Aufrufe
vor 3 Jahren

eTwinning Handbuch: Der TwinSpace

  • Text
  • Medien
  • Europa
  • Schule
  • Twinspace
  • Projekt
  • Etwinning
  • Projekts
  • Inhalte
  • Klick
  • Kommunikation
  • Projektgruppe
  • Zusammenarbeit
  • Austausch
Lernen Sie für Ihre mediengestützte Projektarbeit mit Partnerklassen in Europa den TwinSpace kennen. Unser 100 Seiten starkes Handbuch erläutert, wie Sie Ihren TwinSpace gestalten, darin zusammenarbeiten, Mitglieder integrieren und sich austauschen. Sie erfahren auch, wie Sie ein Projekt starten und zu guter Letzt die Lorbeeren ernten. Das Handbuch ist gedruckt nicht mehr erhältlich.

72 | Sich austauschen |

72 | Sich austauschen | 73 Abbildung 32 Ankündigung einer gebuchten Live-Veranstaltung Den Videokonferenzraum gestalten Live-Veranstaltungen lassen viele Projektszenarien zu und unterstützen diese im Videokonferenzraum durch verschiedene Funktionalitäten, die individuell angepasst werden können. Der Umfang verfügbarer Gestaltungsoptionen ist allerdings von Ihrer Benutzerrolle in der Live-Veranstaltung abhängig. Ist die Live-Veranstaltung im TwinSpace von Ihnen erstellt, genießen Sie als Veranstalter → 35 sozusagen das Hausrecht im Videokonferenzraum und können mithilfe der Menüleiste → 34 jederzeit über Erscheinungsbild und Funktionsumfang entscheiden: Für drei der häufigsten Anwendungsszenarien bietet der Videokonferenzraum Layoutvorlagen an. Je nach Zielsetzung Ihrer Live-Veranstaltung können Sie zwischen einem Layout für den Austausch von Materialien (sharing), die Kommunikation miteinander (discussion) oder die gemeinsame Bearbeitung von Inhalten (collaboration) wählen → 33. Alle Vorlagen beinhalten drei grundlegende Bedienfelder – sogenannte Pods – für die Teilnehmerverwaltung, die Videoübertragung und für die Kommunikation via Chat. Darüber hinaus stehen je nach Schwerpunkt zusätzliche Funktionen im Vordergrund. Der Wechsel zwischen den Gestaltungsvorlagen ist in der Menüleiste des Videokonferenzraums über Layouts → 34A möglich. Das Sharing-Layout ist für das Teilen von Informationen optimiert und bietet eine große Präsentationsfläche im Zentrum, mit der das Teilen Ihres Bildschirms, von Dateien oder eines Whiteboards möglich ist. Im Mittelpunkt des Discussion- Layouts steht ein Videofenster. Interaktiver Austausch und Diskussionen werden mit einem Umfragen- und Notiz-Pod unterstützt. A A B A E C D Abbildung 34 Menüleiste einer Videokonferenz aus Veranstaltersicht Mit dem Menüpunkt Meeting → 34B können Sie getroffene Einstellungen für Ihre Videokonferenz speichern sowie Vorgaben und Verfügbarkeit für bestimmte Funktionen modifizieren. Als Veranstalter einer Videokonferenz haben Sie die Möglichkeit, den Status von Teilnehmenden in der Sitzung zu verändern oder die Live-Veranstaltung zu beenden. Bitte beachten Sie, dass die unter Meeting bereitgestellte Funktion für Videoaufzeichnungen von Live-Veranstaltungen im TwinSpace leider nicht verfügbar ist. Als Veranstalter stehen Ihnen mit den Symbolen für Ton, Mikrofon und Webcam → 34C Freigabeoptionen für die Bild- und Tonverbindung zur Verfügung, mit denen gezielt Rederechte erteilt und auf diese Weise Wortmeldungen großer Gruppen moderiert werden können. Teilnehmende können eine individuelle Statusanzeige → 34D nutzen, um beispielsweise während Präsentationen oder umfangreicher Vorträge Zustimmung zu bekunden oder Wortmeldungen anzuzeigen. Die Erweiterung einer Layoutvorlage um zusätzliche Bedienfelder können Sie im Menü über Pods → 34E vornehmen. Von Bildschirmfreigaben über interaktive Host Veranstalter/-in Whiteboards bis zu einfachen Umfragen oder Dokumentenbibliotheken bieten Ihnen Pods eine umfangreiche Auswahl an Funktionen (vgl. Seite 74) und sind vielseitig einsetzbar: So können Sie z.B. im Rahmen von Diskussionsrunden oder Planungsgesprächen eine Meinungsumfrage hinzuschalten, eine Liste mit Weblinks bereitstellen oder Fragen und Antworten sichtbar moderieren. Die Entscheidung über die Verfügbarkeit und den Funktionsumfang von Pods im Rahmen einer Videokonferenz ist den Veranstaltern einer Sitzung vorbehalten. Sie können im Meeting-Menü einer Sitzung bestimmte Funktionen einschränken bzw. erweitern. Individuelle Einstellungen sind für andere Sitzungsteilnehmende in der Regel nur im Hinblick auf die Anzeigeeinstellungen einzelner Pods möglich. Diese können in der rechten oberen Ecke des jeweiligen Anzeigefensters über das Pods-Menü vorgenommen werden. Teilnehmende organisieren Unabhängig vom TwinSpace-Status der beteiligten Lehrkräfte werden innerhalb von Live-Veranstaltungen drei Benutzerrollen unterschieden, die bestimmen, welche Funktionen während der Videokonferenz genutzt werden können: Veranstalter haben übergeordnete Berechtigungen und können über Einstellungen und Funktionsumfang der Live-Veranstaltung bestimmen. Sie haben zudem die Möglichkeit, die Berechtigung der Teilnehmenden an der Videokonferenz zu verändern und ihnen z.B. für einzelne Funktionen erweiterte Berechtigungen zu erteilen. Optionen zur Änderung von Teilnehmerrollen können per Klick auf den Benutzernamen in der Liste angezeigt werden. Für detailliertere Einstellungen der Berechtigungen markieren Sie den Benutzernamen in der Liste und klicken Sie anschließend auf das Pod-Symbol . Im Mittelpunkt des Collaboration- Layouts steht ein Whiteboard für die interaktive Zusammenarbeit. Pods für den Dateiupload und gemeinsame Notizen ergänzen das Layout. Abbildung 33 Layoutvorlagen einer Live-Veranstaltung im TwinSpace Presenter Moderator/-in Participant Teilnehmer/-in Moderatoren haben Zugriff auf die Audioverwaltung, um Rederechte zu erteilen oder Teilnehmende stumm zu schalten, und genießen erweiterte Berechtigungen für alle durch den Veranstalter bereitgestellten Pods, um die Videokonferenz organisatorisch zu unterstützen. Die einzige Ausnahme ist die Teilnehmerverwaltung im Attendees-Pod, diese ist ausschließlich Veranstaltern vorbehalten. Erweiterte Funktionen sind jeweils über das Pod-Symbol erreichbar: Teilnehmer können sich grundsätzlich nur im Rahmen von Kommunikationsfunktionen (Audio, Video, Chat) beteiligen und auf freigegebene Inhalte zugreifen. Abbildung 35 Benutzerrollen im Videokonferenzraum

