Aufrufe
vor 3 Jahren

eTwinning Handbuch: Der TwinSpace

  • Text
  • Medien
  • Europa
  • Schule
  • Twinspace
  • Projekt
  • Etwinning
  • Projekts
  • Inhalte
  • Klick
  • Kommunikation
  • Projektgruppe
  • Zusammenarbeit
  • Austausch
Lernen Sie für Ihre mediengestützte Projektarbeit mit Partnerklassen in Europa den TwinSpace kennen. Unser 100 Seiten starkes Handbuch erläutert, wie Sie Ihren TwinSpace gestalten, darin zusammenarbeiten, Mitglieder integrieren und sich austauschen. Sie erfahren auch, wie Sie ein Projekt starten und zu guter Letzt die Lorbeeren ernten. Das Handbuch ist gedruckt nicht mehr erhältlich.

68 | Sich austauschen |

68 | Sich austauschen | 69 Synchron Asynchron Nutzerrechte Werkzeug Reichweite der Kommunikation Schüler/ -innen Schüler/-innen haben Zugriff. Chat Schüler/-innen haben keinen Zugriff. Live-Veranstaltung Messenger TwinMail Persönliche Pinnwand Forum Pinnwand für Lehrkräfte Projektblog Dieser TwinSpace Alle meine TwinSpaces Lehrkräfte Netzöffentlichkeit Synchrone Kommunikation im Projekt Synchrone Kommunikationsaktivitäten sind besonders dazu geeignet, ein gemeinsames Gruppengefühl unter den Projektmitgliedern zu schaffen und einen »echten« Austausch miteinander anzuregen. Von der Videokonferenz in der gesamten Klassengruppe zum gegenseitigen Kennenlernen bis zur Diskussion von Themen in Gruppenchats sind viele Szenarien denkbar. Für ihre zielführende Umsetzung ist es empfehlenswert, über die zeitgleiche Online-Präsenz der Partner hinaus die folgenden Aspekte bei der Planung zu berücksichtigen: Dynamik Charakteristisch für synchrone Medien ist ihre Unmittelbarkeit. Stellen Sie sich auf einen schnellen Kommunikationsverlauf ein und führen Sie die Teilnehmergruppe nach Möglichkeit mit einem Testlauf an solche Szenarien heran. Proben Sie einen Chat beispielsweise vorab mit Ihrer eigenen Schülergruppe oder richten Sie im Falle von Videokonferenzen eine Sitzung zunächst mit einer kleineren Teilgruppe Ihres Projekts oder auch mit Ihrer Parallelklasse ein. Moderation Für die Durchführung von Live-Treffen mit den Projektpartnern ist es wichtig, Regeln und Aufgaben zu entwickeln, mit denen die Dynamik der Kommunikationssituation strukturiert und aufgefangen werden kann. Überlegen Sie mit Ihren Partnern, ob sich für Ihr Szenario eine Moderation anbietet. Diese kann z.B. in Chats hilfreich sein, um Besprochenes in regelmäßigen Abständen zusammenzufassen, Fragen oder Unklarheiten zu bündeln oder ein Fazit der Sitzung zu ziehen. Für Videokonferenzen ist eine Moderation insbesondere dann hilfreich, wenn mehr als zwei Kommunikationsmedien zeitgleich bedient werden sollen, also wenn z.B. zusätzlich zu einer Präsentation noch ein Chat aktiv ist, über den Fragen gestellt oder Anmerkungen gemacht werden. Die Moderation kann in solchen Fällen Vortragende entlasten und für die Koordination von Fragen sorgen. Zeit und Rahmenbedingungen Für die Gestaltung schulischer Online-Aktivitäten ist die Zeitplanung ein nicht zu unterschätzender Faktor – umso mehr, wenn die Arbeit am Computer für Ihre Schülergruppe Neuland ist. Planen Sie daher bei der Durchführung der Aktivitäten ausreichend Zeitpuffer ein, um auf Rückfragen und Unwägbarkeiten wie Login-Schwierigkeiten und vergessene Passwörter reagieren zu können. Beziehen Sie bei der Aufgabengestaltung zudem die technische Ausstattung ein: Ist für die Durchführung der Aktivität ein Rechner pro Person vorgesehen oder werden sich die Partnergruppen jeweils als Ganzes vor einem Rechner begegnen? Je nach Aktivität können auch Abstimmungsprozesse zu Lasten der Zeit gehen, wenn sich mehrere Schülerinnen und Schüler einen Arbeitsplatz teilen. Technik-Check Da die Begegnung in Echtzeit in hohem Maße von der Technik abhängt, ist es empfehlenswert, die Funktionalität der gewählten Werkzeuge in einer Testsitzung vorab zu prüfen. Beschränken Sie sich dabei nicht auf einen Test von Ihrer privaten Verbindung aus, sondern testen Sie das geplante Szenario unter realen Bedingungen an Ihrer Einrichtung, um sicherzustellen, dass Einstellungen des Schulnetzwerks (wie z.B. die Firewall) die Nutzung der Verbindung zulassen oder benötigte Anwendungen installiert sind. Plan B Aller eigenen Vorkehrungen zum Trotz lassen sich Live-Sitzungen nicht immer reibungslos realisieren, zumal auch die beteiligten Partner als Einflussgröße zu berücksichtigen sind. Um einen Leerlauf zu vermeiden, ist es ratsam, eine Alternative zur geplanten Sitzung vorzubereiten, mit der Aktivitäten aufgefangen werden können. Schüler/-innen können das betreffende Werkzeug unter bestimmten Bedingungen verwenden: Der Zugang zu Live-Veranstaltungen ist für Schüler/-innen nur über die Lehrkraft möglich. Schüler/-innen mit Administratorrechten können (wie Lehrkräfte auch) eigene Beiträge im Projektblog veröffentlichen und mit Materialien aus der Materialsammlung verknüpfen; Schülermitglieder hingegen können ausschließlich vorhandene Beiträge kommentieren. Abbildung 28 Kommunikationswerkzeuge im TwinSpace

