Aufrufe
vor 3 Jahren

Ein deutsch-polnisches Projekt zu Methoden aktiven Lernens in der frühkindlichen Bildung

  • Text
  • Europa
  • Pad
  • Kinder
  • Erzieherinnen
  • Berlin
  • Berliner
  • Projekt
  • Kitas
  • Kindern
  • Bildung
  • Active
  • Learners
Bi-nationale Expertenteams entwickelten und implementierten innovative Methoden zur Projektarbeit mit Kindern in Kindergärten. Kinder sollten zu "aktiv Lernenden" werden und sich Fähigkeiten und Schlüsselkompetenzen aneignen, die für ihre Zukunft unentbehrlich sind. Die COMENIUS-Regio-Partnerschaft der Bildungsbehörden in Berlin und Poznań wurde zwischen 2013 und 2015 im Vorläuferprogramm von Erasmus+ von der Europäischen Union gefördert.

8 | Abstract »Young

8 | Abstract »Young Children as Active LEarners exploring the/ir World« (YALE) is the title of a German-Polish COMENIUS-Regio-project carried out by the Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft in Berlin together with the Posnań School Authority between 2013 and 2015. In the context of this project, bi-national teams of experts aimed to develop and implement innovative methods of project work with pre-school children. This is intended to help children develop into »active LEarners«, acquiring skills and key competencies essential for their future life. In order to qualify pre-school teachers for project work in a better way than has been the case so far, mutual job-shadowings, exchanges of experience, and specific on-the-jobtrainings took place. The results were summarised in a tri-lingual compendium intended to provide guidance for policy makers and the administration and to serve as training material for other pre-schools and kindergartens.

0800 3727 687 Unsere kostenfreie Hotline zu Erasmus+ im Schulbereich erreichen Sie werktags 9.00 bis 12.00 und 13.00 bis 15.30 Uhr. Strategische Partnerschaften im Schulbereich — Unter Leitaktion 2 »Zusammenarbeit zur Förderung von Innovation und zum Austausch von bewährten Verfahren« fördert Erasmus+ im Schulbereich in Nachfolge von COMENIUS ein- bis dreijährige strategische Partnerschaften in unterschiedlichen Projekttypen. Im Rahmen von »Good-Practice-Partnerschaften«, die sich der stärkeren Vernetzung und dem Austausch von Verfahren und Methoden auf europäischer Ebene widmen, werden »Strategische Regio-Partnerschaften« zwischen Schulbehörden gefördert, die jeweils ein regionales oder lokales Netzwerk koordinieren. Ein solches Netzwerk besteht aus der Schulbehörde, mindestens einer Schule sowie mindestens einer weiteren für das Thema relevanten Einrichtung. Regio-Partnerschaften können lokale Netzwerke aus zwei oder mehreren Programmstaaten umfassen. Erasmus+ Schulbildung — Erasmus+ ist das Programm für Bildung, Jugend und Sport der Europäischen Union mit einer Laufzeit von 2014 bis 2020. Das Programm ist auf die Ziele der EU-Strategie 2020 ausgerichtet und legt Schwerpunkte auf die Förderung von Schlüsselkompetenzen, Beschäftigungsfähigkeit und die Modernisierung der Bildungssysteme. Zu den prioritären Zielen im Schulbereich zählen zudem die Verbesserung der Bildungschancen von benachteiligten Kindern und Jugendlichen, die Bekämpfung von Schulversagen und die Förderung der Kompetenzen von Lehrkräften und Schulleitungen. Weitere Informationen zu Erasmus+ Schulbildung: www.kmk-pad.org/erasmusplus.html Nationale Agentur — Der Pädagogische Austauschdienst (PAD) des Sekretariats der Kultusministerkonferenz ist die Nationale Agentur für EU-Programme im Schulbereich.

Publikationen

Folgen Sie dem PAD