Aufrufe
vor 4 Jahren

Web We Want – Handbuch für Pädagogen

  • Text
  • Jugendlichen
  • Want
  • Europa
  • Pad
  • Kooperation
Das "Web We Want"-Handbuch für Lehrkräfte wurde von European Schoolnet in Kooperation mit dem Insafe-Netzwerk und der Initiative klicksafe.de entwickelt und von Google und Liberty Global unterstützt. Das Handbuch enthält Unterrichtseinheiten, die von Lehrkräften aus verschiedenen europäischen Ländern für Pädagoginnen und Pädagogen entwickelt wurden. Sie erhalten darin Anregungen in Bezug auf Online-Aktivitäten von Jugendlichen, die sie adaptiert im Unterricht einsetzen können.

(d) Die Gruppen erzeugen

(d) Die Gruppen erzeugen aus einem Text, der ihre Erkenntnisse und Schlussfolgerungen enthält, mithilfe einer Web 2.0-Anwendung wie Wordle oder Tagxedo sogenannte „Wortwolken“. Ein einfaches Beispiel für eine Wortwolke können Sie hier sehen. Sie wurde mit Wordle anhand dieses Textes erstellt. (e) Die Gruppen formulieren Fragen auf der Grundlage ihrer Erkenntnisse und erstellen einen Datenschutz-Test für ihre Mitschüler. Die Fragen sollten nicht zu einfach und nicht zu schwer sein. Die einzelnen Gruppen tauschen die Testbögen aus und machen dann jeweils die Tests der anderen Gruppen. Alternativ könnten die Gruppen auch einen Online-Umfragegenerator wie Google Forms oder SurveyMonkey verwenden. Auch Scratch stellt Ressourcen für die Erstellung eines Frage-/Antwort-Schemas bereit. Ein Beispiel für einen Scratch-Test zum Datenschutz fi nden Sie hier. Mit dieser Scratch-Aktivität können die Schüler ihr Verständnis von Datenschutz verbessern, indem sie die Scratch-Tests der Mitschüler durchführen. Sie könnte aber mehr Zeit in Anspruch nehmen und ist für Schüler gedacht, die schon etwas Erfahrung mit dem Programmieren in Scratch haben. [Scratch ist eine Programmiersprache, die einfach zu lernen und zu verwenden ist. Auf Basis des inGenious-Projekts kann die Nutzung von Scratch im Unterricht den Schülern helfen, Kreativität, computertechnisches Denken und aktives Engagement in der Klasse zu entwickeln.] (Für den Zugriff auf die erwähnten Ressourcen ist keine Registrierung erforderlich.) Weiterführende Optionen Links Pop-up Hilfsmittel Tipps Händigen Sie den Schüler Ausdrucke der Checkliste zum Online-Ruf aus, und bitten Sie sie, im Unterricht oder zu Hause die fünf Schritte durchzuarbeiten, die sie bei der Umsetzung und Aufrechterhaltung eines positiven digitalen Fußabdrucks unterstützen. (Für den Zugriff auf die Ressource ist keine Registrierung erforderlich.) Reden Sie mit der Klasse über den Datenschutztag (28. Januar), und organisieren Sie mit den Schülern Informationsveranstaltungen für die Schule und das lokale Umfeld. • Oversharing: Think Before You Post Video • Digital Footprint Video • Ressource der irischen Datenschutzbehörde • Leitfaden „Think before you share“ (Posterformat • Die Microsite „Young Citizens“ auf der Website der griechischen Datenschutzbehörde (nur für griechische Lehrkräfte) • Empfehlenswerte Richtlinien für die Handhabung persönlicher Daten auf Facebook Video auf der Website saferinternet.gr (nur für griechische Lehrkräfte) • (Für den Zugriff auf die Ressourcen ist keine Registrierung erforderlich.) 46

UNTERRICHTSPLAN Privatsphäre, mein wertvollster Besitz 5.2. PrivaSee… Kurztitel der Aktivität Autor Thema Kompetenzen Schwierigkeitsgrad Altersgruppe Dauer Ziele dieser Unterrichtseinheit Einführung Hilfsmittel PrivaSee… Miguela Fernandes, Portugal Privatsphäre, mein wertvollster Besitz Soziale Kompetenz und Bürgerkompetenz/muttersprachliche Kompetenz/ digitale Kompetenz Leicht Mittel Schwer 13 bis 15 Jahre 40 Minuten • Das Konzept der Privatsphäre erörtern • Den Schülern bewusst machen, wann sie persönliche Informationen über sich oder ihre Bezugspersonen veröffentlichen • Informationen bereitstellen, die zur Minimierung von Online-Gefahren beitragen können Bei dieser Aktivität wird den Schülern ein Video gezeigt, mit dem sie das Konzept der Privatsphäre und die Bedeutung des Schutzes sensibler Informationen über sich und andere besser verstehen können. Überprüfen Sie, ob die Schüler das Video verstanden haben, und weisen Sie sie mithilfe von Fragen und eines Unterrichtsgesprächs auf wichtige Tatsachen hin. Bei dieser Aktivität erstellen die Schüler in Dreier- oder Vierer-Teams eine Präsentation über Datenschutzthemen. (A) YouTube-Video (B) Google Drive Präsentation (C) Tutorial zur gemeinsamen Nutzung einer Präsentation Ablauf Schritt 1 (3 Minuten) Schritt 2 (5 Minuten) Das Video http://youtu.be/7_VsxBLce8g ansehen. Überprüfen Sie, ob die Schüler das Video verstanden haben. Falls nicht, fordern Sie sie auf, Zweifel zu äußern, und klären Sie diese. Stellen Sie einige ergebnisoffene Fragen, um die Diskussion in Gang zu bringen, zum Beispiel: • Habt ihr das Video verstanden? • Habt ihr euch jemals Gedanken über den Datenschutz gemacht? Über euren digitalen Fußabdruck? • Bei wie vielen Websites oder sozialen Netzwerken habt ihr Konten erstellt? • Lest ihr jemals die Datenschutzinformationen, wenn ihr euch bei einer Website/einem sozialen Netzwerk registriert? 47

Publikationen

Folgen Sie dem PAD