Aufrufe
vor 2 Jahren

Web We Want – Handbuch für Pädagogen

  • Text
  • Jugendlichen
  • Want
  • Europa
  • Pad
  • Kooperation
Das "Web We Want"-Handbuch für Lehrkräfte wurde von European Schoolnet in Kooperation mit dem Insafe-Netzwerk und der Initiative klicksafe.de entwickelt und von Google und Liberty Global unterstützt. Das Handbuch enthält Unterrichtseinheiten, die von Lehrkräften aus verschiedenen europäischen Ländern für Pädagoginnen und Pädagogen entwickelt wurden. Sie erhalten darin Anregungen in Bezug auf Online-Aktivitäten von Jugendlichen, die sie adaptiert im Unterricht einsetzen können.

Schritt 2

Schritt 2 (20 Minuten) Schritt 3 (20 Minuten) Unterrichtseinheit 2 Schritt 1 (10 Minuten) Schritt 2 (10 Minuten) (Gruppenarbeit) Die Informationen in der obigen Infografi k auswerten. Die Zahl der europäischen E-Shopper betrachten. Wie hoch ist der Anteil von Einwohnern, die online kaufen? Ähnelt dies dem Verhalten von Verwandten und Freunden? Fordern Sie die Schüler auf, Informationen über ihre Klassenkameraden zusammenzutragen und die folgenden Aufgaben durchzuführen: • Den prozentualen Anteil der E-Shopper in der Klasse berechnen. • Die Daten über die durchschnittlichen Ausgaben der einzelnen Einkäufer auswerten. Glaubst du, dass der Durchschnittswert in deiner Klasse ähnlich ist? Zwischen dem Westen und den übrigen Regionen Europas besteht ein großer Unterschied. Was könnte der Grund dafür sein? Es war nicht schon immer so. Nach Informationen suchen und ein Diagramm mit der Anzahl der Einwohner, der Zahl der Personen, die das Internet nutzen und dem Anteil der E-Shopper in den letzten fünf Jahren erstellen. War die Zunahme bei der Zahl der Käufer in jedem Jahr proportional? Eine Prognose darüber anstellen, was in den nächsten fünf Jahren geschehen wird. Im Bild sind einige Zahlen über die Anzahl der Beschäftigten angegeben, die im E-Commerce tätig sind. Was ist deine Meinung darüber? Wirkt sich die zunehmende Nutzung von E-Commerce auf die traditionellen Geschäfte aus? Herkömmliches Einkaufen und Internet-Shopping im Vergleich Online-Shopping mit herkömmlichem Einkaufen vergleichen Hast du jemals etwas online gekauft? Warum hast du dich für einen Online-Kauf entschieden, anstatt in ein Geschäft in deiner Stadt zu gehen? Haben wir dieselben Rechte, wenn wir online einkaufen, wie wenn wir in einem Geschäft einkaufen? Denke an ein Geschäft in deiner Nähe. Wie könnte es seine Waren online verkaufen? Die folgende Tabelle mit Argumenten für und gegen Online-Shopping ausfüllen. Pro 1. Etwas Typisches von einem anderen Ort kaufen. Contra 1. Weiß nicht, ob mir die Kleidung stehen wird. Was kaufen wir? Zu den skurrilsten Dingen, die online verkauft wurden, zählen ein Sandwich mit dem Gesicht der Jungfrau Maria für 28.000 US-Dollar und ein gebrauchter Kaugummi von Britney Spears, der 14.000 US-Dollar einbrachte. In einem anderen Fall boten 24.000 Personen dafür, dass ihre Werbung für immer auf dem Körper einer Frau erscheint. Für 37.375 US-Dollar erhielt goldenpalace.com den Zuschlag, damit das Logo des Unternehmens auf die Stirn von Kari Smith tätowiert wurde. 26

Schritt 3 (10 Minuten) Hast du jemals versucht, eines deiner alten Videospiele zu verkaufen, die du nicht mehr nutzt? Kann jeder etwas online verkaufen, oder glaubst du, dass du dafür ein Unternehmen gründen musst? Welches Produkt glaubst du, verkauft sich online am besten? Diskutiere mit deinen Mitschülern darüber, ob sich alles online verkaufen lässt oder ob es Einschränkungen gibt. Was wären solche Einschränkungen, und wer sollte darüber entscheiden? Schritt 4 (10 Minuten) Beim Online-Kauf stehen verschiedene Zahlungsarten zur Verfügung, u. a. die Zahlung per Nachnahme, per Kreditkarte oder per Banküberweisung. Hole Informationen über Zahlungsportale (Paypal, Google Wallet etc.) ein. Welche gibt es, und welche Vorteile haben sie? Neben diesen Methoden sind mehrere Apps für Tablets und Smartphones verfügbar, die sicheres Online-Shopping ermöglichen. Mache einige dieser Apps ausfi ndig. Wäre eine Welt ohne Bargeld möglich? Schritt 5 (5 Minuten) Stell dir vor, dass einer deiner Freunde alles online kauft, darunter auch Apps, Musik-Downloads und Softwareprogramme. Was könntest du deinem Freund auf Basis der vorhergehenden Unterrichtseinheiten über Online-Shopping mitteilen? Warum würdest du deinem Freund gerne sagen, dass er vor dem Einkaufen nachdenken sollte? Oder noch besser: Warum würdest du deinem Freund sagen, dass er vorher mit seinen Eltern reden sollte, bevor er etwas kauft? 27

