Aufrufe
vor 1 Jahr

Erasmus+ – Ein praktischer Leitfaden für Schulleiter

  • Text
  • Schule
  • Schulen
  • Projekt
  • Leitfaden
  • Projekts
  • Teilnehmer
  • Mitarbeiter
  • Schulleiter
  • Ziele
  • Informationen
Der Leitfaden der EU-Kommission erläutert auf anschauliche Weise, wie über Erasmus+ Lehr- und Lernprozesse an Schulen verbessert werden können und welche Schritte hierzu erforderlich sind. Der Leitfaden wurde für leitende Lehrkräfte (Schulleitung, Teamleitung, Koordinatorinnen und Koordinatoren usw.) verfasst, die wissen möchten, was das Erasmus+ Programm auf dem Gebiet der Grund-, Haupt- und Sekundarschulbildung anzubieten hat.

Erasmus+ Ein praktischer Leitfaden für Schulleiter 2.1.8 Ausarbeiten eines qualifizierten Antrags Nachdem Sie sich für eine Erasmus+ Aktivität entschieden und Ihr Projektteam ermittelt haben, folgt im nächsten Schritt der Antragsentwurf. In dieser Phase stehen Ihnen Beratung und zahlreiche Materialien zu Ihrer Unterstützung zur Verfügung. Sprechen Sie einfach Ihre Nationale Agentur an, die Ihnen gerne weiterhelfen wird. Die gute Nachricht: Bei Erasmus+ sind die finanziellen Anforderungen in Bezug auf das Antragsverfahren recht unkompliziert. Der Zuschuss wird nahezu vollständig auf Basis der Einzelkosten gewährt und beim Ausfüllen des Antragsformulars automatisch entsprechend der angegebenen Aktivitäten berechnet. Bevor Sie beginnen, empfehlen wir Ihnen, sich im Erasmus+ Leitfaden genauer über den Projekttyp zu informieren, den Sie beantragen möchten. Lesen Sie außerdem aufmerksam die Informationen zu der Leitaktion, die beantragt werden soll. Dazu gehören die Förder- und Qualitätsprüfungskriterien sowie Antragsverfahren und formale Anforderungen. • Förderfähigkeit: Damit Ihre Organisation oder Partnerschaft Finanzmittel erhalten kann, müssen die im Programmleitfaden genannten Kriterien der spezifischen Leitaktion erfüllt sein, an der Sie interessiert sind. Prüfen Sie, ob Sie alle Förderkriterien erfüllen. • Bewertungskriterien: Im Programmleitfaden finden Sie die Kriterien, anhand derer Ihr Antrag bewertet wird. Stellen Sie sicher, dass Ihr Antrag alle relevanten Qualitätskriterien berücksichtigt. Es ist auch sinnvoll, sich mit dem Erasmus+ Leitfaden für Gutachter vertraut zu machen, um den Bewertungsprozess und das Punkteverfahren der Gutachter zu verstehen, die Ihren Antrag evaluieren. • Antragsverfahren: Beachten Sie, dass sich sowohl die antragstellende Einrichtung als auch die entsprechenden Partnereinrichtungen vor dem Ausfüllen eines Erasmus+ Antragsformulars im Teilnehmerportal der Europäischen Kommission registrieren müssen. Ausführliche Informationen zur Registrierung finden Sie im Benutzerhandbuch des Teilnehmerportals. • Formale Anforderungen: Wichtig ist, dass Sie die Anforderungen an Antragsteller lesen und durcharbeiten, damit Sie nachweisen können, dass Ihre Organisation über die entsprechenden organisatorischen und finanziellen Fähigkeiten verfügt, um das Erasmus+ Projekt erfolgreich durchzuführen. Empfehlung Die meisten Nationalen Agenturen bieten Informationsveranstaltungen an, um Organisationen bei der Beantragung von Finanzmitteln zu unterstützen. Sie sollten an diesen Veranstaltungen unbedingt teilnehmen und sich beraten lassen. 40

