Aufrufe
vor 4 Jahren

Schaffung einer Inklusionskultur durch eTwinning

  • Text
  • Schulaustausch
  • Bildung
  • Etwinning
  • Bildung
  • Schulen
  • Europa
  • Inklusion
In dieser Publikation wird eine Auswahl an eTwinning-Projekten und -Aktivitäten vorgestellt, die inklusive Bildung und in der Europäischen Gemeinschaft geteilte Werte fördern. Sie zeigt wie eTwinning und alle Lehrkräfte und Schüler, die auf dieser Plattform aktiv sind, dazu beitragen, die Bildungsherausforderungen der heutigen Zeit zu meistern und auf die kreativste und vielfältigste Art und Weise darauf zu reagieren. Die Beispiele handeln von den verschiedensten Bildungshürden: von der Situation der Schulen in abgelegenen Gebieten und ihren Möglichkeiten, sich über eTwinning mit der Welt zu verbinden, von der kulturellen Vielfalt und von den Herausforderungen durch Migration und Lernschwierigkeiten.

Herausgeber Zentrale

Herausgeber Zentrale Koordinierungsstelle für eTwinning www.etwinning.net European Schoolnet (EUN Partnership AISBL) Rue de Trèves 61, 1040 Brüssel - Belgien www.europeanschoolnet.org - info@eun.org Redakteure Design Koordination Sprachliche Koordination Original Design DTP und Druck Anne Gilleran, Irene Pateraki, Santi Scimeca, Claire Morvan Claire Morvan Danosh Nasrollahi Iddi fix HOFI Studio ISBN-Nummer 9789492414946 Herausgegeben im Oktober 2017. Die in dieser Publikation geäußerten Meinungen sind diejenigen der Autoren und entsprechen nicht gleichzeitig der Ansicht der Europäischen Kommission oder der zentralen eTwinning-Koordinierungsstelle. Die Veröffentlichung dieses Buches unterliegt den Bestimmungen der Creative- Commons-Lizenz Attribution-Non Commercial-Share Alike 3.0 Unported (CC BY- NC-SA 3.0) (https://creativecommons.org/licenses/by-ncsa/3.0/). Diese Publikation wurde durch das Erasmus+ Programm der Europäischen Union finanziert.

Schaffung einer Inklusionskultur durch eTwinning eTwinning ist eine pulsierende Gemeinschaft, an der sich in den 12 Jahren ihrer Existenz fast 500.000 Lehrkräfte von 182.000* Schulen beteiligten. Mehr als 61.000* Projekte wurden durchgeführt, an denen im Laufe der Jahre über 2.000.000 Schüler auf verschiedenen Kontinenten teilnahmen. eTwinning – die Community für Schulen in Europa – ist eine Maßnahme für Schulen, die von der Europäischen Kommission über die Exekutivagentur Bildung, Audiovisuelles und Kultur im Rahmen des Erasmus+ Programms finanziert wird. eTwinning umfasst eine hochentwickelte digitale Plattform mit öffentlichen und privaten Bereichen, die in 28 Sprachen verfügbar ist. Im öffentlichen Bereich www.eTwinning.net finden die Besucher eine Vielzahl von Informationen darüber, wie man sich bei eTwinning engagieren kann. Die Vorzüge der Maßnahme werden erläutert und Anregungen für gemeinsame Projektarbeiten werden präsentiert. Der private Bereich unter dem Namen eTwinning Live ist die Schnittstelle der einzelnen Lehrkräfte mit der Community: Hier können sie einander finden, miteinander kommunizieren, bei Projekten zusammenarbeiten und auf nationaler und europäischer Ebene an organisierten Fortbildungen teilnehmen. Wenn Lehrkräfte bei einem Projekt zusammenarbeiten, haben sie Zugriff auf einen eingeschränkten und dedizierten Bereich namens TwinSpace, der nur für das jeweilige Projekt reserviert ist. eTwinning bietet den Nutzern ein hohes Maß an Unterstützung. In jedem der teilnehmenden Länder (aktuell 38) fördert eine nationale Koordinierungsstelle (National Support Service, NSS) die Maßnahme, bietet Rat und Orientierung für Endnutzer und organisiert eine Reihe von Aktivitäten und Weiterbildungsangeboten auf nationaler Ebene. Auf europäischer Ebene wird eTwinning von der Europäischen Kommission über die Exekutivagentur Bildung, Audiovisuelles und Kultur im Rahmen des Erasmus+ Programms finanziert. eTwinning wird von der zentralen Koordinierungsstelle (Central Support Service, CSS) verwaltet, die von European Schoolnet, einem Konsortium aus 31 Bildungsministerien, geleitet wird. Die CSS arbeitet mit den NSS zusammen und ist für die Entwicklung der Plattform sowie für die Organisation verschiedenster Weiterbildungsangebote und anderer Aktivitäten wie einer jährlichen europäischen Konferenz und einer Preisverleihung verantwortlich, bei der Lehrkräfte und Schüler für ihre Mitwirkung an herausragenden Projekten ausgezeichnet werden. *Daten vom September 2017.

Publikationen

Folgen Sie dem PAD