Aufrufe
vor 1 Woche

Austausch bildet - Dezember 2021

  • Text
  • Magazin
  • Teilhabe
  • Vielfalt
  • Inklusion
  • Erfahrungen
  • Kinder
  • Deutschland
  • Europa
  • Unterricht
  • Schulen
  • Austausch
Das Magazin „Austausch bildet“ des PAD veröffentlicht Beiträge zur Praxis im internationalen Schulaustausch. "Inklusion, Teilhabe, Vielfalt" lautet das Motto der Dezemberausgabe, die zeigt, wie Schulen und Kitas europäischen Austausch inklusiver gestalten und an Erfahrungen anderer Schulen in Europa teilhaben können. Sie können das Heft kostenlos im PAD-Webshop bestellen oder abonnieren. www.kmk-pad.org/shop

Europa hier & wir

Europa hier & wir Sprachenlernen kann beflügeln Zwischen NATO-Gipfel in Brüssel und Einweihung eines Quantencomputers fand Bundeskanzlerin Angela Merkel am EU-Projekttag Zeit für einen virtuellen Besuch am Gymnasium Sanitz in Mecklenburg-Vorpommern. Die Wahl der Bundeskanzlerin für die Schule war kein Zufall – denn Europa spielt hier eine wichtige Rolle. Seit vielen Jahren beteiligt sie sich an Erasmus-Projekten und organisiert einen Schüleraustausch mit ihrer Partnerschule im spanischen Castellón de la Plana. Außerdem führte sie schon verschiedene eTwinning-Projekte durch. »Seit 2016 haben 200 Schülerinnen und Schüler sowie und Lehrende daran teilgenommen«, berichtet Rebecca Radant, die in Sanitz Spanisch und Englisch unterrichtet. Von den Möglichkeiten der Lernplattform ist sie seit ihrem Referendariat angetan: »Ich setze eTwinning ein, damit meine Schülerinnen und Schüler ihre Fremdsprachenkenntnisse in realen Situationen anwenden können«, erzählt sie. Die wiederum versuchten während der virtuellen Gesprächsrunde, der Bundeskanzlerin die Vorzüge solcher Projekte zu erläutern: »Das Beste daran ist, dass man sich vernetzt mit Schülerinnen und Schülern aus den verschiedensten Ländern, was man sonst nicht tun würde«, antwortete eine Schülerin auf eine Frage von Angela Merkel. Genau das, so die Bundeskanzlerin, sei auch ihr Wunsch für Europa – dass nämlich »die Menschen immer mehr zusammenkommen und sich miteinander verstehen«. Auch auf ihre Vermutung, solche Kontakte würden besonders zum Fremdsprachenlernen motivieren, wusste die Schülerin geschickt einzugehen: Zwar sei die Sprache anfangs eine Hürde. »Aber wenn man die überwunden hat, beflügelt es total.« Anschließend stellten die Schülerinnen und Schüler der Kanzlerin noch ihre Projekte vor, so etwa »The world at your FinGertips – learning with and from each other« mit finnischen Partnern. Und natürlich stand auch die Bundeskanzlerin den Jugendlichen Rede und Antwort, die sie nach ihrer Meinung fragten: zur Integration Geflüchteter, zur Rechtsstaatlichkeit, zum wirtschaftlichen Wiederaufbau nach der Pandemie – oder dazu, wie sie die Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen in ihrem Alltag umsetzt. 46 austausch bildet

„Europa erleben, Europa gestalten“ heißt für mich ... die Freiheit genießen zu können, unterschiedlichste Menschen und deren Kulturen und Lebensweisen kennenzulernen, die mich zu neuen Dingen inspirieren – und dass ich die Möglichkeit habe, mich selbst mehr zu entfalten. Max, 17 Jahre ... keine Angst vor der Zukunft zu haben. Menschen verschiedener Nationalitäten können sich direkt und gemeinsam über Themen, die uns alle bewegen, wie zum Beispiel Klimawandel, Gleichberechtigung oder Toleranz, austauschen. Durch das Sammeln unterschiedlicher Meinungen und Ansichten sowie Erfahrungen werden wir zusammen stärker und können Europa immer weiter verändern und verbessern. Regina, 16 Jahre Impressum HERAUSGEBER Pädagogischer Austauschdienst (PAD) des Sekretariats der Kultusministerkonferenz – Nationale Agentur Erasmus+ Schulbildung Graurheindorfer Straße 157 · 53117 Bonn TEL. 0228 501-221 · FAX 0228 501-333 E-MAIL pad@kmk.org WEB www.kmk-pad.org @kmkpad REDAKTION Martin Finkenberger · Maria Birkmeir · Andrea Lummert · Antje Schmidt FOTOS Falls nicht anders angegeben: Fotoquelle Kultusministerkonferenz, PAD/Marcus Gloger, Privat ERSCHEINUNGSWEISE Halbjährlich AUFLAGE 8 500 Exemplare GESTALTUNG DITHO Design, Köln DRUCK Druckcenter Meckenheim Über den EU-Projekttag an Schulen Der EU-Projekttag an Schulen ist für viele Politikerinnen und Politiker ein willkommener Anlass, mit jungen Menschen über Europa und seine Zukunft zu diskutieren. Der Projekttag geht auf eine Initiative der Bundeskanzlerin während der deutschen EU-Ratspräsidentschaft 2007 zurück. Den Stream des öffentlichen Teils des virtuellen Besuchs der Kanzlerin in Sanitz gibt es unter www.bundesregierung.de/bregde/themen/europa/kanzlerin-gymnaisum-sanitz-1929384. Ihre Adresse hat sich geändert? Um »Austausch bildet« weiterhin erhalten zu können, teilen Sie uns bitte Ihre neue Anschrift mit: m pad@kmk.org Diese Publikation wurde gedruckt aus Mitteln der Europäischen Kommission, Generaldirektion Bildung und Kultur, des Auswärtigen Amtes und der Länder. Die Verantwortung für den Inhalt trägt allein der PAD.

Publikationen

Folgen Sie dem PAD