Aufrufe
vor 2 Jahren

Generation eTwinning

  • Text
  • Etwinning
  • Kapitel
  • Projekt
  • Nationale
  • Erfahrungen
  • Bildung
  • Schule
  • Kompetenzen
  • Verschiedenen
  • Lernte
  • Hhttps
Nach zehn Jahren eTwinning war es Zeit für eine Bestandsaufnahme. Lesen Sie Erfahrungsberichte von Schülerinnen und Schülern, Lehrkräften und Studierenden, die in den letzten Jahren bei eTwinning mitwirkten. Dieses Buch belegt die vielfältigen Auswirkungen, die eTwinning auf das Leben vieler hatte. Hier über die Seite des PAD bestellen: goo.gl/WCSTWu

Inhaltsverzeichnis 05

Inhaltsverzeichnis 05 Einführung 08 Kapitel 1: Wertschätzung der Vielfalt der europäischen Kultur 18 Kapitel 2: Eine andere Lernerfahrung 26 Kapitel 3: Persönliche Reifung 34 Kapitel 4: Entwicklung neuer Kompetenzen 42 Kapitel 5: Einfluss auf den weiteren Werdegang 48 Fazit 49 Über eTwinning 50 Infografiken: Wie wir gewachsen sind 52 Infografiken: Wo stehen wir jetzt? 54 Koordinierungsstellen 4

Einführung GENERATION e TWINNING Vor einigen Jahren war die „Generation Erasmus“ ein viel diskutiertes Thema. Viele der Leser dieses Buches, mich eingeschlossen, profitierten vom Erasmus-Austauschprogramm, das jedes Jahr Tausende von Studenten zum Studium von einem oder mehreren Semestern an einer ausländischen Universität motivierte. Was mich betrifft, und ich bin sicher, ich kann hier für die Mehrheit der Glücklichen sprechen, die im Rahmen dieses Programms ins Ausland gingen, war es die erste wirklich europäische Erfahrung meines Lebens. Im Jahr 1992 studierte ich ein Semester in Uppsala, an der ältesten und wahrscheinlich berühmtesten Universität ganz Skandinaviens. Ich lernte diese seltsame neue Sache namens „Internet“ kennen, hatte meine erste E-Mail- Adresse und erweiterte mein Wissen über die Geisteswissenschaften in den Gängen von Carolina Rediviva, der Bibliothek, in der der Philosoph Michel Foucault den Großteil seiner Zeit verbrachte. Neben dem Studium der Kommunikations- und Sozialwissenschaften bei hervorragenden Professoren traf ich junge Leute aus ganz Europa. Während dieser Tage in Uppsala lernte ich den Unterschied zwischen Dänen und Schweden kennen und wurde mir der Gegensätze in Belgien bewusst, wo Flamen und Wallonen in einer dritten Sprache miteinander reden und aus verschiedenen Ländern zu kommen scheinen. Erasmus veränderte das Leben Tausender Menschen und hat, wie Umberto Eco es ausdrückte, „die erste Generation junger Europäer geschaffen“. Als eTwinning im Jahr 2005 ins Leben gerufen wurde, hätten nicht viele Personen darauf gewettet, dass dieses Programm zehn Jahre laufen würde. Als auf der eTwinning-Konferenz 2005 die erste „Schulpartnerschaft“ entstand, fühlte es sich wie eine Revolution an. Jetzt, nach mehr als 44.000 registrierten Projekten, können wir feststellen, dass dies der Beginn einer Erfolgsgeschichte war, die mehr als 2 Millionen Schüler einbezog und von Hundertausenden Lehrkräften vorangetrieben wurde. eTwinning hat sich im Laufe der Jahre zum anerkannt größten Lehrernetzwerk auf der Welt entwickelt. Zahlen erzählen jedoch nicht die ganze Geschichte. eTwinning ist flexibel und anpassbar, unbürokratisch, erneuert sich immer wieder selbst und behielt doch seinen ursprünglichen Enthusiasmus aufrecht. Deshalb machten innovative Lehrkräfte begeistert mit und begannen, sich zu vernetzen. Viele dieser eTwinner blieben dieser Plattform bis heute treu. Manche Lehrkräfte drücken es so aus: eTwinning ist zu einem Lebensstil geworden, der sich nicht in Statistiken und Zahlen messen lässt, weil dadurch neue kulturelle Normen entstehen, die offener für Veränderungen, Innovationen und Diversität sind. Dieses Buch belegt die diversen Auswirkungen, die eTwinning auf das Leben vieler hatte. eTwinning durchdringt Schulen und die gesamte lokale Gemeinschaft auf allen sozialen Ebenen mit der Dynamik eines Netzwerks aus Lehrkräften, die nicht persönlich zu ihren Partnern reisen, sondern mithilfe von IKT auf täglicher Basis in Kontakt bleiben. Wenn Sie die Erfahrungsberichte von Lehrkräften in früheren eTwinning-Bro- 5

