Aufrufe
vor 2 Jahren

eTwinning Handbuch: Der TwinSpace

  • Text
  • Medien
  • Europa
  • Schule
  • Twinspace
  • Projekt
  • Etwinning
  • Projekts
  • Inhalte
  • Klick
  • Kommunikation
  • Projektgruppe
  • Zusammenarbeit
  • Austausch
Lernen Sie für Ihre mediengestützte Projektarbeit mit Partnerklassen in Europa den TwinSpace kennen. Unser 100 Seiten starkes Handbuch erläutert, wie Sie Ihren TwinSpace gestalten, darin zusammenarbeiten, Mitglieder integrieren und sich austauschen. Sie erfahren auch, wie Sie ein Projekt starten und zu guter Letzt die Lorbeeren ernten. Auf der PAD Website kostenlos bestellen: goo.gl/TRctq8

48 | Zusammenarbeiten |

48 | Zusammenarbeiten | 49 Externe Werkzeuge und Inhalte Webanwendungen für den Einsatz im Projekt gezielt aussuchen Zum Verweis auf interessante Quellen und Inhalte im Netz bietet der Seiteneditor im TwinSpace neben dem Zugriff auf die projekteigene Materialsammlung (vgl. Seite 34 ff.) die zusätzliche Möglichkeit, Webseiten und andere externe Inhalte zu verlinken und so direkt aus dem Projektraum zugänglich zu machen. Hierdurch lässt sich das Werkzeugrepertoire des TwinSpace erweitern, und es eröffnen sich vielfältige Möglichkeiten für die individuelle Gestaltung der Zusammenarbeit im TwinSpace. Vergessen Sie nicht, die Link-Einstellungen sowie Ihre Änderungen an der TwinSpace-Seite abschließend mit Speichern zu bestätigen. Beim Setzen von Links sind Sie nicht auf Texte beschränkt: Auch Bilder auf Ihrer TwinSpace-Seite (z.B. ein Foto Ihrer Schule) lassen sich nach dem gleichen Vorgehen mit einem externen Link verknüpfen. TwinSpace-Seite als HTML-Quelltext angezeigt. Gehen Sie nun an die Stelle, an der Sie die Anwendung auf Ihrer Seite einbinden möchten, und fügen Sie dort den kopierten Code vollständig ein. Für eine Vorabansicht der Darstellung auf Ihrer Seite können Sie mit erneutem Klick auf den Quellcode in die Normalansicht wechseln. Zum Bestätigen Ihrer Änderungen klicken Sie abschließend auf Speichern. Der Wandel des Internets von einem reinen Informationsmedium zu einem immer dynamischeren Mitmachweb, in dem jeder Einzelne aktiv einen Beitrag leisten und zum Medienproduzenten werden kann, eröffnet viele Möglichkeiten für die Projektarbeit. Vielgestaltige Interaktionsmöglichkeiten und das einfache Teilen von Inhalten über selbstorganisierte Kommunikationsformen unterstützen das gemeinsame Lernen und eröffnen neue Wege für aktive Medienarbeit und soziales Miteinander in Projekten. Abbildung 19 Gestaltungsoptionen im Seiteneditor Externe Inhalte auf Seiten verlinken A Um auf Inhalte außerhalb des TwinSpace zu verlinken, wechseln Sie zunächst über den Link Seite bearbeiten in den Bearbeitungsmodus der betreffenden Seite (vgl. Seite 36) und führen im Textfeld des Editors inhaltliche Änderungen durch. Wenn Sie beispielsweise im Rahmen der Vorstellungsaktivitäten im TwinSpace auf Ihre Schulwebseite verlinken möchten, geben den Namen Ihrer Schule ein und markieren Sie diesen anschließend. Klicken Sie nun in den Formatoptionen des Seiteneditors auf das Kettensymbol → 19A. Ihnen wird nun ein kleines Fenster angezeigt, in das Sie die URL der Zielseite – in diesem Beispielfall die Ihrer Schule – eintragen können. Bei Bedarf können Sie in einem nächsten Schritt über den Reiter Zielseite in den Link-Optionen die Anzeige des verknüpften Webinhalts ändern und entscheiden, ob dieser im gleichen Fenster oder in einem neuen Reiter bzw. Fenster Ihres Browsers angezeigt werden soll. Diese Einstellungen werden je nach Browser unterschiedlich interpretiert; nichtsdestotrotz empfiehlt sich, die Einstellungen nichts bzw. self zu vermeiden, um die übrigen Inhalte des TwinSpace nicht zu verdecken. B Webanwendungen einbetten Mithilfe des HTML-Modus des Seiteneditors im TwinSpace lassen sich auch ohne Programmierkenntnisse