Publikationen

Austausch bildet – Juni 2020
Austausch bildet – Dezember 2019
Austausch bildet – Juni 2019
Austausch bildet – Dezember 2018
Austausch bildet - Juni 2018
Austausch bildet Dezember 2017
Programme im Überblick
Bonjour und Guten Tag. Deutsch-französische Zusammenarbeit kompakt.
Jahresbericht 2018/19
Austausch in Zahlen 2018/19
Programme im Überblick
Austausch bildet – Informationsbroschüre
Partnerschulen suchen und finden
Jahresbericht 2017
Jahresbericht 2015: Unterwegs in die Zukunft
Individueller Schüleraustausch mit Erasmus+
"Say no to plastic pollution"
Demokratie mit eTwinning lernen und praktizieren
eTwinning-Projektplakat
Aus der Vergangenheit lernen, unsere Zukunft gestalten: Europas kulturelles Erbe in eTwinning
Partnerschulen suchen und finden
10 gute Gründe für eTwinning
Pop songs and the stories they tell
Schaffung einer Inklusionskultur durch eTwinning
eTwinning-Auszeichnungen
Projektkit "Mach mich zu einem Europäer"
Projektkit "The Colourful Face of Europe"
Web We Want – Handbuch für Pädagogen
Aktives Bürgertum durch eTwinning entwickeln.
Generation eTwinning
eTwinning-Schulteams
eTwinning Handbuch: Der TwinSpace
eTwinning – Das Netzwerk für Schulen in Europa
Projektkit "Teaching Hinduism, Buddhism and the meaning of life in all the major religions"
eTwinning-Projektkit "So schmeckt Europa"
eTwinning-Projektkit "In 40 Tagen durch Europa"
Projektkit: "Digital Positive News Magazine"
Projektkit "Grammunication"
Projektkit "Mach mich zu einem Europäer"
Projektkit "Technik trifft Sprache"
Projektkit "The Colourful Face of Europe"
Erasmus-Akkreditierung
Erasmus+ Success Stories
Success Stories 2018
Erasmus+ Leitfaden für Schulleiter
Individueller Schüleraustausch mit Erasmus+
Erasmus+ für Schulen
Success Stories
Erasmus+ Schule in Europa gestalten
International Business Class: Erasmus+ und eTwinning an einer berufsbildenden Schule
Ein deutsch-polnisches Projekt zu Methoden aktiven Lernens in der frühkindlichen Bildung
Im Schulleiter/-innen-Alltag hilfreiche Führungsstrukturen für sich und andere schaffen
Ein Fortbildungsprojekt mit Erasmus+ Leitaktion 1
Strategische Schulpartnerschaft zum Thema Migration und Integration
Eine deutsch-norwegische Regio-Partnerschaft
Ein deutsch-niederländisches Projekt zur Qualität der Primarbildung
Strategische Schulpartnerschaft zur Biotechnologie
Zum Job-Shadowing nach Malmö
Schulpartnerschaften im Netzwerk der Initiative "Schulen: Partner der Zukunft" (PASCH)
German-American Partnership Program (GAPP)
GAPP-Lexikon
PASCH begeistert junge Menschen für Deutschland – weltweit
Freiwilligendienst kulturweit
Deutsch vermitteln – Frankreich entdecken
Alles drin. FSA-Programm kompakt.
Success Stories
Pop songs and the stories they tell
Integration will gelernt sein. Ein eTwinning-Projekt zum Thema »Flüchtlinge«
Europäische Projekte an der Lessingschule Leipzig
International Business Class: Erasmus+ und eTwinning an einer berufsbildenden Schule
Achtung, hier kommen wir!
Anstoß für Auslandspraktika
Schulerfolg sichern in Leipzig und Riga
Success Stories 2018
"Say no to plastic pollution"
Deutsch im Gepäck
60 Jahre Prämienprogramm

Folgen Sie dem PAD