Publikationen

Austausch bildet – Juni 2020
Austausch bildet – Dezember 2019
Austausch bildet – Juni 2019
Austausch bildet – Dezember 2018
Austausch bildet - Juni 2018
Austausch bildet Dezember 2017
Programme im Überblick
Bonjour und Guten Tag. Deutsch-französische Zusammenarbeit kompakt.
Jahresbericht 2018/19
Austausch in Zahlen 2018/19
Programme im Überblick
Austausch bildet – Informationsbroschüre
Partnerschulen suchen und finden
Jahresbericht 2017
Jahresbericht 2015: Unterwegs in die Zukunft
Individueller Schüleraustausch mit Erasmus+
"Say no to plastic pollution"
Demokratie mit eTwinning lernen und praktizieren
eTwinning-Projektplakat
Aus der Vergangenheit lernen, unsere Zukunft gestalten: Europas kulturelles Erbe in eTwinning
Partnerschulen suchen und finden
10 gute Gründe für eTwinning
Pop songs and the stories they tell
Schaffung einer Inklusionskultur durch eTwinning
eTwinning-Auszeichnungen
Projektkit "Mach mich zu einem Europäer"
Projektkit "The Colourful Face of Europe"
Web We Want – Handbuch für Pädagogen
Aktives Bürgertum durch eTwinning entwickeln.
Generation eTwinning
eTwinning-Schulteams
eTwinning Handbuch: Der TwinSpace
eTwinning – Das Netzwerk für Schulen in Europa
Projektkit "Teaching Hinduism, Buddhism and the meaning of life in all the major religions"
eTwinning-Projektkit "So schmeckt Europa"
eTwinning-Projektkit "In 40 Tagen durch Europa"
Projektkit: "Digital Positive News Magazine"
Projektkit "Grammunication"
Projektkit "Mach mich zu einem Europäer"
Projektkit "Technik trifft Sprache"
Projektkit "The Colourful Face of Europe"
Erasmus-Akkreditierung
Erasmus+ Success Stories
Success Stories 2018
Erasmus+ Leitfaden für Schulleiter
Individueller Schüleraustausch mit Erasmus+
Erasmus+ für Schulen
Success Stories
Erasmus+ Schule in Europa gestalten
International Business Class: Erasmus+ und eTwinning an einer berufsbildenden Schule
Ein deutsch-polnisches Projekt zu Methoden aktiven Lernens in der frühkindlichen Bildung
Im Schulleiter/-innen-Alltag hilfreiche Führungsstrukturen für sich und andere schaffen
Ein Fortbildungsprojekt mit Erasmus+ Leitaktion 1
Strategische Schulpartnerschaft zum Thema Migration und Integration
Eine deutsch-norwegische Regio-Partnerschaft
Ein deutsch-niederländisches Projekt zur Qualität der Primarbildung
Strategische Schulpartnerschaft zur Biotechnologie
Zum Job-Shadowing nach Malmö
Schulpartnerschaften im Netzwerk der Initiative "Schulen: Partner der Zukunft" (PASCH)
German-American Partnership Program (GAPP)
GAPP-Lexikon
PASCH begeistert junge Menschen für Deutschland – weltweit
Freiwilligendienst kulturweit
Deutsch vermitteln – Frankreich entdecken
Alles drin. FSA-Programm kompakt.
Success Stories
Pop songs and the stories they tell
Integration will gelernt sein. Ein eTwinning-Projekt zum Thema »Flüchtlinge«
Europäische Projekte an der Lessingschule Leipzig
International Business Class: Erasmus+ und eTwinning an einer berufsbildenden Schule
Achtung, hier kommen wir!
Anstoß für Auslandspraktika
Schulerfolg sichern in Leipzig und Riga
Success Stories 2018
"Say no to plastic pollution"
Deutsch im Gepäck
60 Jahre Prämienprogramm

Folgen Sie dem PAD