Aufrufe
vor 1 Jahr

Austausch bildet – Dezember 2018

  • Text
  • Erasmu
  • Austausch
  • Deutschland
  • Schule
  • Schulen
  • Kinder
  • Bildet
  • Unterricht
  • Erfahrungen
  • Europa
  • Projekt
Schule und Unterricht sollen junge Menschen dazu befähigen, eine demokratische Gesellschaft mitzugestalten. "Demokratische Bildung fördern" - das ist im Rahmen von internationalen Austauschprojekten im Schulbereich möglich. Die Dezember-Ausgabe stellt gelungene Beispiele aus dem Bereich Erasmus+, eTwinning, PASCH und dem Weiterbildungsprogramm vor. Ein zweiter Schwerpunkt sind Zahlen und Hintergründe zum deutsch-französischen Austausch. Erfahrungen aus Deutschland Plus, dem Programm für Fremdsprachenassistenz und die Geschichte einer langjährigen GAPP-Schulpartnerschaft zwischen Saarland und Iowa runden das Heft ab.

Das Europäische Haus

Das Europäische Haus wurde schon mehrfach vorgestellt unter anderem bei einem Workshop im Mai an der Partnerschule in Bukarest anlässlich des 10-jährigen Bestehens der Initiative »Schulen: Partner der Zukunft« (PASCH). Erfahrungen 31 »Berufliche Orientierung«, sondern auch an die Leitperspektive »Bildung für Toleranz und Akzeptanz von Vielfalt«. Es eignet sich selbstverständlich für alle Einrichtungen zur Darstellung ihrer europäischen Partnerschaften oder für Workshops im Rahmen von Schülerbegegnungen. Auch Fremdsprachenassistenzkräfte oder Freiwillige etwa im Programm »kulturweit« könnten es im Rahmen ihrer Tätigkeit einsetzen. Im Mai 2017 war es anlässlich der Heimattage Baden-Württemberg in Karlsruhe öffentlich zu sehen. Anfang 2018 hat Eva-Maria Böhler das Unterrichtsmaterial bei einem Lehrerseminar in Bad Urach vorgestellt. Ein erster Workshop im europäischen Ausland fand kürzlich an der Partnerschule in Bukarest in Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut statt. Im Juli war es zudem beim Internationalen Donaufest in Ulm präsent. Ob dieses Haus schließlich auch als Begegnungsort gebaut wird? Das bleibt noch abzuwarten Eva-Maria Böhler gibt die Hoffnung nicht auf. — Der Autor ist Bildungsfachjournalist in Bonn. Weitere Informationen www.eutouch.eu schulen: partner der zukunft Job-Shadowing in Shanghai Europa wählt Die enge Kooperation mit Partnern der Wirtschaft und auf Nachhaltigkeit ausgerichtete internationale Austauschprojekte sorgen am Hansa Berufskolleg in Unna (Nordrhein-Westfalen) für exzellent ausgebildete Nachwuchsfachkräfte. Für die Zusammenarbeit mit der Berufsschule für Wirtschaft und Management in Shanghai wurde das Berufskolleg im Mai mit der PASCH-Plakette ausgezeichnet. austausch bildet N ach Am 26. Mai 2019 wird das Europäische Parlament neu gewählt. Der Termin ist eine gute Möglichkeit, europäische Themen kreativ in Schule und Unterricht aufzugreifen und damit Europakompetenz zu fördern. einem Beschluss des Rates der Europäischen Union findet die Wahl zum Europäischen Parlament in den Mitgliedsstaaten in der Zeit vom 23. bis 26. Mai 2019 statt. Aus Deutschland werden 96 Abgeordnete gewählt. Dies entspricht der nach dem Vertrag von Lissabon möglichen Höchstzahl von Mandaten für ein Land. In den Wochen und Monaten vor dem Wahltermin gibt es zahlreiche Möglichkeiten, europäische Themen aufzugreifen und sich mit Europas Gegenwart und Zukunft zu befassen etwa durch die Beteiligung an Juniorwahlen www.juniorwahl.de, durch ein Europaquiz im Unterricht oder durch einen Projekttag zur Studien- und Berufswahl in Europa. Zu empfehlen ist auch der Europäische Wettbewerb, der in seiner 66. Runde unter dem Motto »YOUrope es geht um dich!