Aufrufe
vor 2 Jahren

Success Stories 2018

  • Text
  • Schulpartnerschaft
  • Schueleraustausch
  • Europa
  • International
  • Auszeichnung
  • Schule
Die Broschüre stellt 16 Projekte aus dem Schulbereich vor, die 2018 abgeschlossen wurden. Sie wurden aufgrund ihrer besonderen Qualität vom PAD als "Success Story" ausgezeichnet. Sie können die Broschüre kostenlos im Webshop des PAD bestellen: https://www.kmk-pad.org/success_stories_2018

Begründung für die

Begründung für die Auszeichnung »The Language Magician« ist ein überaus gelungenes, innovatives Projekt, das in guter europäischer Zusammenarbeit und mit außergewöhnlich hohem Engagement und Einsatz der Beteiligten durchgeführt wurde. Das hoch professionelle und benutzerfreundlich aufbereitete Endprodukt – ein attraktives Computerspiel zum Test von Sprachfertigkeit und Lernfortschritt in fünf Sprachen – ist für die praktische Anwendung gut geeignet und kann Lehrkräfte europa- und weltweit beim Lehren von Fremdsprachen im Primarbereich unterstützen. Beeindruckend ist auch die durchdachte Disseminationsstrategie, die mit einer Vielzahl von Maßnahmen für eine weite Verbreitung des Produkts sorgt und damit zur Nachhaltigkeit des Projekts beiträgt. nachgefragt bei Karl Pfeiffer Ihr Projekt erhielt eine dreijährige Förderung. Was haben Sie in diesem Zeitraum erreicht? Wir sind überwältigt vom Erfolg. Mittlerweile gibt es über 1,7 Millionen Onlinezugriffe auf das Spiel. Und dank der Projektpartnerschaft konnten wir ein enges Expertennetzwerk aufbauen, das langfristig die Effektivität des Spiels im realen Schulbetrieb verfolgen wird. Die Ergebnisse sind also sehr nachhaltig. Welche Impulse kann ein Computerspiel beim Sprachenlernen geben? Alle Schülerinnen und Schüler haben heute Zugang zu digitalen Medien, die sie regelmäßig nutzen. Computerspiele geben ihnen also die Möglichkeit, das Sprachenlernen im vertrauten Umfeld zu erleben. Auch für die Lerndiagnose eignen sich digitale Spiele hervorragend, da sie den Lernenden die Prüfungsangst ersparen und den Lehrkräften auf Knopfdruck verlässliche Aussagen zu den Sprachfähigkeiten ihrer Schülerinnen und Schüler ermöglichen. Wie wichtig war die wissenschaftliche Evaluierung des Projekts? Die Experten von Universitäten in Deutschland, Großbritannien und Italien haben den entscheidenden Nachweis erbracht, dass »The Language Magician« in hoch signifikanter Weise die Sprachfertigkeiten der getesteten 6000 Grundschülerinnen und -schüler diagnostiziert und valide Aussagen über den Lernfortschritt der Schüler zulässt. Zudem bewiesen sie, dass die Lerndiagnose durch »The Language Magician« angstfrei verläuft und die Kinder motiviert, weitere Sprachen zu lernen. Dies stellt unser Projekt auf eine solide wissenschaftliche Basis. 38 |

success stories 2018 | leitaktion 2 konsortialprojekt Magisch einfach Sprachen lernen Über das Projekt Projekttitel The Language Magician Koordinierende Einrichtung Goethe-Institut London Abrakadabra! Schon sitzen die Vokabeln. Simsalabim! Und die Grammatik ist kein Hexenwerk mehr. Es ist wohl der Traum jedes Schülers, wie von Zauberhand eine Fremdsprache zu beherrschen. Was Schülerinnen und Schülern als magisch leichtes Sprachenlernen erscheint, ist nicht Hokuspokus, sondern ein animiertes Computerspiel, mit dem sich Sprachfertigkeit und Lernfortschritte in fünf Sprachen diagnostizieren lassen. Entwickelt wurde »The Language Magician« vom Goethe-Institut London gemeinsam mit neun weiteren Kultur- und Sprachinstitutionen aus vier europäischen Ländern. Es ist für Grundschülerinnen und -schüler konzipiert, soll deren Sprach- und IT-Kenntnisse fördern und vor allem Spaß machen. Alles, was sie dazu brauchen, ist ein Computer oder ein Tablet. Bei dem interaktiven Spiel müssen die Kinder den bösen Zauberer überlisten, der Tiere in einem dunklen Turm gefangen hält. Um sie zu befreien, werden die Kleinen selbst zu Magiern, die Fremdsprache ist ihr Zauberelixier und Schlüssel zum Erfolg. Je mehr Aufgaben zum Sprachverständnis sie korrekt lösen, je mehr sie ihren Wortschatz erweitern, desto schneller kommen sie zum Ziel. Und sie lernen dabei spielend leicht Deutsch, Englisch, Spanisch, Italienisch oder Französisch. Die Lehrkräfte können die Resultate mit wenigen Klicks herunterladen und den Lernfortschritt kontrollieren, ohne dass die Kinder einen klassischen Leistungstest absolvieren müssen. »The Language Magician« wurde an 40 Schulen in vier Ländern wissenschaftlich getestet und die Unterrichtssoftware steht Interessenten, die sich registrieren, kostenlos zur Verfügung. Damit das Sprachenlernen auch ohne Zauberkräfte gelingt. Bundesland Bayern ` Partnerschaftstyp Strategische Partnerschaft im Schulbereich (Konsortium) – Innovationspartnerschaft Kontakt Karl Pfeiffer pfeiffer@london.goethe.org Partner • Universität Leipzig (Deutschland) • Association for Language Learning (England) • The University of Westminster LBG (England) • Consejeria de Educación en Reino Unido e Irlanda (England) • The University of Reading (England) • Universita per stranieri di Siena (Italien) • Universita per stranieri di Perugia (Italien) • Centro de Profesorado Norte de Tenerife (Spanien) • Consejeria de Educación, Formación y Empleo (Comunidad autónoma e la Rioja), Dirección General de Educación (Spanien) Projektlaufzeit 1. September 2015 bis 31. August 2018 EU-Förderung 263.171 Euro für das gesamte Projekt Website www.thelanguagemagician.net/de | 39

Publikationen

Folgen Sie dem PAD