Aufrufe
vor 1 Jahr

Austausch bildet – Juni 2019

  • Text
  • Pasch
  • Weltweit
  • Lernen
  • Sprache
  • Preistraeger
  • Gastschulen
  • Praemienprogramm
  • Erasmus
  • Europa
  • Schulpartnerschaft
  • Alumni
  • China
  • Deutschland
  • Austausch
  • Schule
  • Erfahrungen
Zum Jubiläum des Prämienprogramms stellt das Magazin Schulen vor, die in den letzten 60 Jahren Gastschüler aus aller Welt empfangen haben. Der europäische Austausch mit Erasmus+, der Schüleraustausch mit China und die Erfahrung ehemaliger Austauschschüler sind weitere Themen.

Erfahrungen 29 erasmus+

Erfahrungen 29 erasmus+ schulbildung Gespräche in Pantoffeln statt Pumps Ob Lehrkräftemangel oder Inklusion große Aufgaben können nur in Teams bewältigt werden. Eine Delegation aus der Bildungsregion Emsland hatte mit Erasmus+ die Möglichkeit, im finnischen Turku und Oulu die Geheimnisse egalitärer Kooperationsmodelle zu ergründen und die besondere Gesprächsatmosphäre dort kennenzulernen. Ausgewogene Ernährung als Thema im Unterricht: Selbstgebackenes schmeckt einfach besser. Gefördert wird das Projekt im Rahmen der Leitaktion 1 des Programms Erasmus+, die unter anderem Fortbildungen im europäischen Ausland ermöglicht. Ziel der Emsländer ist es, das finnische Bildungssystem kennenzulernen und Impulse für die gelungene Kooperation aus den Gesprächen mit finnischen Lehrkräften und pädagogischen Fachkräften mitzunehmen. Das Besondere an einem Konsortialprojekt ist allerdings, dass nicht eine Schule für ihre Lehrkräfte den Antrag stellt, sondern ein Antragsteller wie beispielsweise ein Bildungsträger oder eine Stelle der Schulverwaltung für mehrere Schulen gleichzeiaustausch bildet von arnd zickgraf A uch in ländlichen Regionen mangelt es nicht an großen Herausforderungen, die nur in Teams mit mehreren Professionen bewältigt werden können. Stichworte für solche Zukunftsaufgaben im niedersächsischen Emsland sind etwa Lehrkräftemangel, Ganztagsschulbetreuung, die Förderung von Schülerinnen und Schülern mit Migrationshintergrund oder Inklusion. Darum arbeiten Lehrkräfte, pädagogische Fachkräfte, Schulsozialarbeiter und Schulbegleiter im Landkreis schon seit geraumer Zeit eng zusammen. Aber es gibt noch Luft nach oben. »Kooperation ist das große Thema in der Bildungsregion Emsland, das wussten wir. Aber wie eine gelungene Kooperation zwischen den verschiedenen Professionen aussehen könnte, das wollten wir herausfinden«, sagt Judith Hilmes. Sie ist Fortbildungsverantwortliche am Kompetenzzentrum für Lehrerfortbildung des Ludwig-Windthorst-Hauses (LWH) in Lingen. Viele Jahre war sie selbst mit Herzblut Lehrerin. Als Fortbildungsverantwortliche kann sie jedoch mehr bewegen und verändern. Sie hat auch den Antrag für das Erasmus+ Projekt »Multiprofessionelle Teams im Schulverbund der Bildungsregion Emsland« auf den Weg gebracht. Das Netzwerk der Emsländischen Schulleitungen in der Bildungsregion Emsland (LEINE) war von der Idee begeistert und unterstützte das Konsortialprojekt. Konsortialprojekte für vielschichtige Aufgaben Illustration: DITHO/Anna-Maria Flöck tig. Auch Schulen können Konsortien beantragen. Konsortialprojekte eignen sich somit, schulübergreifende Fragen anzugehen. Schon länger sei ihnen bewusst gewesen, dass alle an einer Schule Beschäftigten einbezogen werden müssten, erläutert Judith Hilmes. Aber wie genau könnte das in der Praxis aussehen? Und wie lassen sich Schulsozialarbeit, Schulpsychologie oder Sozialpädagogik im Schulkonzept einbinden, wenn die Zuständigkeiten unklar sind? »Die Kooperation innerhalb der multiprofessionellen Teams war strukturell nicht abgesichert«, fasst sie die Situation zusammen. Den Antworten auf diese Fragen kommen Judith Hilmes und ihre Mitstreiter über verschlungene Wege näher. Recherchen im Internet ergeben, dass Finnland bei der Kooperation multiprofessioneller Teams bereits über große Erfahrungen verfügt. Interessant erscheint ihr zudem, dass die Bildungsregion Emsland ähnlich dünn besiedelt ist. »Allerdings hatten wir zunächst keinen Kontakt vor Ort«, erinnert sich Judith Hilmes. Das ändert sich, als eine Mitarbeiterin des Niedersächsischen Kultusministeriums sie auf eine Veranstaltung des PAD in Köln aufmerksam macht. Neugierig geworden nimmt sie daran teil und stößt auf das »School Education Gateway«. Die Plattform für schulische Bildung informiert zum Beispiel über Fortbildungsveranstaltungen, die in Europa stattfinden. Über die Plattform wiederum gelangt die Fortbildungsverantwortliche an das »Forum Eltern und Schule«, einen Verband für integrierte Schulen. Vertreter des Forums öffnen den Blick auf die Städte Turku und Oulu. Das Forum vermittelt überdies die Kontakte zu den beiden Lehrkräften in Finnland, die die Delegation aus dem Emsland eine Woche begleiten würden. Die Lehrkräfte, die an der Fortbildung teilnehmen würden, sollten aus allen Schulformen kommen. Und es sollten nicht nur Schulleiter mitfliegen. »Ich habe die Ausschreibung bewusst offen gestaltet«, erzählt Judith Hilmes. So bildet sich eine Delegation mit 23 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus 17 Schulen aller Schulformen der Region. Der Gruppe gehören > 28

