Aufrufe
vor 2 Jahren

Deutsch im Gepäck

  • Text
  • Deutschland
  • Programm
  • Deutschen
  • Internationalen
  • Gruppe
  • Schule
  • Wochen
  • Sprache
  • Familie
  • Deutsche
Unterwegs mit dem Prämienprogramm Mit dem Prämienprogramm ermöglicht der PAD Deutsch lernenden Schülerinnen und Schülern aus dem Ausland einen Lernaufenthalt in Deutschland. Die 40-seitige Broschüre lässt ehemalige Preisträger ebenso zu Wort kommen, wie Reiseleiter, Lehrkräfte und Gasteltern.

Programmpartner

Programmpartner im Ausland »A Life Changing Experience« 44 Plätze stehen jedes Jahr im Prämienprogramm für britische Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu Verfügung. Die Nachfrage ist erfreulich hoch. Empfang beim Deutschen Botschafter: Dirk Brengelmann (li.) und Alette Doreleijers (re.) gemeinsam mit den niederländischen Preisträgerinnen und Preisträgern. uk-german connection Ute Pätzig Eine »Studienreise ohne Ende« Mit den Worten »Studienreise ohne Ende« hat einer der Teilnehmer seine Erfahrungen mit dem Programm zusammengefasst. Und so ist es! Die Kontakte zu den niederländischen und auch deutschen Schülerinnen und Schülern und die Erinnerungen an eine wunderbare Studienreise leben fort. Oft tragen die gewonnenen Kenntnisse der Sprache und Kultur mit zur Studienwahl bei, sodass die Studienreise eigentlich kein Ende hat. Damit diese Kontakte nicht verloren gehen und das Wissen über die deutsche Sprache und Kultur erweitert und vertieft wird, hat Cees van Mourik, unser langjähriger Vorsitzender der PAD-Arbeitsgruppe, zusammen mit einigen Ehemaligen 2010 einen Alumniverein gegründet. Jedes Jahr organisiert der Vorstand des Vereins mit Unterstützung der Deutschen Botschaft zwei Veranstaltungen und eine Studienfahrt nach Deutschland. 2016 führte die Studienfahrt zur Frankfurter Buchmesse, bei der Flandern und die Niederlande Gastländer waren. Der Verein zählt im Moment 175 Mitglieder und ist damit ein großes Netzwerk, das die deutsch-niederländische Freundschaft pflegt. »Diese Reise war phantastisch, eine großartige Erfahrung. Ich habe sie sehr genossen und unendlich viel gelernt. Nicht nur über Deutschland und die deutsche Sprache, sondern auch über mich selbst, meine Schwächen und meine guten Eigenschaften, meine Talente.« Diese Einschätzung einer ehemaligen Teilnehmerin kleidet treffend in Worte, was die Deutschlandreise für die 16- und 17-Jährigen bedeutet. »Die erste Woche war für mich nicht die einfachste, aber die Gruppe, die wir unter eurer Leitung geworden sind, hat das geändert. Unbekannte wurden Freunde, Deutschland wurde ein Zuhause und aus der Gastfamilie wurde eine Familie.« Zur Person Alette Doreleijers, Jahrgang 1971, hat 1988 als Schülerin am Internationalen Preisträgerprogramm teilgenommen, dem sie auch heute noch eng verbunden ist – bei der Auswahl der Schülerinnen und Schüler und als Vorsitzende der PAD-Arbeitsgruppe Niederlande sowie Leiterin des 2010 gegründeten Alumnivereins. 2016 wurde ihr die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland für ihr Engagement für die Deutsch- Niederländische Freundschaft verliehen. > Leiterin von UK-German Connection Frau Pätzig, welche Rolle spielt UK-German Connection bei der Ausschreibung des Prämienprogramms und bei der Auswahl der Schülerinnen und Schüler? UK-German Connection ist eine bilaterale Regierungsinitiative für Schulen und Jugendgruppen und besteht seit 2005. Seit dieser Zeit betreuen und organisieren wir auch die Kurse auf britischer Seite. Welchen Stellenwert haben die Programme im Vereinigten Königreich? Trotz einer rückläufigen Zahl an Deutschlernenden im Vereinigten Königreich erfreuen sich die »Summer Courses« fortwährender Beliebtheit – nicht zuletzt aufgrund der positiven Eindrücke, die sie bei den Teilnehmenden hinterlassen. Neben interkulturellen Einblicken und der Begegnung mit Gleichaltrigen ist dabei www.ukgermanconnection.org > Zentrale Koordinierungsstelle für deutsch-britische Schul- und Jugendbegegnungen mit Sitz in London die Aussicht, das gelernte Deutsch endlich live anzuwenden, ausschlaggebend. Anfangs oft bang und schüchtern, fühlen sich die Briten dank der Gastfreundschaft und vieler gemeinsamer Interessen schnell wohl in Deutschland und fahren am Ende – oft ungern – mit einer Fülle von (Lern-) Erfahrungen und neuen Kompetenzen nach Hause. Wie schätzen Sie die langfristige Wirkung der Programme ein? Ein besonderer Aspekt ist hier der Einsatz als »Ambassadors«, durch den die Erfahrungen der Teilnehmenden weite und nachhaltige Kreise ziehen. Kürzlich kehrte sogar eine ehemalige Teilnehmerin nach 10 Jahren ins Programm »Deutschland Plus« zurück – diesmal als Gruppenleiterin und zusammen mit ihrer eigenen Gruppenleiterin von damals! 36 | | 37

