Aufrufe
vor 3 Jahren

Austausch bildet Dezember 2017

  • Text
  • Lehrer
  • Pad
  • Erasmus
  • Austausch
  • Schulen
  • Schule
  • Projekt
  • Projekte
  • Europa
  • Bildet
  • Erfahrungen
Ob COMENIUS, Erasmus+ Schulbildung oder eTwinning, die europäische Projektarbeit ist an vielen Schulen fest verankert. Zum 30. Erasmus-Jubiläum stellt das Magazin engagierte Schulen und beispielhafte Projekte vor. Weitere Beiträge lassen Menschen zu Wort kommen, die sich zum Beispiel als "kulturweit"-Freiwillige, als "Young voices" der Initiative "UK-German Connection" oder in verschiedenen anderen Austauschprogrammen engagiert haben.

Editorial Inhalt 3 D er

Editorial Inhalt 3 D er 30. Geburtstag des Erasmus-Programms für den akademischen Austausch, den wir in diesem Jahr feiern, ist auch für Schulen ein Grund zur Freude. Denn COMENIUS und Erasmus+ bringen die europäische Idee auch ins Klassenzimmer. Mitmachen, etwas bewegen und anderen begegnen – tausende Schulen haben sich seit Mitte der 1990er-Jahre auf den Weg nach Europa gemacht. Im Schuljahr 2017/18 erhalten 209 Schulen und Bildungseinrichtungen in Deutschland Fördermittel in Höhe von rund 22,87 Millionen Euro für ihre Projektarbeit. Welche Bedeutung die Begegnungen junger Menschen und ihrer Lehrkräfte haben, zeigt Aktuell 4 schwerpunkt Von COMENIUS zu Erasmus+ erasmus+ schulbildung 12 Stark im Leben 8 Wenn ich Flüchtling wäre 12 Europa erleben, Europa leben 14 Ergebnisse transferieren 17 8 austausch bildet sich gerade in Zeiten, in denen Populisten in vielen Staaten europäische Errungenschaften infrage stellen. Ich würde mich deshalb freuen, wenn möglichst viele Schulen die Möglichkeit nutzen, mit Erasmus+ authentische Begegnungen, zukunftsweisende Schulprojekte und nachhaltige europäische Fortbildungen durchzuführen. Die Chancen dazu stehen gut. Für die Antragsrunde im Frühjahr 2018 werden die Fördermittel für Schulen nicht nur deutlich erhöht, sondern auch Antragsverfahren für Schulpartnerschaften erheblich vereinfacht. Die EU-Kommission hat erkannt, dass wieder mehr Schulen gefördert werden müssen, damit Erasmus+ eine europäische Erfolgsgeschichte bleibt. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Nationalen Agentur im Pädagogischen Austauschdienst (PAD) des Sekretariats der Kultusministerkonferenz beraten Sie gerne dabei, ein Projekt für Ihre Schule zu beantragen. Dr. Susanne Eisenmann Präsidentin der Kultusministerkonferenz 5 jahre etwinning-plus Einfach in Kontakt kommen 18 antragsrunde 2018 Gute Förderchancen 21 Forum Wider die Enge 22 Erfahrungen Dem »Brexit« trotzen 24 »Großbritannien ist schön – aber nicht genug« 27 Zweite Heimat Bratislava 28 Die Kraft von Kunst und Kultur in der Schule 30 Efcharistó, Griechenland 32 Geschmackssache 36 Zurückgeblickt »Schulen sollten die digitalen Möglichkeiten intensiv ausloten« 39 Über den PAD 42 36 folgen sie uns @kmkpad 28 2

Publikationen

Folgen Sie dem PAD