Aufrufe
vor 5 Jahren

Ein Fortbildungsprojekt mit Erasmus+ Leitaktion 1

  • Text
  • Europa
  • Pad
  • London
  • Schule
  • Renate
  • Strathmore
  • Elternarbeit
  • Haus
  • Eltern
  • Ideen
  • Menges
  • Arbeit
  • Entwicklung
Die Fritz-Felsenstein-Schule in Königsbrunn (Bayern) ist ein Förderzentrum für schwer erkrankte und schwerstbetroffene Kinder und Jugendliche. Um neue Konzepte für die Elternarbeit und den Umgang mit schwierigen Kindern zu entwickeln, hospitierten vier Lehrkräfte an der Strathmore School in London (Großbritannien).

8 | Abstract The

8 | Abstract The Fritz-Felsenstein-School in Königsbrunn (Bavaria) is a privately financed special education institute for children with severe illnesses and severe disabilities. The team consisting of teachers, educational psychologists and remedial teachers currently faces various challenges: More pupils have to be admitted to the school and integrated, and newly developed concepts are designed to allow for a better involvement of parents. In order to gain further input to support this strategy, the school implemented a mobility project on the topic of »Difficult pupils and work with parents at school, at home and in the context of inclusion« under key action 1 of the Erasmus+ programme. In March 2016, four teachers spent time at Strathmore School in London (Great Britain), they carried out job-shadowings and sat in on classes – returning to Königsbrunn full of new ideas.

0800 3727 687 Unsere kostenfreie Hotline zu Erasmus+ im Schulbereich erreichen Sie werktags 9.00 bis 12.00 und 13.00 bis 15.30 Uhr. Mobilitätsprojekte für Schulpersonal – Europäische Fortbildungen — Leitaktion 1 bietet Schulen und vorschulischen Einrichtungen ein strategisches Instrument für die Weiterentwicklung und Internationalisierung der eigenen Einrichtung. Sie fordert Schulen und vorschulische Einrichtungen auf, Themenfelder zu identifizieren, in denen sie sich weiterentwickeln möchten, und unterstützt diesen Prozess durch die finanzielle Förderung von internationalen Fortbildungsaktivitäten wie die Teilnahme an europäischen Fortbildungskursen, Hospitationen bei europäischen Partnerschulen bzw. eigenes Unterrichten an diesen Schulen. Ziel ist es, die Qualität des Unterrichts zu verbessern, indem Lehrkräfte und Fachpersonal in ihrer beruflichen Entwicklung unterstützt werden. Erasmus+ Schulbildung — Erasmus+ ist das Programm für Bildung, Jugend und Sport der Europäischen Union mit einer Laufzeit von 2014 bis 2020. Das Programm ist auf die Ziele der EU-Strategie 2020 ausgerichtet und legt Schwerpunkte auf die Förderung von Schlüsselkompetenzen, Beschäftigungsfähigkeit und die Modernisierung der Bildungssysteme. Zu den prioritären Zielen im Schulbereich zählen zudem die Verbesserung der Bildungschancen von benachteiligten Kindern und Jugendlichen, die Bekämpfung von Schulversagen und die Förderung der Kompetenzen von Lehrkräften und Schulleitungen. Weitere Informationen zu Erasmus+ Schulbildung: www.kmk-pad.org/erasmusplus.html Nationale Agentur — Der Pädagogische Austauschdienst (PAD) des Sekretariats der Kultusministerkonferenz ist die Nationale Agentur für EU-Programme im Schulbereich.

Publikationen

Folgen Sie dem PAD