Bei allen Aktivitäten, die Sie im Rahmen von Erasmus+ beantragen, müssen Sie die Relevanz, Qualität und Wirkung Ihrer Aktivitäten nachweisen. Ein guter Ansatz ist, die in Ihren Projektplan abgestimmten Aktivitäten anhand dieser Schlüsselkriterien zu präsentieren. Bedenken Sie dabei auch, dass sowohl die Leitaktion 1 (Personalmobilität) als auch die Leitaktion 2 (Strategische Partnerschaften) von Erasmus+ sehr spezifische Anforderungen stellen. Daher ist es wichtig, den Erasmus+ Programmleitfaden beim Ausfüllen Ihres Antrags gründlich zu lesen. Relevanz • für die Schule und Bedürfnisse der Teilnehmer • für die Erasmus+ Aktion Qualität • der Projektkonzeption • der Teilnehmerauswahl und -vorbereitung • der Validierung und Anerkennung von Lernergebnissen Abbildung 3: Elemente eines aussagekräftigen Antrags Wirkung • durch einen gut ausgearbeiteten Verbreitungsplan gewährleistet • mit Evaluierungsaktivitäten während des gesamten Projekts Teil 2: Erasmus+ Leitfaden für Schulen Vor dem Projekt Darüber hinaus sind weitere wichtige Erfolgskriterien zu betrachten. Fragen Sie sich, ob Ihr Projekt die folgenden Anforderungen erfüllt: • Hintergrund und Erfahrung der Partner • Solide Evaluierungsstrategie • Klare Pläne für Vorbereitung, Umsetzung und Nachbereitung • Guter Einsatz der Finanzmittel • Klare Verbindungen zur EU-Politik • Innovation • Mehrwert 41

Publikationen

Austausch bildet – Informationsbroschüre
Programme im Überblick
Jahresbericht 2017
Jahresbericht 2015: Unterwegs in die Zukunft
Programme im Überblick
Bonjour und Guten Tag. Deutsch-französische Zusammenarbeit kompakt.
Individueller Schüleraustausch mit Erasmus+
Internationale eTwinning-Veranstaltungen 2019
Partnerschulen suchen und finden
Austausch bildet – Juni 2019
Austausch bildet – Dezember 2018
Austausch bildet - Juni 2018
Austausch bildet Dezember 2017
Austausch bildet Juni 2017
Austausch bildet Dezember 2016
Austausch bildet Juni 2016
Austausch bildet 2015
Austausch bildet Juni 2015
10 gute Gründe für eTwinning
Internationale eTwinning-Veranstaltungen 2019
eTwinning Handbuch: Der TwinSpace
Aus der Vergangenheit lernen, unsere Zukunft gestalten: Europas kulturelles Erbe in eTwinning
Partnerschulen suchen und finden
eTwinning – Das Netzwerk für Schulen in Europa
Schaffung einer Inklusionskultur durch eTwinning
eTwinning-Auszeichnungen
Deutscher eTwinning-Preis 2016
Generation eTwinning
eTwinning-Schulteams
Die ausgezeichneten Schulen im Überblick
Aktives Bürgertum durch eTwinning entwickeln.
Web We Want – Handbuch für Pädagogen
Pop songs and the stories they tell
Projektkit "The Colourful Face of Europe"
Projektkit "Technik trifft Sprache"
Projektkit "Mach mich zu einem Europäer"
Projektkit "Grammunication"
Projektkit: "Digital Positive News Magazine"
Erasmus+ für Schulen
Erasmus+ Leitfaden für Schulleiter
Erasmus+ Schule in Europa gestalten
Success Stories
Individueller Schüleraustausch mit Erasmus+
Erasmus+ – Europa stärken, Schule entwickeln
Rund um Erasmus+ – Europäische Projektarbeit von A bis Z.
Erasmus+ Europa gestalten, Schule entwickeln
Success Stories 2016 Erasmus+ im Schulbereich
Ein deutsch-polnisches Projekt zu Methoden aktiven Lernens in der frühkindlichen Bildung
Im Schulleiter/-innen-Alltag hilfreiche Führungsstrukturen für sich und andere schaffen
Ein Fortbildungsprojekt mit Erasmus+ Leitaktion 1
Strategische Schulpartnerschaft zum Thema Migration und Integration
Eine deutsch-norwegische Regio-Partnerschaft
Ein deutsch-niederländisches Projekt zur Qualität der Primarbildung
Strategische Schulpartnerschaft zur Biotechnologie
Zum Job-Shadowing nach Malmö
International Business Class: Erasmus+ und eTwinning an einer berufsbildenden Schule
Schulpartnerschaften im Netzwerk der Initiative "Schulen: Partner der Zukunft" (PASCH)
German-American Partnership Program (GAPP)
GAPP-Lexikon
PASCH begeistert junge Menschen für Deutschland – weltweit
Freiwilligendienst kulturweit
Deutsch vermitteln – Frankreich entdecken
Success Stories
Pop songs and the stories they tell
Integration will gelernt sein. Ein eTwinning-Projekt zum Thema »Flüchtlinge«
Europäische Projekte an der Lessingschule Leipzig
International Business Class: Erasmus+ und eTwinning an einer berufsbildenden Schule
Achtung, hier kommen wir!
Anstoß für Auslandspraktika
Schulerfolg sichern in Leipzig und Riga
Deutsch im Gepäck

Folgen Sie dem PAD