Aufrufe
vor 3 Jahren

eTwinning-Schulteams

  • Text
  • Schule
  • Lehrerinnen
  • Projekt
  • Etwinning
  • Teams
  • Fallstudien
  • Leitende
  • Kolleginnen
  • Schulleiter
  • Kooperation
  • Hhttps
Wie das Zusammenwirken in Schulteams gelingen kann: Die Studie "eTwinning-Schulteams. Fallstudien zur Kooperation unter eTwinning-Lehrpersonen" gibt einen Überblick über verschiedene Strategien zur Bildung von Schulteams und zeigt Erfolgsfaktoren auf. Lesen Sie an Beispielen aus der Praxis, wie Lehrkräfte es geschafft haben, Kolleginnen und Kollegen in eTwinning-Aktivitäten einzubeziehen und Teams aufzubauen. Hier über die Seite des PAD bestellen: goo.gl/WCSTWu

AUSTRIA 6 Lycée

AUSTRIA 6 Lycée Blériot, Berufsschule (Sekundarschule) Frankreich Schulwebsite: http://www.lyc-bleriot-trappes.ac-versailles.fr/ Twinning-Schulprofil: http://www.etwinning.net/de/pub/connect/ browse_people_schools_and_pro/profile.cfm?f=1&l=de&n=38857# Schulkontext Das Lycée des Métiers Louis Blériot ist eine Sekundarschule und liegt in einer benachteiligten Gegend von Trappes, einer Stadt rund 20 Kilometer südwestlich von Paris mit über 30 000 Einwohnern und einer hohen Immigrationsrate. Die Schule unterrichtet 350 SchülerInnen – davon sind 89 Mädchen. Zwei Drittel der SchülerInnen leben in der Nähe der Schule und der Rest rund 20 Km entfernt. Es gibt 80 MitarbeiterInnen von denen rund 50 LehrerInnen sind. Die Schule verfügt über drei Computerlabors. Berufl iche Qualifi kationen, die SchülerInnen in den Bereichen Industrie und Dienstleistung erhalten können, sind ein Berufsschulzertifi kat (CAP) sowie ein Berufsschuldiplom (bac professionnel). Seit dem Schuljahr 2009 wird eine zusätzliche Klasse für Jugendliche mit geistigen Behinderungen geführt. Im Moment werden dort elf SchülerInnen unterrichtet. Die Schule leidet unter einem Imageproblem und die Anzahl der SchülerInnen nimmt seit einigen Jahren permanent ab. Ein Drittel der SchülerInnen kommt aus schwierigen Verhältnissen. Im restlichen Bildungsbezirk liegt dieser Wert bei 20%. Innovationsgeschichte der Schule Die Englisch- und Literaturlehrerin, die gleichzeitig eTwinning-Botschafterin ist, organisiert an der Schule verschiedene Leonardo- und Comenius-Projekte. Ihr Ziel ist es, in diesem Jahr mit einigen SchülerInnen nach England zu reisen. Es gibt an der Schule aber keine strategische Planung und Umsetzung für europäische Projekte. 46 Fallstudien zur Kooperation unter eTwinning-Lehrpersonen eTwinning-Schulteams

FRANKREICH 2012 waren drei Lehrkräfte und 17 Projekte bei eTwinning registriert. In der Anfangszeit von eTwinning waren bis zu sieben Lehrkräfte des Lycée Blériot registriert aber niemand organisierte oder nahm an Projekten teil. Ihre Registrierung war eher von der Motivation getrieben, einen Einblick in Projekte zu erhalten, als durch den Wunsch ein eigenes zu organisieren. Im Moment wird die leitende Lehrerin von drei weiteren KollegInnen unterstützt, die nicht registriert sind. Darüber hinaus haben der leitende Bildungsberater und der Schuladministrator ihr Interesse bekundet, im Team mitzuarbeiten. Der Schulleiter ist seit 2011 für die Schule verantwortlich und hat bereits davor von eTwinning erfahren. Er ist ein ehemaliger Sportlehrer mit einer „Makro-Unterrichtsmethode”. Er sieht Projekte nicht als etwas Isoliertes oder Individuelles an. Neben dem Interesse, das man bei SchülerInnen wecken kann, sind Projekte seiner Meinung nach Triebkräfte in der Schule. Alle aktuellen europäischen Projekte haben einen positiven Einfl uss auf das Image der Schule - vor allem bei Präsentationen in lokalen Schulen. „Die Öffentlichkeit erkennt, dass sich die Dinge ändern.” Er ist von personalisierter Erziehung überzeugt, welche die Persönlichkeit der SchülerInnen berücksichtigt. „In den Unterrichtsfächern passen wir die Aufgaben den SchülerInnen an.” Darüber hinaus merkt er an, dass die Projekte eine effektive Möglichkeit sind, IKT im Unterricht einzusetzen. „Computer ermöglichen es jedem, in seinem eigenen Tempo zu arbeiten. […]. Wir müssen auch unseren motivierten SchülerInnen Aufgaben am Computer stellen, ansonsten verlieren sie ihr Interesse. " Das eTwinning-Team 2010 wurde das erste eTwinning-Team gegründet und je nach Projekt werden immer wieder Veränderungen vorgenommen. Die leitende Lehrerin ist Murièle Dejaune. Sie unterrichtet Englisch und Französisch und wurde 2006 während einer Fortbildungsveranstaltung auf eTwinning aufmerksam. 2007 startete sie ihr eigenes Projekt bevor sie ihre KollegInnen dafür gewinnen konnte. In den letzten fünf Jahren war sie Ko-Gründerin von 12 der 17 Schulprojekte und hat fünf Nationale Qualitätssiegel und vier Europäische Qualitätssiegel gewonnen. Sie hat an drei Professional Development Workshops und zwei eTwinning-Konferenzen teilgenommen. Darüber hinaus ist sie als eTwinning-Botschafterin tätig. Ein weiteres Teammitglied ist die Biotechnologielehrerin Annick Zerbini. Sie ist für die Kochklassen verantwortlich und interessiert sich dafür, Synergien zwischen eTwinning-Projektarbeit und dem Lehrplan zu fi nden. Gastronomie passt zum Beispiel gut zu ihren Unterrichtszielen. Zu guter Letzt gibt es noch die Englischassistentin, die die leitenden Lehrerinnen in den Englischstunden unterstützt. Gelegentlich nehmen auch die Mathematik-, bildende Kunst-, Geschichte- und GeographielehrerInnen am Schulteam teil. Im Schuljahr 2011-2012 arbeitete das Team am Projekt „A Colourful World of Vegetables” mit ProjektpartnerInnen aus der Türkei, Polen, und Kroatien. Das eTwinning-Team für dieses Projekt besteht aus den drei HauptlehrerInnen und drei weiteren KollegInnen, die gelegentlich mitarbeiten. 47

