Aufrufe
vor 3 Monaten

Success Stories

  • Text
  • Schulprojekt
  • Erasmusplus
  • Erfolgsgeschichte
  • Schule
  • Unterricht
  • Leitaktion
  • Europa
Erasmus+ macht Schule. 16 Projekte aus dem Schulbereich, die Fördermittel des EU-Programms Erasmus+ erhalten haben und im vergangenen Jahr aufgrund ihrer besonderen Qualität als Erfolgsgeschichte („Success Story“) ausgezeichnet wurden, werden in einer aktuellen Veröffentlichung des PAD vorgestellt.

nachgefragt bei Tobias

nachgefragt bei Tobias Grimmert Wie wirkten sich nationale Unterschiede bezüglich der MINT-Kompetenzen auf die grenzüberschreitende Projektarbeit aus? Obwohl wir große Unterschiede zwischen den verschiedenen Partnerschulen bezüglich der MINT‐ Kompetenzen feststellen konnten, haben wir es erfolgreich geschafft, alle Schülerinnen und Schüler zu motivieren und in interessante Wissenschaftsprojekte einzubeziehen. Der transnationale Aspekt wurde wirklich gelebt und war ein zentraler Eckpfeiler. Durch die verschiedenen grenzüberschreiten‐ den Aktivitäten wurden die Jugendlichen ermutigt und konnten ihr Selbstbewusstsein verbessern. Durch die gemeinsame Arbeit der Partner wurden nicht nur die MINT-Fähigkeiten, sondern auch die Englischkenntnisse verbessert. Auch für die am Projekt beteiligten Lehrerinnen und Lehrer war das Erasmus+ Projekt ein facettenreicher Mehrgewinn. Wie profitieren die Schülerinnen und Schüler von den erarbeiteten Materialien? Nicht nur sie, sondern auch andere Interessenten profitieren von den vielfältigen Projektergebnissen, die wir auf unserer Webseite veröffentlicht haben. Dazu gehören unter anderem Unterrichtsbeispiele, die Begeisterung für wissenschaftliche Themen wecken sollen. Wir beschreiben, wie ein internationales Projekt mit MINT-Aspekten genutzt werden kann, um den Unternehmergeist der Schülerinnen und Schüler zu fördern. Außerdem präsentieren wir Konzepte und Ergebnisse aus zwei Jahren der Zusammenarbeit mit vielen konkreten Beispielen. Damit wollen wir Schülerinnen und Schüler, aber auch das Lehrpersonal, für zukünftige MINT-Projekte unter der Erasmus+ Schirmherrschaft gewinnen. Begründung für die Auszeichnung Das Erasmus+ Projekt »EUse your brain – Challenge your brain for science« zeigt, wie man das Interesse an den MINT-Fächern auf allen Alters- und Schulstufen wecken kann. Dazu erstellten die fünf beteiligten Partnerschulen aus den Niederlanden, Spanien, Dänemark, Kroatien und Deutschland im Laufe des Projekts eine umfangreiche Sammlung von Arbeitsmaterialien, darunter Unterrichtsskizzen, Videoclips und ein E-Book. Das Material kann teilweise eins zu eins für den Unterricht übernommen werden. Besonders hervorzuheben ist, dass es im Rahmen des Projekts gelungen ist, auch schwache Schülerinnen und Schüler für MINT zu interessieren. Dies gelang, indem Unterrichtseinheiten für Primarschüler zu MINT‐Themen nicht nur entwickelt, sondern auch umgesetzt wurden. Zusätzlich vorgestellt werden Klassenprojekte, die in Kooperation verschiedener Projektpartner durchgeführt wurden. Alles in allem ist es ein beispielhaftes Projekt, das von einer intensiven und fruchtbaren zweijährigen Zusammenarbeit der fünf Partner zeugt und ein herausragendes Beispiel für den Nutzen und die Effizienz europäischer Zusammenarbeit ist. 26 |