Publikationen

Austausch bildet – Juni 2020
Austausch bildet – Dezember 2019
Austausch bildet – Juni 2019
Austausch bildet – Dezember 2018
Austausch bildet - Juni 2018
Austausch bildet Dezember 2017
Austausch bildet Juni 2017
Austausch bildet Dezember 2016
Austausch bildet Juni 2016
Austausch bildet 2015
Austausch bildet Juni 2015
Programme im Überblick
Bonjour und Guten Tag. Deutsch-französische Zusammenarbeit kompakt.
Jahresbericht 2018/19
Austausch in Zahlen 2018/19
Programme im Überblick
Austausch bildet – Informationsbroschüre
Partnerschulen suchen und finden
Jahresbericht 2017
Jahresbericht 2015: Unterwegs in die Zukunft
Individueller Schüleraustausch mit Erasmus+
eTwinning-Projektplakat
Internationale eTwinning-Veranstaltungen 2020
Aus der Vergangenheit lernen, unsere Zukunft gestalten: Europas kulturelles Erbe in eTwinning
Partnerschulen suchen und finden
10 gute Gründe für eTwinning
Pop songs and the stories they tell
Schaffung einer Inklusionskultur durch eTwinning
eTwinning-Auszeichnungen
Projektkit "Mach mich zu einem Europäer"
Projektkit "The Colourful Face of Europe"
Deutscher eTwinning-Preis 2016
Web We Want – Handbuch für Pädagogen
Aktives Bürgertum durch eTwinning entwickeln.
Die ausgezeichneten Schulen im Überblick
Generation eTwinning
eTwinning-Schulteams
eTwinning Handbuch: Der TwinSpace
eTwinning – Das Netzwerk für Schulen in Europa
eTwinning-Projektkit "So schmeckt Europa"
eTwinning-Projektkit "In 40 Tagen durch Europa"
Projektkit: "Digital Positive News Magazine"
Projektkit "Grammunication"
Projektkit "Mach mich zu einem Europäer"
Projektkit "Technik trifft Sprache"
Projektkit "The Colourful Face of Europe"
Success Stories 2018
Erasmus+ Leitfaden für Schulleiter
Individueller Schüleraustausch mit Erasmus+
Erasmus+ für Schulen
Success Stories
Erasmus+ Schule in Europa gestalten
Erasmus+ – Europa stärken, Schule entwickeln
Rund um Erasmus+ – Europäische Projektarbeit von A bis Z.
Erasmus+ Europa gestalten, Schule entwickeln
International Business Class: Erasmus+ und eTwinning an einer berufsbildenden Schule
Ein deutsch-polnisches Projekt zu Methoden aktiven Lernens in der frühkindlichen Bildung
Im Schulleiter/-innen-Alltag hilfreiche Führungsstrukturen für sich und andere schaffen
Ein Fortbildungsprojekt mit Erasmus+ Leitaktion 1
Strategische Schulpartnerschaft zum Thema Migration und Integration
Eine deutsch-norwegische Regio-Partnerschaft
Ein deutsch-niederländisches Projekt zur Qualität der Primarbildung
Strategische Schulpartnerschaft zur Biotechnologie
Zum Job-Shadowing nach Malmö
Success Stories 2016 Erasmus+ im Schulbereich
Schulpartnerschaften im Netzwerk der Initiative "Schulen: Partner der Zukunft" (PASCH)
German-American Partnership Program (GAPP)
GAPP-Lexikon
PASCH begeistert junge Menschen für Deutschland – weltweit
Freiwilligendienst kulturweit
Deutsch vermitteln – Frankreich entdecken
Success Stories
Pop songs and the stories they tell
Integration will gelernt sein. Ein eTwinning-Projekt zum Thema »Flüchtlinge«
Europäische Projekte an der Lessingschule Leipzig
International Business Class: Erasmus+ und eTwinning an einer berufsbildenden Schule
Achtung, hier kommen wir!
Anstoß für Auslandspraktika
Schulerfolg sichern in Leipzig und Riga
Success Stories 2018
Deutsch im Gepäck
60 Jahre Prämienprogramm

Folgen Sie dem PAD