Aufrufe
vor 1 Jahr

Erasmus+ Leitfaden für Schulleiter

  • Text
  • Fortbildung
  • Schulpartnerschaft
  • Europa
  • Schule
  • Erasmus
  • Schulleiter
Wie kann ich mit einer Erasmus+ Finanzierung die Lehr- und Lernprozesse in meiner Schule verbessern? Welche Weiterbildungsmaßnahmen können wir unseren Lehrkräften über Erasmus+ anbieten? Wie kann Erasmus+ dazu beitragen, den Bekanntheitsgrad meiner Schule zu steigern und eine Verbindung mit Interessengruppen herzustellen? Die Antworten auf diese und viele andere Fragen finden Sie im neuen Erasmus+ Leitfaden für Schulleiter. Der Leitfaden wurde für leitende Lehrkräfte (Schulleiter, Teamleiter, Koordinatoren usw.) verfasst, die wissen möchten, was das Erasmus+ Programm auf dem Gebiet der Grund-, Haupt- und Sekundarschulbildung anzubieten hat.

Erasmus+ Ein praktischer Leitfaden für Schulleiter Erstellen und Verbreiten hochwertiger Fotos und Videos Es ist wichtig, die Teilnehmer an Erasmus+ Aktivitäten zu bitten, ihre Erfahrungen zu dokumentieren. Dadurch lässt sich sicherstellen, dass die Leistungen Ihrer Schule anhand hochwertiger Fotos und Videos sichtbar werden. Dazu werden in Projekten die folgenden Maßnahmen durchgeführt: • Die Teilnehmer erhalten Kameras auf Leihbasis, mit denen sie ihre Erfahrungen mit Foto- oder Videotagebüchern dokumentieren können. Falls keine Ausrüstung verliehen werden kann, können die Teilnehmer ihre eigenen Geräte nutzen oder Aufnahmen mit ihren Handys machen. • Die Teilnehmer werden gebeten, während ihrer Projektarbeiten viele „arbeitsbezogene“ Fotos und Videos aufzunehmen, damit Sie eine Fülle von Material als Nachweis der Projektaktivitäten zur Verfügung haben. • Die Teilnehmer werden gebeten, genau zu überlegen, was und wie lange sie filmen. Der Bearbeitungsaufwand mehrstündiger Filme ist hoch. • Die Teilnehmer werden für nationale und internationale Rechtsvorschriften zu Copyright, Datenschutz und dem Recht am eigenen Bild sensibilisiert. Jede Person, die fotografiert wird, sollte schriftlich ihr Einverständnis erklären. Stellen Sie sicher, dass Ihnen auch die Zustimmung der Eltern vorliegt, bevor Sie Kinder fotografieren oder filmen. Sie können dazu den Eltern zu Beginn des Projekts ein Formular aushändigen. Der Begriff „Verwertung“ bedeutet, dass das europäische Projekt zum Vorteil Ihrer Schule oder Gemeinschaft bzw. zur Verbesserung der allgemeinen und beruflichen Bildung auf lokaler Ebene und darüber hinaus genutzt wird. Das grundlegende Ziel von Maßnahmen zur Verwertung von Inhalten ist es sicherzustellen, dass die neuen Erkenntnisse, Kompetenzen und Arbeitsmethoden Ihrer Schule auch weit über die Dauer des Projekts hinaus angewandt und umgesetzt werden. Beispiel: • Die Teilnehmer könnten ihren Kollegen an der Schule Rückmeldung zu Konzepten geben, die von anderen eingesetzt werden, um so Impulse für die Einführung neuer Arbeitsweisen zu geben. • Ihre Schule könnte die während der Aktivität erlernten Methoden im Unterricht und auf Leitungsebene einführen. • Ihre Schule könnte den Fremdsprachenerwerb in der Schule, bei Kollegen, Schülern, in der Familie und im Freundeskreis fördern. • Ihre Schule könnte es weiteren Schülern und Kollegen ermöglichen, an vergleichbaren Aktivitäten oder zukünftigen Projekten teilzunehmen. • Ihr Projekt oder Ihre Aktivität könnte als Ausgangspunkt für die Beteiligung an anderen europäischen Projekten dienen. 2.2.6 Letzte Schritte: Positiver Abschluss Ihres Projekts bzw. Ihrer Aktivität Kurz vor Abschluss der Aktivitäten ist es wichtig zu signalisieren, dass das europäische Projekt nicht an diesem Punkt endet. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, um die Teilnehmer anzuhalten schriftlich zu dokumentieren, wie sie ihr neu gewonnenen Kenntnisse innerhalb der Schule oder im Rahmen ihrer beruflichen oder akademischen Weiterentwicklung anwenden wollen. Weiterhin lohnt es sich, den Kontakt zu Ihren Partner nicht abreißen zu lassen. Organisieren Sie Nachbereitungstreffen oder telefonieren Sie miteinander, um ein weiteres Erasmus+ Projekt zu planen. Sie können auch über eTwinning im Gespräch bleiben. Die nachhaltige Nutzung der Lernergebnisse ist ein wichtiger Bestandteil jedes europäischen Projekts, auf den im Abschnitt „Nach dem Projekt“ dieses Leitfadens eingegangen wird. Teil 2: Erasmus+ Leitfaden für Schulen Während des Projekts „ Erasmus+ bereichert unsere schulische Arbeit und gestaltet sie abwechslungsreicher. Wir sind jetzt für immer eine europäische Schule.“ Ricarda Geidelt, Lehrerin, Deutschland 62 63