success stories 2017 | leitaktion 2 Denksportaufgaben für den MINT- Unterricht Die wohl bekannteste Formel der Welt, E=mc 2 , prangt unübersehbar auf dem Projektlogo. Mit ihr beschrieb Albert Einstein die Energie- Masse-Äquivalenz und revolutionierte damit die Physik. Das Jahrhundertgenie nahmen sich die Schülerinnen und Schüler aus Recklinghausen, Dordrecht, Kopenhagen, Pamplona und Split selbstbewusst zum Vorbild, um zu beweisen, dass Naturwissenschaften Spaß machen können. Ihre Lehrerinnen und Lehrer hatten bereits bei früheren Projekten erfolgreich miteinander kooperiert und wollten in den bewährten multinationalen Teams effizientere Lehrmethoden für MINT-Fächer entwickeln. Denn Studien zeigen: Wer schon in der Grundschule Defizite in diesem Bereich hat, kann sie kaum mehr aufholen und ist bei der Studien- oder Berufswahl selten für Mathematik, Technik oder Informatik zu begeistern. Die MINT-Übungen konzipierten die Jugendlichen zusammen mit ihren Lehrkräften als spannende »Challenge«, als Herausforderung für den Geist. Mit kreativen Spielen, Rätseln und kniffeligen Denksportaufgaben rund um die Naturwissenschaften begeisterten sie im Rahmen von Praxismodulen rund 800 Grundschüler. Ihre umfangreiche Sammlung von Unterrichtsmaterialien und Medien veröffentlichten die Projektpartner als englisches E-Book und verbesserten damit gleichzeitig ihre Fremdsprachenkenntnisse. »Die Schülerinnen und Schüler sind über sich hinausgewachsen«, lautet das einstimmige Urteil der Lehrkräfte. Und genau das wollten sie mit dem Projekt erreichen: Die Jugendlichen sollten Eigeninitiative entwickeln und von ihren Erfolgen ermutigt werden. Denn, so sagte es Einstein: »Jeder ist ein Genie«. Über das Projekt Projekttitel EUse your brain – Challenge your talent for science Koordinierende Einrichtung Wolfgang-Borchert-Gesamtschule Recklinghausen Bundesland Nordrhein-Westfalen ` Partnerschaftstyp Strategische Schulpartnerschaft Kontakt Tobias Grimmert tobias@grimmis.de Partner • Kildegaardskolen (Dänemark) • Obrtnicka skola (Kroatien) • Insula College Locatie Halmaheiraplein (Niederlande) • Aoiz 1 Sociedad Cooperativa (Liceo Monjardin) (Spanien) Projektlaufzeit 1. September 2015 bis 31. August 2017 EU-Förderung 24 775 Euro für die Schule in Deutschland Website http://euseyourbrain.weebly.com | 27

Publikationen

Jahresbericht 2017
Programm im Überblick
Austausch bildet – Informationsbroschüre
Jahresbericht 2015: Unterwegs in die Zukunft
Programme im Überblick
Austausch bildet - Juni 2018
Austausch bildet Dezember 2017
Austausch bildet Juni 2017
Austausch bildet Dezember 2016
Austausch bildet Juni 2016
Austausch bildet 2015
Austausch bildet Juni 2015
10 gute Gründe für eTwinning
Internationale eTwinning-Veranstaltungen 2018
eTwinning Handbuch: Der TwinSpace
eTwinning – Das Netzwerk für Schulen in Europa
Schaffung einer Inklusionskultur durch eTwinning
eTwinning-Auszeichnungen
Deutscher eTwinning-Preis 2016
Generation eTwinning
eTwinning-Schulteams
Die ausgezeichneten Schulen im Überblick
Aktives Bürgertum durch eTwinning entwickeln.
Web We Want – Handbuch für Pädagogen
Pop songs and the stories they tell
Projektkit "The Colourful Face of Europe"
Projektkit "Technik trifft Sprache"
Projektkit "Mach mich zu einem Europäer"
Projektkit "Grammunication"
Projektkit: "Digital Positive News Magazine"
Erasmus+ Schule in Europa gestalten
Success Stories
Erasmus+ – Europa stärken, Schule entwickeln
Rund um Erasmus+ – Europäische Projektarbeit von A bis Z.
Erasmus+ Europa gestalten, Schule entwickeln
Success Stories 2016 Erasmus+ im Schulbereich
Erasmus+ – Ein praktischer Leitfaden für Schulleiter
Ein deutsch-polnisches Projekt zu Methoden aktiven Lernens in der frühkindlichen Bildung
Im Schulleiter/-innen-Alltag hilfreiche Führungsstrukturen für sich und andere schaffen
Ein Fortbildungsprojekt mit Erasmus+ Leitaktion 1
Strategische Schulpartnerschaft zum Thema Migration und Integration
Eine deutsch-norwegische Regio-Partnerschaft
Ein deutsch-niederländisches Projekt zur Qualität der Primarbildung
Strategische Schulpartnerschaft zur Biotechnologie
Zum Job-Shadowing nach Malmö
International Business Class: Erasmus+ und eTwinning an einer berufsbildenden Schule
Schulpartnerschaften im Netzwerk der Initiative "Schulen: Partner der Zukunft" (PASCH)
German-American Partnership Program (GAPP)
GAPP-Lexikon
Freiwilligendienst kulturweit
Als Fremdsprachenassistenzkraft im Ausland unterrichten
Deutsch vermitteln – Frankreich entdecken
Success Stories
Pop songs and the stories they tell
Integration will gelernt sein. Ein eTwinning-Projekt zum Thema »Flüchtlinge«
Europäische Projekte an der Lessingschule Leipzig
International Business Class: Erasmus+ und eTwinning an einer berufsbildenden Schule
Achtung, hier kommen wir!
Anstoß für Auslandspraktika
Schulerfolg sichern in Leipzig und Riga
Deutsch im Gepäck

Folgen Sie dem PAD