Publikationen

Austausch bildet – Juni 2020
Austausch bildet – Dezember 2019
Austausch bildet – Juni 2019
Austausch bildet – Dezember 2018
Austausch bildet - Juni 2018
Austausch bildet Dezember 2017
Austausch bildet Juni 2017
Austausch bildet Dezember 2016
Austausch bildet Juni 2016
Austausch bildet 2015
Austausch bildet Juni 2015
Programme im Überblick
Bonjour und Guten Tag. Deutsch-französische Zusammenarbeit kompakt.
Jahresbericht 2018/19
Austausch in Zahlen 2018/19
Programme im Überblick
Austausch bildet – Informationsbroschüre
Partnerschulen suchen und finden
Jahresbericht 2017
Jahresbericht 2015: Unterwegs in die Zukunft
Individueller Schüleraustausch mit Erasmus+
eTwinning-Projektplakat
Internationale eTwinning-Veranstaltungen 2020
Aus der Vergangenheit lernen, unsere Zukunft gestalten: Europas kulturelles Erbe in eTwinning
Partnerschulen suchen und finden
10 gute Gründe für eTwinning
Pop songs and the stories they tell
Schaffung einer Inklusionskultur durch eTwinning
eTwinning-Auszeichnungen
Projektkit "Mach mich zu einem Europäer"
Projektkit "The Colourful Face of Europe"
Deutscher eTwinning-Preis 2016
Web We Want – Handbuch für Pädagogen
Aktives Bürgertum durch eTwinning entwickeln.
Die ausgezeichneten Schulen im Überblick
Generation eTwinning
eTwinning-Schulteams
eTwinning Handbuch: Der TwinSpace
eTwinning – Das Netzwerk für Schulen in Europa
eTwinning-Projektkit "So schmeckt Europa"
eTwinning-Projektkit "In 40 Tagen durch Europa"
Projektkit: "Digital Positive News Magazine"
Projektkit "Grammunication"
Projektkit "Mach mich zu einem Europäer"
Projektkit "Technik trifft Sprache"
Projektkit "The Colourful Face of Europe"
Success Stories 2018
Erasmus+ Leitfaden für Schulleiter
Individueller Schüleraustausch mit Erasmus+
Erasmus+ für Schulen
Success Stories
Erasmus+ Schule in Europa gestalten
Erasmus+ – Europa stärken, Schule entwickeln
Rund um Erasmus+ – Europäische Projektarbeit von A bis Z.
Erasmus+ Europa gestalten, Schule entwickeln
International Business Class: Erasmus+ und eTwinning an einer berufsbildenden Schule
Ein deutsch-polnisches Projekt zu Methoden aktiven Lernens in der frühkindlichen Bildung
Im Schulleiter/-innen-Alltag hilfreiche Führungsstrukturen für sich und andere schaffen
Ein Fortbildungsprojekt mit Erasmus+ Leitaktion 1
Strategische Schulpartnerschaft zum Thema Migration und Integration
Eine deutsch-norwegische Regio-Partnerschaft
Ein deutsch-niederländisches Projekt zur Qualität der Primarbildung
Strategische Schulpartnerschaft zur Biotechnologie
Zum Job-Shadowing nach Malmö
Success Stories 2016 Erasmus+ im Schulbereich
Schulpartnerschaften im Netzwerk der Initiative "Schulen: Partner der Zukunft" (PASCH)
German-American Partnership Program (GAPP)
GAPP-Lexikon
PASCH begeistert junge Menschen für Deutschland – weltweit
Freiwilligendienst kulturweit
Deutsch vermitteln – Frankreich entdecken
Success Stories
Pop songs and the stories they tell
Integration will gelernt sein. Ein eTwinning-Projekt zum Thema »Flüchtlinge«
Europäische Projekte an der Lessingschule Leipzig
International Business Class: Erasmus+ und eTwinning an einer berufsbildenden Schule
Achtung, hier kommen wir!
Anstoß für Auslandspraktika
Schulerfolg sichern in Leipzig und Riga
Success Stories 2018
Deutsch im Gepäck
60 Jahre Prämienprogramm

Folgen Sie dem PAD