Aufrufe
vor 1 Jahr

Erasmus+ – Ein praktischer Leitfaden für Schulleiter

  • Text
  • Schule
  • Schulen
  • Projekt
  • Leitfaden
  • Projekts
  • Teilnehmer
  • Mitarbeiter
  • Schulleiter
  • Ziele
  • Informationen
Der Leitfaden der EU-Kommission erläutert auf anschauliche Weise, wie über Erasmus+ Lehr- und Lernprozesse an Schulen verbessert werden können und welche Schritte hierzu erforderlich sind. Der Leitfaden wurde für leitende Lehrkräfte (Schulleitung, Teamleitung, Koordinatorinnen und Koordinatoren usw.) verfasst, die wissen möchten, was das Erasmus+ Programm auf dem Gebiet der Grund-, Haupt- und Sekundarschulbildung anzubieten hat.

Erasmus+ Ein praktischer Leitfaden für Schulleiter 1.2 Was bietet Erasmus+? Im Folgenden betrachten wir die spezifischen Finanzierungsmöglichkeiten, die für Ihre Schule angeboten werden. Zunächst sollten Sie jedoch der Versuchung widerstehen, Erasmus+ als einen „Marktplatz“ einmaliger Chancen zu begreifen. Dieses flexible Programm bietet vielfältige Optionen und unterstützt sowohl große als auch kleine Projekte. Konzentrieren Sie sich daher auf die Entwicklungsziele Ihrer Schule und prüfen Sie, wie die jeweiligen, von Erasmus+ angebotenen Möglichkeiten zum Erreichen dieser Ziele beitragen könnten. Mit dieser Einstellung eröffnen sich Ihnen vielfältigere potenzielle Vorteile als erwartet. Sie ist zudem Grundlage für den „ganzheitlichen Schulansatz“, den dieser Leitfaden fördert. Ein ganzheitlicher Ansatz für die gesamte Schule Ein Erasmus + Projekt ist dann erfolgreich, wenn es im Schulalltag einen zentralen Stellenwert einnimmt und als ein Projekt wahrgenommen wird, das für Ihre Schule, Ihre Mitarbeiter und Schüler einen hohen Nutzen bringt. Ihr Projekt sollte daher Teil der Entwicklung und strategischen Prioritäten der Schule sein und von allen Akteuren der Schule unterstützt werden. Empfehlung Damit Sie immer über Antragsfristen und Neuigkeiten zu Erasmus+ auf dem Laufenden sind, lohnt es sich, die Website ihrer Nationalen Agentur zu besuchen und sich für deren Newsletter anzumelden. Aktuelle Informationen erhalten Sie auch über die sozialen Medien. Sie finden die Kontaktdaten aller Nationalen Agenturen für Erasmus+ unter: http://ec.europa.eu/programmes/erasmus-plus/tools/nationalagencies Die Tabelle 1 am Ende des Kapitels zeigt einige typische Ziele europäischer Projekte und erläutert, wie diese im Rahmen von Erasmus+ unterstützt werden können. 14

1.2.1 Personalmobilität (Leitaktion 1) Ein Auslandsaufenthalt mit dem Ziel, von einer anderen Schule oder Bildungseinrichtung zu lernen, kann Ihren Mitarbeitern neue berufliche Chancen aufzeigen und ihre Lern- und Unterrichtsmethoden weiterentwickeln. Schulen können Lehrkräfte, Schulleiter sowie pädagogisches Fachpersonal, die in vorschulischen Einrichtungen, in Grund-, Sekundar- oder Berufsschulen tätig sind, zu Aktivitäten im Rahmen der Erasmus+ Leitaktion 1 „Personalmobilität“ entsenden, um ihre Kenntnisse und Fähigkeiten zu erweitern oder ihre Sprachkompetenzen zu verbessern. Mobilitätsaktivitäten bieten die Gelegenheit, Wissen und Arbeitsmethoden auszutauschen und Bildung aus einem breiter gefassten Blickwinkel zu betrachten. 1.2.1.1 Wie kann meine Schule von Personalmobilitätsprojekten profitieren? Schulen können die folgenden Personalmobilitätsaktivitäten für sich nutzen: • Aktivitäten zu Unterrichtszwecken: Im Rahmen dieser Aktivitäten können Lehrkräfte und sonstiges schulisches Lehrpersonal an einer Partnerschule im Ausland unterrichten. Für Mitarbeiter ist dies eine ausgezeichnete Möglichkeit, um andere europäische Bildungssysteme kennenzulernen und ihre fachlichen Kenntnisse und Fähigkeiten weiterzuentwickeln. • Aktivitäten zu Fort- und Weiterbildungszwecken: Dazu gehören strukturierte Kurse und Schulungen, Job Shadowing und Hospitationen an einer Partnerschule oder anderen relevanten Einrichtungen. Von diesen Aktivitäten profitieren alle Mitarbeiter der Schule, nicht nur die Lehrkräfte. Alle Aktivitäten dauern zwischen zwei Tagen und zwei Monaten und werden aus Mitteln eines ein- oder zweijährigen Personalmobilitätsprojekts finanziert. Während des Finanzierungszeitraums können somit mehrere Mitarbeiter an Mobilitätsaktivitäten teilnehmen. Teil 1: Eine Einführung in Erasmus+ für Schulen Was wird geboten? 1.2.1.2 Wie sind Personalmobilitätsprojekte strukturiert? Die Beteiligung an einem Personalmobilitätsprojekt kann auf zwei Arten erfolgen: • Als antragstellende/entsendende Organisation: zuständig für die Beantragung von Projekten, die Berichtlegung der Ergebnisse und die Auswahl der ins Ausland zu entsendenden Mitarbeiter. • Als aufnehmende Organisation: zuständig für die Aufnahme von Lehrkräften, Lehrern in Ausbildung oder sonstigem schulischem Lehrpersonal. Sie können Ihren Gastlehrkräften beispielsweise Aktivitäten anbieten oder deren Unterrichtsaktivitäten nutzen. Die jeweilige Funktion der aufnehmenden Organisation hängt von dem Typ der Aktivität ab. So kann die aufnehmende Organisation beispielsweise einen strukturierten Kurs oder eine Schulungsveranstaltung anbieten oder Job Shadowing bzw. Unterrichtseinsätze für die entsendeten Mitarbeiter organisieren. Die aufnehmende Organisation wird nicht direkt über das Erasmus+ Programm finanziert. 15