Publikationen

Austausch bildet – Juni 2020
Austausch bildet – Dezember 2019
Austausch bildet – Juni 2019
Austausch bildet – Dezember 2018
Austausch bildet - Juni 2018
Austausch bildet Dezember 2017
Programme im Überblick
Bonjour und Guten Tag. Deutsch-französische Zusammenarbeit kompakt.
Jahresbericht 2018/19
Austausch in Zahlen 2018/19
Programme im Überblick
Austausch bildet – Informationsbroschüre
Partnerschulen suchen und finden
Jahresbericht 2017
Jahresbericht 2015: Unterwegs in die Zukunft
Individueller Schüleraustausch mit Erasmus+
"Say no to plastic pollution"
Demokratie mit eTwinning lernen und praktizieren
eTwinning-Projektplakat
Aus der Vergangenheit lernen, unsere Zukunft gestalten: Europas kulturelles Erbe in eTwinning
Partnerschulen suchen und finden
10 gute Gründe für eTwinning
Pop songs and the stories they tell
Schaffung einer Inklusionskultur durch eTwinning
eTwinning-Auszeichnungen
Projektkit "Mach mich zu einem Europäer"
Projektkit "The Colourful Face of Europe"
Web We Want – Handbuch für Pädagogen
Aktives Bürgertum durch eTwinning entwickeln.
Generation eTwinning
eTwinning-Schulteams
eTwinning Handbuch: Der TwinSpace
eTwinning – Das Netzwerk für Schulen in Europa
Projektkit "Teaching Hinduism, Buddhism and the meaning of life in all the major religions"
eTwinning-Projektkit "So schmeckt Europa"
eTwinning-Projektkit "In 40 Tagen durch Europa"
Projektkit: "Digital Positive News Magazine"
Projektkit "Grammunication"
Projektkit "Mach mich zu einem Europäer"
Projektkit "Technik trifft Sprache"
Projektkit "The Colourful Face of Europe"
Erasmus Accreditation
Erasmus+ Success Stories
Success Stories 2018
Erasmus+ Leitfaden für Schulleiter
Individueller Schüleraustausch mit Erasmus+
Erasmus+ für Schulen
Success Stories
Erasmus+ Schule in Europa gestalten
International Business Class: Erasmus+ und eTwinning an einer berufsbildenden Schule
Ein deutsch-polnisches Projekt zu Methoden aktiven Lernens in der frühkindlichen Bildung
Im Schulleiter/-innen-Alltag hilfreiche Führungsstrukturen für sich und andere schaffen
Ein Fortbildungsprojekt mit Erasmus+ Leitaktion 1
Strategische Schulpartnerschaft zum Thema Migration und Integration
Eine deutsch-norwegische Regio-Partnerschaft
Ein deutsch-niederländisches Projekt zur Qualität der Primarbildung
Strategische Schulpartnerschaft zur Biotechnologie
Zum Job-Shadowing nach Malmö
Schulpartnerschaften im Netzwerk der Initiative "Schulen: Partner der Zukunft" (PASCH)
German-American Partnership Program (GAPP)
GAPP-Lexikon
PASCH begeistert junge Menschen für Deutschland – weltweit
Freiwilligendienst kulturweit
Deutsch vermitteln – Frankreich entdecken
Alles drin. FSA-Programm kompakt.
Success Stories
Pop songs and the stories they tell
Integration will gelernt sein. Ein eTwinning-Projekt zum Thema »Flüchtlinge«
Europäische Projekte an der Lessingschule Leipzig
International Business Class: Erasmus+ und eTwinning an einer berufsbildenden Schule
Achtung, hier kommen wir!
Anstoß für Auslandspraktika
Schulerfolg sichern in Leipzig und Riga
Success Stories 2018
"Say no to plastic pollution"
Deutsch im Gepäck
60 Jahre Prämienprogramm

Folgen Sie dem PAD