Webanwendungen wie interaktive Quiz und Lernspiele oder multimediale Poster und Präsentationen einbinden. Dadurch lassen sich neue Zugänge zu Lerninhalten eröffnen oder weitergehende Interaktionsmöglichkeiten schaffen, die aus dem Projektraum heraus nutzbar gemacht werden können. Für die Bereitstellung solcher Webanwendungen im TwinSpace müssen diese das Teilen und Einbetten ihrer Dienste ermöglichen. Dies ist häufig der Fall, wenn Anwendungen die Bereitstellung Ihrer Inhalte auf Blogs oder anderen Webseiten vorsehen. In der Regel sind solche Optionen mit Links wie Teilen, Exportieren, Einbetten benannt oder durch deren Symbole , gekennzeichnet. Per Klick auf diese Links und Symbole finden Sie dort mitunter auch verschiedene Optionen zum Teilen in sozialen Netzwerken; relevant für die Bereitstellung im TwinSpace ist jedoch nur der HTML-Quellcode von Anwendungen. Dieser muss zudem sogenannte iframes unterstützen. Ob der Code einer Anwendung zum Einbetten in den TwinSpace geeignet ist, lässt sich leicht an der Struktur des Codes erkennen, da sein Inhalt durch das Begriffspaar und eingefasst ist. Sofern dies auf eine Anwendung zutrifft, können Sie den Code der Anwendung vollständig kopieren und anschließend wie folgt in Ihren TwinSpace einbetten: Rufen Sie zunächst die gewünschte Seite in Ihrem TwinSpace auf und wechseln Sie über Seite bearbeiten in den Bearbeitungsmodus. Klicken Sie nun in der Formatleiste Ihres Seiteneditors → 19 auf die Schaltfläche Quellcode → 19B, um in den HTML-Modus der Seite zu gelangen. Ihnen wird nun der formatierte Inhalt Ihrer Webseiten einbetten Ähnlich der Verknüpfung von Webanwendungen können auch Webseiten in eine TwinSpace-Seite eingebunden werden. Zur Wahrung der hohen Sicherheitsstandards bei eTwinning gilt dies allerdings nur für Seiten, die über ein Sicherheitszertifikat verfügen. Ob dies für eine Seite zutrifft, können Sie leicht an der URL in der Adresszeile Ihres Browsers erkennen. Webseiten mit Sicherheitszertifikat – beispielsweise die von eTwinning – beginnen mit https://. Gegenüber normalen Webadressen wird das Zertifikat durch das »s« in der Adresse gekennzeichnet. Wenn Sie eine solche Seite auf einer TwinSpace-Seite einbinden möchten, können Sie die URL Ihrer Seite in den folgenden Rahmen einsetzen: Für die Portal-Seite von eTwinning ergäbe sich entsprechend folgender Code: Mit der schier unüberschaubaren Zahl verfügbarer Werkzeuge im Internet geht vor der Einbeziehung externer Angebote im Projekt allerdings meist die Qual der Wahl einher. Vor allem rechtlich motivierte Fragen und Unsicherheiten in Bezug auf die Datensicherheit sind häufige Hemmnisse, wenn es darum geht, geeignete Werkzeuge und Webanwendungen im Unterricht einzusetzen. Mit den folgenden Hinweisen möchten wir Sie dabei unterstützen, die für Ihre Zwecke richtige Wahl zu treffen. Tools zur didaktischen Unterstützung Ebenso wenig wie der Overheadprojektor den Frontalunterricht revolutioniert hat, wird der bloße Einsatz von Web 2.0-Tools ein Projekt verbessern. Ihre Auswahl sollte daher stets dem didaktischen Konzept des Projekts folgen und imstande sein, darin formulierte Lernziele zu unterstützen. Erst der zielgerichtete Einsatz von Tools ermöglicht es, qualitative Verbesserungen hervorzubringen oder das Projektergebnis zu befördern – beispielsweise indem er neue Zugänge zu Inhalten eröffnet, die aktive Medienproduktion ermöglicht, den Lernfortschritt transparent macht, die Kollaboration und kreative Arbeit unterstützt oder die Kommunikation fördert. Auf der Grundlage solcher Ziele lassen sich aus einer Reihe von Sammlungen im Internet viele Werkzeuge für die Projektarbeit finden. Aktuelle Tool-Empfehlungen, Tipps und Erfahrungsberichte aus der eTwinning-Projektpraxis finden Sie auch in der eTwinning Live-Community im Bereich Gruppen.

