Aufrufe
vor 4 Jahren

Ein Fortbildungsprojekt mit Erasmus+ Leitaktion 1

  • Text
  • Europa
  • Pad
  • London
  • Schule
  • Renate
  • Strathmore
  • Elternarbeit
  • Haus
  • Eltern
  • Ideen
  • Menges
  • Arbeit
  • Entwicklung
Die Fritz-Felsenstein-Schule in Königsbrunn (Bayern) ist ein Förderzentrum für schwer erkrankte und schwerstbetroffene Kinder und Jugendliche. Um neue Konzepte für die Elternarbeit und den Umgang mit schwierigen Kindern zu entwickeln, hospitierten vier Lehrkräfte an der Strathmore School in London (Großbritannien).

steckbrief »Schwierige

steckbrief »Schwierige Schüler und Elternarbeit in Schule, Haus und in der Inklusion« aktion Erasmus+ Schulbildung ziele Die Fritz-Felsenstein-Schule in Königsbrunn (Bayern) ist ein privates Förderzentrum für schwer erkrankte und schwerstbetroffene Kinder und Jugendliche. Das Kollegium aus Lehrkräften, Schulpsychologen und Heilpädagogen steht derzeit vor verschiedenen Herausforderungen: So müssen weitere Schülerinnen und Schüler aufgenommen und integriert werden. Außerdem sollen neu entwickelte Konzepte dazu beitragen, die Eltern besser als bislang einzubinden. Um dafür weitere Impulse zu erhalten, hat die Schule im Rahmen von Leitaktion 1 des Programms Erasmus+ ein Mobilitätsprojekt zum Thema »Schwierige Schüler und Elternarbeit in Schule, Haus und in der Inklusion« durchgeführt. Vier Lehrkräfte hielten sich dazu im März 2016 zu Job-Shadowings und Hospitationen an der Strathmore School in London (Großbritannien) auf – und kamen mit neuen Ideen zurück. Beteiligte Einrichtungen Fritz-Felsenstein-Schule (Privates Förderzentrum) Königsbrunn (Bayern) Strathmore School, London kontakt · Dr. Renate Menges · dr.r.menges@t-online.de laufzeit · Juni 2015 bis Mai 2016 eu-zuschuss · 4.964 € für die deutsche Schule

Weitere gute Beispiele auf www.kmk-pad.org

Publikationen

Folgen Sie dem PAD