Publikationen

Austausch bildet – Juni 2020
Austausch bildet – Dezember 2019
Austausch bildet – Juni 2019
Austausch bildet – Dezember 2018
Austausch bildet - Juni 2018
Austausch bildet Dezember 2017
Austausch bildet Juni 2017
Austausch bildet Dezember 2016
Austausch bildet Juni 2016
Austausch bildet 2015
Austausch bildet Juni 2015
Programme im Überblick
Bonjour und Guten Tag. Deutsch-französische Zusammenarbeit kompakt.
Jahresbericht 2018/19
Austausch in Zahlen 2018/19
Programme im Überblick
Austausch bildet – Informationsbroschüre
Partnerschulen suchen und finden
Jahresbericht 2017
Jahresbericht 2015: Unterwegs in die Zukunft
Individueller Schüleraustausch mit Erasmus+
eTwinning-Projektplakat
Internationale eTwinning-Veranstaltungen 2020
Aus der Vergangenheit lernen, unsere Zukunft gestalten: Europas kulturelles Erbe in eTwinning
Partnerschulen suchen und finden
10 gute Gründe für eTwinning
Pop songs and the stories they tell
Schaffung einer Inklusionskultur durch eTwinning
eTwinning-Auszeichnungen
Projektkit "Mach mich zu einem Europäer"
Projektkit "The Colourful Face of Europe"
Deutscher eTwinning-Preis 2016
Web We Want – Handbuch für Pädagogen
Aktives Bürgertum durch eTwinning entwickeln.
Die ausgezeichneten Schulen im Überblick
Generation eTwinning
eTwinning-Schulteams
eTwinning Handbuch: Der TwinSpace
eTwinning – Das Netzwerk für Schulen in Europa
eTwinning-Projektkit "So schmeckt Europa"
eTwinning-Projektkit "In 40 Tagen durch Europa"
Projektkit: "Digital Positive News Magazine"
Projektkit "Grammunication"
Projektkit "Mach mich zu einem Europäer"
Projektkit "Technik trifft Sprache"
Projektkit "The Colourful Face of Europe"
Success Stories 2018
Erasmus+ Leitfaden für Schulleiter
Individueller Schüleraustausch mit Erasmus+
Erasmus+ für Schulen
Success Stories
Erasmus+ Schule in Europa gestalten
Erasmus+ – Europa stärken, Schule entwickeln
Rund um Erasmus+ – Europäische Projektarbeit von A bis Z.
Erasmus+ Europa gestalten, Schule entwickeln
International Business Class: Erasmus+ und eTwinning an einer berufsbildenden Schule
Ein deutsch-polnisches Projekt zu Methoden aktiven Lernens in der frühkindlichen Bildung
Im Schulleiter/-innen-Alltag hilfreiche Führungsstrukturen für sich und andere schaffen
Ein Fortbildungsprojekt mit Erasmus+ Leitaktion 1
Strategische Schulpartnerschaft zum Thema Migration und Integration
Eine deutsch-norwegische Regio-Partnerschaft
Ein deutsch-niederländisches Projekt zur Qualität der Primarbildung
Strategische Schulpartnerschaft zur Biotechnologie
Zum Job-Shadowing nach Malmö
Success Stories 2016 Erasmus+ im Schulbereich
Schulpartnerschaften im Netzwerk der Initiative "Schulen: Partner der Zukunft" (PASCH)
German-American Partnership Program (GAPP)
GAPP-Lexikon
PASCH begeistert junge Menschen für Deutschland – weltweit
Freiwilligendienst kulturweit
Deutsch vermitteln – Frankreich entdecken
Success Stories
Pop songs and the stories they tell
Integration will gelernt sein. Ein eTwinning-Projekt zum Thema »Flüchtlinge«
Europäische Projekte an der Lessingschule Leipzig
International Business Class: Erasmus+ und eTwinning an einer berufsbildenden Schule
Achtung, hier kommen wir!
Anstoß für Auslandspraktika
Schulerfolg sichern in Leipzig und Riga
Success Stories 2018
Deutsch im Gepäck
60 Jahre Prämienprogramm

Folgen Sie dem PAD