« steht. Schülerinnen und Schüler sind dazu eingeladen, sich aktiv für die Zukunft Europas einzusetzen. Die Aufgabenstellungen bieten vielfältige Anregungen und ermutigen Kinder und Jugendliche aller Altersgruppen, sich einzumischen: Wofür setzt du dich ein? Was möchtest du verändern? Wie könnt ihr an eurer Schule zeigen, wie wichtig Europa für uns alle ist? Mithilfe der eTwinning-Plattform können deutsche Klassen gemeinsam mit Partnerklassen in Europa am Wettbewerb teilnehmen und so grenzüberschreitende Zusammenarbeit erleben. Einsendeschluss für eTwinning-Projekte im Europäischen Wettbewerb www.europaeischer-wettbewerb.de ist bereits der 3. März 2019. Ausführliche Informationen zu den Europawahlen gibt es auch hier www.politische-bildung.de/ europawahl_2019.html von martin finkenberger, pad E rst die Terminabsprache mit dem Warenlieferanten in Hanoi, dann eine Angebotskalkulation für den Vertriebspartner in Manila und zwischendurch die Telefonschalte zu den Kollegen der Niederlassung in Shanghai: Wer als Kaufmann im Großund Außenhandel arbeitet, muss nicht nur fit sein im Umgang mit Zahlen und dem Computer, sondern sich auch auf unterschiedlichste Situationen einstellen können. Kommunikation und Kooperation mit Kunden gerade in Fernost in zahlreichen Branchen und auch für viele mittelständische Unternehmen ist das heute selbstverständlicher beruflicher Alltag. Wohl dem, der die Sprache seiner Geschäftspartner versteht und mit ihren kulturellen Gewohnheiten vertraut ist. Noch besser, wenn er die Region bereits während seiner Ausbildung kennenlernen konnte und sogar ein Praktikum vor Ort absolviert hat. Den Schülerinnen und Schülern am Hansa Berufskolleg des Kreises Unna eröffnet sich diese Möglichkeit. Seit dem Schuljahr 2015/16 nämlich können sich Auszubildende aus Betrieben der Region zusätzlich zum »Asienkaufmann« oder zur »Asienkauffrau« qualifizieren. »Viele Unternehmen in unserer Region haben geschäftliche Beziehungen zum asiatischen Raum. So entstand der Wunsch nach dieser Zusatzqualifikation, die in Kooperation mit der IHK Dortmund angeboten wird«, erläutert Schulleiter Günter Schmidt die Hintergründe, die zu diesem außergewöhnlichen Angebot geführt haben. Die Zusatzqualifikation umfasst verschiedene Elemente. Naheliegend ist, dass im Englischunterricht ein Schwerpunkt auf berufsbezogene Kommunikation in typischen Verhandlungssituationen gelegt wird. Ergänzend hinzu kommt ein Modul zum Thema »Außenhandelsprozesse«. Dabei setzen sich die Auszubildenden mit den rechtlichen und politischen Rahmenbedingungen des globalisierten Handels auseinander und vertiefen ihr Wissen etwa über internationale Logistik, Marketing oder Zahlungsverfahren. Eine Besonderheit stellt der Kurs zur chinesischen Sprache und Landeskunde dar. > 30

