Aufrufe
vor 1 Jahr

Dzień Dobry und Guten Tag. Deutsch-polnische Zusammenarbeit kompakt.

  • Text
  • Jugendwerk
  • Schulpartnerschaften
  • Austausch
  • Zusammenarbeit
  • Kultusministerkonferenz
  • Schulen
  • Deutschland
  • Polen
Zahlen und Daten zum Austausch im Schulbereich. Kostenlos bestellen unter www.kmk-pad.org/webshop

VORWORT HINTERGRUND 30

VORWORT HINTERGRUND 30 Jahre Nachbarschaftsvertrag Begegnungen junger Menschen diesseits und jenseits der Oder sind ein wesentlicher Baustein, um die deutsch-polnische Partnerschaft und Freundschaft weiter voranzubringen, die wir in diesem Jahr mit dem 30-jährigen Jubiläum des deutsch-polnischen Nachbarschaftsvertrages feiern. Schüleraustausche und das Eintauchen in die Sprache des jeweiligen Nachbarlandes fördern maßgeblich das so wichtige gegenseitige Verständnis. Über die Entwicklung in den letzten Jahren freue ich mich sehr: Die Zahl der Schülerinnen und Schüler in Deutschland, die die polnische Sprache lernen, ist deutlich gestiegen. Und wichtige Projekte wie das PolenMobil, das an deutschen Schulen die Neugierde für das Land Polen und die polnische Sprache wecken möchte, unterstützen diesen Prozess. Gerne bin ich dafür Schirmherr. Auch Austauschprogramme wie vom Deutsch-Polnischen Jugendwerk und zahlreiche deutsch-polnische Schulpartnerschaften bieten jungen Menschen eine breite Palette von Möglichkeiten zur Information über und Begegnung mit dem Nachbarland. Mein Dank gilt dem Pädagogischen Austauschdienst der Kultusministerkonferenz und allen Mitwirkenden, die an dieser guten Entwicklung ihren Anteil haben. Mit einer Auswahl grundlegender Daten vermittelt diese Broschüre einen Einblick, welche Möglichkeiten der deutsch-polnische Austausch bietet und wie er sich in den letzten Jahren entwickelt hat. Für die Zukunft gilt es, an diese Erfolge weiter anzuknüpfen und die Menschen in Deutschland und Polen einander als Nachbarn noch näher zu bringen. Ich freue mich, wenn sich künftig noch mehr Menschen bei uns in Deutschland für unser schönes und so vielfältiges Nachbarland Polen interessieren. Das liegt mir auch als Koordinator für die deutsch-polnische zwischengesellschaftliche und grenznahe Zusammenarbeit besonders am Herzen. Und dass Sie diese Broschüre in Händen halten, zeigt genau das: Ihr Interesse. Und dafür danke ich Ihnen. Im Juni 1991 trat der Vertrag zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Republik Polen über gute Nachbarschaft und freundschaftliche Zusammenarbeit in Kraft. Artikel 25 des Vertrags sieht unter anderem vor, beide Staaten wollten sich »nachdrücklich« für Angebote einsetzen, auch an Schulen »die Sprache des anderen Landes zu erlernen«. Zugleich unterstreicht der Vertrag die »Notwendigkeit« einer »erheblichen Erweiterung« unter anderem der »schulischen Zusammenarbeit«, wozu beide Staaten »insbesondere die direkte Zusammenarbeit und den Austausch zwischen Schulen [...] fördern und weiter ausbauen« wollten. Als geeignete Instrumente werden dazu unter anderem der Austausch von Schülerinnen und Schülern, die Aus- und Fortbildung sowie »Entsendung« von Lehrkräften und die »Entwicklung und Bereitstellung von Lehrmaterial« genannt. Aus Anlass des 30-jährigen Bestehens des deutsch-polnischen Nachbarschaftsvertrags in diesem Jahr hat die Kultusministerkonferenz im November 2020 eine aktualisierte Fassung ihres Berichts über den schulischen Polnischunterricht in Deutschland vorgelegt. Der Pädagogische Austauschdienst (PAD) des Sekretariats der Kultusministerkonferenz hat diesen Bericht um Informationen aus seinen Programmen und denen des Deutsch-Polnischen Jugendwerks ergänzt. Entstanden ist somit eine Übersicht, die die vielen Facetten des deutsch-polnischen Austauschs im Schulbereich zusammenfasst – und dazu einladen soll, den jeweiligen Nachbarn jenseits von Oder und Neiße besser kennenzulernen. Weitere Informationen Zur Situation des Polnischunterrichts in der Bundesrepublik Deutschland. Bericht der Kultusministerkonferenz vom 22. August 1991 in der Fassung vom 26. November 2020 Einheitliche Prüfungsanforderungen in der Abiturprüfung Polnisch. Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 15. Oktober 1993 in der Fassung vom 6. Juni 2013 www.kmk.org Deutsch-Polnisches Jugendwerk www.dpjw.org Dr. Dietmar Woidke Ministerpräsident des Landes Brandenburg und Koordinator für die deutsch-polnische zwischengesellschaftliche und grenznahe Zusammenarbeit

Publikationen

Folgen Sie dem PAD