Publikationen

Austausch bildet – Informationsbroschüre
Programme im Überblick
Jahresbericht 2017
Jahresbericht 2015: Unterwegs in die Zukunft
Programme im Überblick
Bonjour und Guten Tag. Deutsch-französische Zusammenarbeit kompakt.
Individueller Schüleraustausch mit Erasmus+
Internationale eTwinning-Veranstaltungen 2019
Partnerschulen suchen und finden
Austausch bildet – Juni 2019
Austausch bildet – Dezember 2018
Austausch bildet - Juni 2018
Austausch bildet Dezember 2017
Austausch bildet Juni 2017
Austausch bildet Dezember 2016
Austausch bildet Juni 2016
Austausch bildet 2015
Austausch bildet Juni 2015
10 gute Gründe für eTwinning
Internationale eTwinning-Veranstaltungen 2019
eTwinning Handbuch: Der TwinSpace
Aus der Vergangenheit lernen, unsere Zukunft gestalten: Europas kulturelles Erbe in eTwinning
Partnerschulen suchen und finden
eTwinning – Das Netzwerk für Schulen in Europa
Schaffung einer Inklusionskultur durch eTwinning
eTwinning-Auszeichnungen
Deutscher eTwinning-Preis 2016
Generation eTwinning
eTwinning-Schulteams
Die ausgezeichneten Schulen im Überblick
Aktives Bürgertum durch eTwinning entwickeln.
Web We Want – Handbuch für Pädagogen
Pop songs and the stories they tell
Projektkit "The Colourful Face of Europe"
Projektkit "Technik trifft Sprache"
Projektkit "Mach mich zu einem Europäer"
Projektkit "Grammunication"
Projektkit: "Digital Positive News Magazine"
Erasmus+ für Schulen
Erasmus+ Leitfaden für Schulleiter
Erasmus+ Schule in Europa gestalten
Success Stories
Individueller Schüleraustausch mit Erasmus+
Erasmus+ – Europa stärken, Schule entwickeln
Rund um Erasmus+ – Europäische Projektarbeit von A bis Z.
Erasmus+ Europa gestalten, Schule entwickeln
Success Stories 2016 Erasmus+ im Schulbereich
Ein deutsch-polnisches Projekt zu Methoden aktiven Lernens in der frühkindlichen Bildung
Im Schulleiter/-innen-Alltag hilfreiche Führungsstrukturen für sich und andere schaffen
Ein Fortbildungsprojekt mit Erasmus+ Leitaktion 1
Strategische Schulpartnerschaft zum Thema Migration und Integration
Eine deutsch-norwegische Regio-Partnerschaft
Ein deutsch-niederländisches Projekt zur Qualität der Primarbildung
Strategische Schulpartnerschaft zur Biotechnologie
Zum Job-Shadowing nach Malmö
International Business Class: Erasmus+ und eTwinning an einer berufsbildenden Schule
Schulpartnerschaften im Netzwerk der Initiative "Schulen: Partner der Zukunft" (PASCH)
German-American Partnership Program (GAPP)
GAPP-Lexikon
PASCH begeistert junge Menschen für Deutschland – weltweit
Freiwilligendienst kulturweit
Deutsch vermitteln – Frankreich entdecken
Success Stories
Pop songs and the stories they tell
Integration will gelernt sein. Ein eTwinning-Projekt zum Thema »Flüchtlinge«
Europäische Projekte an der Lessingschule Leipzig
International Business Class: Erasmus+ und eTwinning an einer berufsbildenden Schule
Achtung, hier kommen wir!
Anstoß für Auslandspraktika
Schulerfolg sichern in Leipzig und Riga
Deutsch im Gepäck

Folgen Sie dem PAD