Publikationen

Austausch bildet – Juni 2020
Austausch bildet – Dezember 2019
Austausch bildet – Juni 2019
Austausch bildet – Dezember 2018
Austausch bildet - Juni 2018
Austausch bildet Dezember 2017
Austausch bildet Juni 2017
Austausch bildet Dezember 2016
Austausch bildet Juni 2016
Austausch bildet 2015
Austausch bildet Juni 2015
Programme im Überblick
Bonjour und Guten Tag. Deutsch-französische Zusammenarbeit kompakt.
Jahresbericht 2018/19
Austausch in Zahlen 2018/19
Programme im Überblick
Austausch bildet – Informationsbroschüre
Partnerschulen suchen und finden
Jahresbericht 2017
Jahresbericht 2015: Unterwegs in die Zukunft
Individueller Schüleraustausch mit Erasmus+
eTwinning-Projektplakat
Internationale eTwinning-Veranstaltungen 2020
Aus der Vergangenheit lernen, unsere Zukunft gestalten: Europas kulturelles Erbe in eTwinning
Partnerschulen suchen und finden
10 gute Gründe für eTwinning
Pop songs and the stories they tell
Schaffung einer Inklusionskultur durch eTwinning
eTwinning-Auszeichnungen
Projektkit "Mach mich zu einem Europäer"
Projektkit "The Colourful Face of Europe"
Deutscher eTwinning-Preis 2016
Web We Want – Handbuch für Pädagogen
Aktives Bürgertum durch eTwinning entwickeln.
Die ausgezeichneten Schulen im Überblick
Generation eTwinning
eTwinning-Schulteams
eTwinning Handbuch: Der TwinSpace
eTwinning – Das Netzwerk für Schulen in Europa
eTwinning-Projektkit "So schmeckt Europa"
eTwinning-Projektkit "In 40 Tagen durch Europa"
Projektkit: "Digital Positive News Magazine"
Projektkit "Grammunication"
Projektkit "Mach mich zu einem Europäer"
Projektkit "Technik trifft Sprache"
Projektkit "The Colourful Face of Europe"
Success Stories 2018
Erasmus+ Leitfaden für Schulleiter
Individueller Schüleraustausch mit Erasmus+
Erasmus+ für Schulen
Success Stories
Erasmus+ Schule in Europa gestalten
Erasmus+ – Europa stärken, Schule entwickeln
Rund um Erasmus+ – Europäische Projektarbeit von A bis Z.
Erasmus+ Europa gestalten, Schule entwickeln
International Business Class: Erasmus+ und eTwinning an einer berufsbildenden Schule
Ein deutsch-polnisches Projekt zu Methoden aktiven Lernens in der frühkindlichen Bildung
Im Schulleiter/-innen-Alltag hilfreiche Führungsstrukturen für sich und andere schaffen
Ein Fortbildungsprojekt mit Erasmus+ Leitaktion 1
Strategische Schulpartnerschaft zum Thema Migration und Integration
Eine deutsch-norwegische Regio-Partnerschaft
Ein deutsch-niederländisches Projekt zur Qualität der Primarbildung
Strategische Schulpartnerschaft zur Biotechnologie
Zum Job-Shadowing nach Malmö
Success Stories 2016 Erasmus+ im Schulbereich
Schulpartnerschaften im Netzwerk der Initiative "Schulen: Partner der Zukunft" (PASCH)
German-American Partnership Program (GAPP)
GAPP-Lexikon
PASCH begeistert junge Menschen für Deutschland – weltweit
Freiwilligendienst kulturweit
Deutsch vermitteln – Frankreich entdecken
Success Stories
Pop songs and the stories they tell
Integration will gelernt sein. Ein eTwinning-Projekt zum Thema »Flüchtlinge«
Europäische Projekte an der Lessingschule Leipzig
International Business Class: Erasmus+ und eTwinning an einer berufsbildenden Schule
Achtung, hier kommen wir!
Anstoß für Auslandspraktika
Schulerfolg sichern in Leipzig und Riga
Success Stories 2018
Deutsch im Gepäck
60 Jahre Prämienprogramm

Folgen Sie dem PAD