Aufrufe
vor 1 Jahr

Klimawandel unterrichten mit eTwinning

Schulklassen in Aktion mit eTwinning, dem digitalen europäischen Netzwerk im Programm Erasmus+. Ein eTwinning-Buch mit Beispielen aus der Praxis. Sie können die Broschüre kostenlos bestellen unter www.kmk-pad.org/webshop

Der

Der Klimawandel ist kompliziert und vielschichtig. Wir brauchen Bildung, Daten und die Forschungsergebnisse von Expert/innen, um Alternativen für das schädliche Verhalten, das wir heutzutage praktizieren, zu finden. Wir sind die Erwachsenen von morgen, und Bildung ist der Nährboden für innovative Ideen, welche die trostlose Gegenwart in eine hoffnungsvolle Zukunft verwandeln. LERNT, DENKT MIT, SEID INNOVATIV. CHRISTOS, 14, GRIECHENLAND Der Klimawandel ist ein großes Problem, das unser Leben beeinflusst. Ich persönlich denke, junge Menschen sollten aktiv werden, um den Klimawandel zu stoppen. Wenn wir nicht handeln, werden die nächsten Generationen unserem schlechten Beispiel folgen, und der Klimawandel wird sich noch verschlimmern. Wir sollten die Menschen in unserem Umfeld motivieren, zu recyceln. Wir sollten weniger Plastik nutzen und mehr Zeit in der Natur verbringen. Wir sollten auch unsere eigenen Lebensmittel anbauen und nichts wegwerfen. Wir könnten mehr darauf achten, welche Kleidung wir tragen und welche Dinge wir benutzen. IRIS, 17, KROATIEN Nicht jeder kann alles tun, aber das Wichtigste ist, dass wir alles tun, was wir können, um unsere Erde zu retten. Die Auswirkungen des Klimawandels scheinen verheerend, aber es gibt noch Hoffnung. Benutzt keine Strohhalme aus Plastik! Nutzt Mehrwegtaschen! Pflanzt einen Baum! Verbraucht weniger Strom! Es ist so einfach! ALINA, 11, RUMÄNIEN 44 SCHULKLASSEN IN AKTION Klimawandel unterrichten mit eTwinning

Während wir mit Covid-19 und dem Lockdown beschäftigt waren, hatten die Welt und die Natur die Chance, zu heilen. Aufgrund unseres Verhaltens wie der Nutzung fossiler Brennstoffe und dem Abholzen von Wald ist der Klimawandel zu einem so großen Problem geworden. Aber leider kümmern wir uns immer noch nicht genug. Wir sind nur kurz traurig und sagen uns dann, dass wir allein ja doch nichts tun können. Was würde passieren, wenn jeder beschlösse, dass auch die kleinste Aktion etwas bewirken kann? Wir müssen an unsere Zukunft denken. Auch wenn du nur einen Baum pflanzt oder mit dem Rad zur Arbeit fährst, tust du dir selbst einen Gefallen. Wenn jeder das tut, kann unsere Welt gerettet werden. Jeder kann etwas tun, jeder kann aktiv werden! SIMAY, 14, FRANKREICH Klimawandel bedeutet eine schnelle Veränderung der Wetterund Klimabedingungen. Ich mache mir Sorgen, weil ich am Meer wohne und Teile meines Landes verschwinden könnten. Die Herausforderung besteht darin, Naturkatastrophen wie Tsunamis zu verhindern. Ich kann recyceln und Wasser sparen, aber die Jugendlichen können nicht viel tun, wenn sich die Erwachsenen nicht benehmen. GABRIEL, 11, PORTUGAL Wir haben während unseres eTwinning- Projekts viel über den Klimawandel gesprochen und wissen jetzt, dass jeder von uns Verantwortung für eine bessere Zukunft trägt. Recyceln, reduzieren, überdenken und wiederverwenden sind Dinge, die jeder von uns in seinem Alltag zu Hause, in der Schule, überall umsetzen kann. Einfache Maßnahmen können Großes bewirken, wenn sich jeder engagiert und Wert darauf legt. LITO, 14, GRIECHENLAND KAPITEL 3: KINDER DURCH BILDUNG IN DIE LAGE VERSETZEN, AUF DEN KLIMAWANDEL ZU REAGIEREN 45

Publikationen

Folgen Sie dem PAD