? How do they go up to challenges? The Dutch-German Comenius Regio partnership EQUIPE dealt with these fundamental questions. Regular meetings of educators from the cities of ‘s-Hertogenbosch and Trier took place during the two-year term of the project, which ended in summer 2013. Dutch and German teams from six primary education institutions got to know the educational system of the participating countries and experienced the different learning cultures. They exchanged views on quality improvements in primary education and learnt from each other’s experiences. The project was coordinated by Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion and Pädagogisches Landesinstitut in Rheinland-Pfalz, Germany and the city of ‘s-Hertogenbosch in the Netherlands. EQUIPE was supported by the EU within the framework of COMENIUS.

| 9 0800 3727 687 Unsere kostenfreie Hotline zu Erasmus+ im Schulbereich erreichen Sie werktags 9.00 bis 12.00 und 13.00 bis 15.30 Uhr. Strategische Partnerschaften im Schulbereich — COMENIUS heißt die Aktion für schulische Bildung im EU-Programm für lebenslanges Lernen, das 2013 ausgelaufen ist und im EU-Programm Erasmus+ ihre Fortsetzung gefunden hat. Die EU-Programme unterstützen die Entwicklung hochwertiger und innovativer Bildungsangebote in Europa und fördern die europäische Dimension im Bildungswesen. Sie eröffnen Schülern und Lehrkräften Lernaufenthalte im Ausland, fördern das Erlernen moderner Fremdsprachen und ermöglichen innovative Wege der Zusammenarbeit und Partnerschaft schulischer Einrichtungen in Europa. Erasmus+ Schulbildung — Seit 2014 werden Aktionen wie Regio-Partnerschaften im Programm Erasmus+ fortgeführt: Das Folgeprogramm zum EU-Programm für lebenslanges Lernen ist auf die Ziele der EU-Strategie 2020 ausgerichtet und legt Schwerpunkte auf die Förderung von Schlüsselkompetenzen, Beschäftigungsfähigkeit und die Modernisierung der Systeme der allgemeinen und beruflichen Bildung. Erasmus+ fördert strategische Schulpartnerschaften, Regio-Projekte und Projekte im Schulbereich mit weiteren Partnern. Informationen zum EU-Programm Erasmus+ sind zu finden hier: www.kmk-pad.org/erasmusplus.html Nationale Agentur — Der Pädagogische Austauschdienst (PAD) des Sekretariats der Kultusministerkonferenz ist die Nationale Agentur für EU-Programme im Schulbereich.

Publikationen

Folgen Sie dem PAD