Publikationen

Austausch bildet – Juni 2020
Austausch bildet – Dezember 2019
Austausch bildet – Juni 2019
Austausch bildet – Dezember 2018
Austausch bildet - Juni 2018
Austausch bildet Dezember 2017
Austausch bildet Juni 2017
Austausch bildet Dezember 2016
Austausch bildet Juni 2016
Austausch bildet 2015
Austausch bildet Juni 2015
Programme im Überblick
Bonjour und Guten Tag. Deutsch-französische Zusammenarbeit kompakt.
Jahresbericht 2018/19
Austausch in Zahlen 2018/19
Programme im Überblick
Austausch bildet – Informationsbroschüre
Partnerschulen suchen und finden
Jahresbericht 2017
Jahresbericht 2015: Unterwegs in die Zukunft
Individueller Schüleraustausch mit Erasmus+
eTwinning-Projektplakat
Internationale eTwinning-Veranstaltungen 2020
Aus der Vergangenheit lernen, unsere Zukunft gestalten: Europas kulturelles Erbe in eTwinning
Partnerschulen suchen und finden
10 gute Gründe für eTwinning
Pop songs and the stories they tell
Schaffung einer Inklusionskultur durch eTwinning
eTwinning-Auszeichnungen
Projektkit "Mach mich zu einem Europäer"
Projektkit "The Colourful Face of Europe"
Deutscher eTwinning-Preis 2016
Web We Want – Handbuch für Pädagogen
Aktives Bürgertum durch eTwinning entwickeln.
Die ausgezeichneten Schulen im Überblick
Generation eTwinning
eTwinning-Schulteams
eTwinning Handbuch: Der TwinSpace
eTwinning – Das Netzwerk für Schulen in Europa
eTwinning-Projektkit "So schmeckt Europa"
eTwinning-Projektkit "In 40 Tagen durch Europa"
Projektkit: "Digital Positive News Magazine"
Projektkit "Grammunication"
Projektkit "Mach mich zu einem Europäer"
Projektkit "Technik trifft Sprache"
Projektkit "The Colourful Face of Europe"
Success Stories 2018
Erasmus+ Leitfaden für Schulleiter
Individueller Schüleraustausch mit Erasmus+
Erasmus+ für Schulen
Success Stories
Erasmus+ Schule in Europa gestalten
Erasmus+ – Europa stärken, Schule entwickeln
Rund um Erasmus+ – Europäische Projektarbeit von A bis Z.
Erasmus+ Europa gestalten, Schule entwickeln
International Business Class: Erasmus+ und eTwinning an einer berufsbildenden Schule
Ein deutsch-polnisches Projekt zu Methoden aktiven Lernens in der frühkindlichen Bildung
Im Schulleiter/-innen-Alltag hilfreiche Führungsstrukturen für sich und andere schaffen
Ein Fortbildungsprojekt mit Erasmus+ Leitaktion 1
Strategische Schulpartnerschaft zum Thema Migration und Integration
Eine deutsch-norwegische Regio-Partnerschaft
Ein deutsch-niederländisches Projekt zur Qualität der Primarbildung
Strategische Schulpartnerschaft zur Biotechnologie
Zum Job-Shadowing nach Malmö
Success Stories 2016 Erasmus+ im Schulbereich
Schulpartnerschaften im Netzwerk der Initiative "Schulen: Partner der Zukunft" (PASCH)
German-American Partnership Program (GAPP)
GAPP-Lexikon
PASCH begeistert junge Menschen für Deutschland – weltweit
Freiwilligendienst kulturweit
Deutsch vermitteln – Frankreich entdecken
Success Stories
Pop songs and the stories they tell
Integration will gelernt sein. Ein eTwinning-Projekt zum Thema »Flüchtlinge«
Europäische Projekte an der Lessingschule Leipzig
International Business Class: Erasmus+ und eTwinning an einer berufsbildenden Schule
Achtung, hier kommen wir!
Anstoß für Auslandspraktika
Schulerfolg sichern in Leipzig und Riga
Success Stories 2018
Deutsch im Gepäck
60 Jahre Prämienprogramm

Folgen Sie dem PAD