Publikationen

Austausch bildet – Juni 2020
Austausch bildet – Dezember 2019
Austausch bildet – Juni 2019
Austausch bildet – Dezember 2018
Austausch bildet - Juni 2018
Austausch bildet Dezember 2017
Programme im Überblick
Bonjour und Guten Tag. Deutsch-französische Zusammenarbeit kompakt.
Jahresbericht 2018/19
Austausch in Zahlen 2018/19
Programme im Überblick
Austausch bildet – Informationsbroschüre
Partnerschulen suchen und finden
Jahresbericht 2017
Jahresbericht 2015: Unterwegs in die Zukunft
Individueller Schüleraustausch mit Erasmus+
"Say no to plastic pollution"
Demokratie mit eTwinning lernen und praktizieren
eTwinning-Projektplakat
Aus der Vergangenheit lernen, unsere Zukunft gestalten: Europas kulturelles Erbe in eTwinning
Partnerschulen suchen und finden
10 gute Gründe für eTwinning
Pop songs and the stories they tell
Schaffung einer Inklusionskultur durch eTwinning
eTwinning-Auszeichnungen
Projektkit "Mach mich zu einem Europäer"
Projektkit "The Colourful Face of Europe"
Web We Want – Handbuch für Pädagogen
Aktives Bürgertum durch eTwinning entwickeln.
Generation eTwinning
eTwinning-Schulteams
eTwinning Handbuch: Der TwinSpace
eTwinning – Das Netzwerk für Schulen in Europa
Projektkit "Teaching Hinduism, Buddhism and the meaning of life in all the major religions"
eTwinning-Projektkit "So schmeckt Europa"
eTwinning-Projektkit "In 40 Tagen durch Europa"
Projektkit: "Digital Positive News Magazine"
Projektkit "Grammunication"
Projektkit "Mach mich zu einem Europäer"
Projektkit "Technik trifft Sprache"
Projektkit "The Colourful Face of Europe"
Erasmus-Akkreditierung
Erasmus+ Success Stories
Success Stories 2018
Erasmus+ Leitfaden für Schulleiter
Individueller Schüleraustausch mit Erasmus+
Erasmus+ für Schulen
Success Stories
Erasmus+ Schule in Europa gestalten
International Business Class: Erasmus+ und eTwinning an einer berufsbildenden Schule
Ein deutsch-polnisches Projekt zu Methoden aktiven Lernens in der frühkindlichen Bildung
Im Schulleiter/-innen-Alltag hilfreiche Führungsstrukturen für sich und andere schaffen
Ein Fortbildungsprojekt mit Erasmus+ Leitaktion 1
Strategische Schulpartnerschaft zum Thema Migration und Integration
Eine deutsch-norwegische Regio-Partnerschaft
Ein deutsch-niederländisches Projekt zur Qualität der Primarbildung
Strategische Schulpartnerschaft zur Biotechnologie
Zum Job-Shadowing nach Malmö
Schulpartnerschaften im Netzwerk der Initiative "Schulen: Partner der Zukunft" (PASCH)
German-American Partnership Program (GAPP)
GAPP-Lexikon
PASCH begeistert junge Menschen für Deutschland – weltweit
Freiwilligendienst kulturweit
Deutsch vermitteln – Frankreich entdecken
Alles drin. FSA-Programm kompakt.
Success Stories
Pop songs and the stories they tell
Integration will gelernt sein. Ein eTwinning-Projekt zum Thema »Flüchtlinge«
Europäische Projekte an der Lessingschule Leipzig
International Business Class: Erasmus+ und eTwinning an einer berufsbildenden Schule
Achtung, hier kommen wir!
Anstoß für Auslandspraktika
Schulerfolg sichern in Leipzig und Riga
Success Stories 2018
"Say no to plastic pollution"
Deutsch im Gepäck
60 Jahre Prämienprogramm

Folgen Sie dem PAD