Publikationen

Austausch bildet – Juni 2020
Austausch bildet – Dezember 2019
Austausch bildet – Juni 2019
Austausch bildet – Dezember 2018
Austausch bildet - Juni 2018
Austausch bildet Dezember 2017
Austausch bildet Juni 2017
Austausch bildet Dezember 2016
Austausch bildet Juni 2016
Austausch bildet 2015
Austausch bildet Juni 2015
Programme im Überblick
Bonjour und Guten Tag. Deutsch-französische Zusammenarbeit kompakt.
Jahresbericht 2018/19
Austausch in Zahlen 2018/19
Programme im Überblick
Austausch bildet – Informationsbroschüre
Partnerschulen suchen und finden
Jahresbericht 2017
Jahresbericht 2015: Unterwegs in die Zukunft
Individueller Schüleraustausch mit Erasmus+
eTwinning-Projektplakat
Internationale eTwinning-Veranstaltungen 2020
Aus der Vergangenheit lernen, unsere Zukunft gestalten: Europas kulturelles Erbe in eTwinning
Partnerschulen suchen und finden
10 gute Gründe für eTwinning
Pop songs and the stories they tell
Schaffung einer Inklusionskultur durch eTwinning
eTwinning-Auszeichnungen
Projektkit "Mach mich zu einem Europäer"
Projektkit "The Colourful Face of Europe"
Deutscher eTwinning-Preis 2016
Web We Want – Handbuch für Pädagogen
Aktives Bürgertum durch eTwinning entwickeln.
Die ausgezeichneten Schulen im Überblick
Generation eTwinning
eTwinning-Schulteams
eTwinning Handbuch: Der TwinSpace
eTwinning – Das Netzwerk für Schulen in Europa
eTwinning-Projektkit "So schmeckt Europa"
eTwinning-Projektkit "In 40 Tagen durch Europa"
Projektkit: "Digital Positive News Magazine"
Projektkit "Grammunication"
Projektkit "Mach mich zu einem Europäer"
Projektkit "Technik trifft Sprache"
Projektkit "The Colourful Face of Europe"
Success Stories 2018
Erasmus+ Leitfaden für Schulleiter
Individueller Schüleraustausch mit Erasmus+
Erasmus+ für Schulen
Success Stories
Erasmus+ Schule in Europa gestalten
Erasmus+ – Europa stärken, Schule entwickeln
Rund um Erasmus+ – Europäische Projektarbeit von A bis Z.
Erasmus+ Europa gestalten, Schule entwickeln
International Business Class: Erasmus+ und eTwinning an einer berufsbildenden Schule
Ein deutsch-polnisches Projekt zu Methoden aktiven Lernens in der frühkindlichen Bildung
Im Schulleiter/-innen-Alltag hilfreiche Führungsstrukturen für sich und andere schaffen
Ein Fortbildungsprojekt mit Erasmus+ Leitaktion 1
Strategische Schulpartnerschaft zum Thema Migration und Integration
Eine deutsch-norwegische Regio-Partnerschaft
Ein deutsch-niederländisches Projekt zur Qualität der Primarbildung
Strategische Schulpartnerschaft zur Biotechnologie
Zum Job-Shadowing nach Malmö
Success Stories 2016 Erasmus+ im Schulbereich
Schulpartnerschaften im Netzwerk der Initiative "Schulen: Partner der Zukunft" (PASCH)
German-American Partnership Program (GAPP)
GAPP-Lexikon
PASCH begeistert junge Menschen für Deutschland – weltweit
Freiwilligendienst kulturweit
Deutsch vermitteln – Frankreich entdecken
Success Stories
Pop songs and the stories they tell
Integration will gelernt sein. Ein eTwinning-Projekt zum Thema »Flüchtlinge«
Europäische Projekte an der Lessingschule Leipzig
International Business Class: Erasmus+ und eTwinning an einer berufsbildenden Schule
Achtung, hier kommen wir!
Anstoß für Auslandspraktika
Schulerfolg sichern in Leipzig und Riga
Success Stories 2018
Deutsch im Gepäck
60 Jahre Prämienprogramm

Folgen Sie dem PAD