Aufrufe
vor 3 Jahren

eTwinning-Schulteams

  • Text
  • Schule
  • Lehrerinnen
  • Projekt
  • Etwinning
  • Teams
  • Fallstudien
  • Leitende
  • Kolleginnen
  • Schulleiter
  • Kooperation
  • Hhttps
Wie das Zusammenwirken in Schulteams gelingen kann: Die Studie "eTwinning-Schulteams. Fallstudien zur Kooperation unter eTwinning-Lehrpersonen" gibt einen Überblick über verschiedene Strategien zur Bildung von Schulteams und zeigt Erfolgsfaktoren auf. Lesen Sie an Beispielen aus der Praxis, wie Lehrkräfte es geschafft haben, Kolleginnen und Kollegen in eTwinning-Aktivitäten einzubeziehen und Teams aufzubauen. Hier über die Seite des PAD bestellen: goo.gl/WCSTWu

ITALIEN das

ITALIEN das eTwinning-Projekt anderen SchülerInnen und LehrerInnen vorzustellen. All das hat zu einem Gesamt-Schulprojekt geführt, an dem unterschiedliche Klassen und LehrerInnen beteiligt sind und die alle eine eigene Rolle übernommen haben. Diese ganz besondere Atmosphäre war ideal für ein so großes eTwinning-Projekt, bei dem fächerübergreifende Arbeit in Italienisch, Kunst und Computerwissenschaften mit SchülerInnen aller Altersgruppen durchgeführt wurde. Die Arbeit des Teams wird immer gemeinsam erledigt, auch wenn manche LehrerInnen die spezifi sche Aufgabe haben, auf der Plattform zu arbeiten. Es ist der Schule wichtig, dass die Projektarbeit von LehrerInnen und SchülerInnen gemeinsam erledigt wird. Jeder in der Schule ist der Meinung, dass eTwinning sehr nützlich ist und zum Erreichen didaktischer Ziele beitragen kann. Die LehrerInnen haben nicht das Gefühl, etwas produzieren zu müssen, nur um es im TwinSpace präsentieren zu können. Es ist eher die Frage, welches der unzähligen Werkzeuge auf der eTwinning-Plattform die einzelnen Bedürfnisse am besten abdecken können. Laut Schulleiter ist „eTwinning-Arbeit ganz normale schulische Arbeit.” Unterstützende Faktoren und Hindernisse an der Schule Den LehrerInnen stehen für ihre Treffen das Lehrerzimmer und Computerlabors zu Verfügung. Die organisatorische Arbeit des Teams fi ndet meist außerhalb der Unterrichtszeit statt und wird vor allem von der leitenden Lehrerin übernommen. Das Team erhält viel Unterstützung vom Schulleiter. Die zur Verfügung gestellten Räume sind sehr groß und können zeitlich sehr fl exibel genutzt werden. Der Schulleiter ermöglicht den beiden leitenden Lehrerinn zusätzliche Stunden (rund zehn Stunden pro Monat), damit sie ohne Auswirkungen auf ihre Unterrichtsstunden die Projekt-Organisationsarbeit erledigen können. Die große Unterstützung des Schulleiters hat die mangelhafte IKT-Ausstattung kompensieren können. Die SchülerInnen haben lediglich einige Computer zur Verfügung, die nicht einmal alle eine Internetverbindung haben. Deshalb sind sie bei Medienaktivitäten sehr limitiert. Die LehrerInnen müssen sehr kreativ und engagiert sein und die Arbeit der SchülerInnen bestmöglich koordinieren, damit jeder seine Stärken einbringen kann. Die Teilnahme jeder Lehrkraft auf der Plattform könnte noch verbessert und über pädagogische Beiträge hinaus erweitert werden. Die Teamarbeit ist ein derart wichtiger Teil der Projektaktivitäten, dass die Verwaltung der Plattform ausschließlich den beiden erfahrenen Lehrerinnen zukam. Dies könnte noch ein Relikt aus einer Zeit sein, in der der Schulleiter das Portal alleine verwaltete. Die NSS hat jedoch Schritte unternommen, um LehrerInnen bei der Nutzung der Plattform zu unterstützen. 64 Fallstudien zur Kooperation unter eTwinning-Lehrpersonen eTwinning-Schulteams

ITALIEN Einfluss des eTwinning-Schulteams Von „ich und mich” zu „wir und uns” – dies ist der Vorteil der Teamarbeit. Die LehrerInnen sehen, dass der Austausch von Erfahrungen sowohl ihr persönliches als auch ihr professionelles Leben bereichert. eTwinning ist das richtige Werkzeug dafür. Sie tauschen auf der Plattform Fertigkeiten und Erfahrungen aus und sogar KollegInnen, die neu zu eTwinning hinzugestoßen sind, können anderen etwas beibringen, Erfahrungen und Expertisen austauschen und so zum Wachstum des gesamten Teams beitragen. Die internationale Atmosphäre, die dank eTwinning geschaffen werden konnte, ist für den Schulleiter besonders wichtig. Dadurch konnten sogar Kinder aus benachbarten Orten für die Schule begeistert werden. Die Eltern wissen was eTwinning ist und schätzen die Offenheit der Lehrkräfte – vor allem wenn es ums Lernen einer Fremdsprache wie Englisch geht. Den SchülerInnen macht die eTwinning-Arbeit großen Spaß. Es ist ihnen manchmal gar nicht bewusst, dass sie eigentlich lernen. Für sie ist eTwinning ein Spiel, das jeden Tag von Neuem beginnt und in dem sie z.B. zeigen können, dass sie sich in Geographie auskennen, Unterschiede zwischen Sprachen erkennen, Traditionen und Gerichte anderer Länder kennen und Legenden und Geschichten fremder Länder erzählen können. Den Eltern ist das bewusst und deshalb nehmen sie mit Begeisterung an allen eTwinning-Aktivitäten teil. Pläne für die Zukunft Die langjährige eTwinning-Erfahrung wurde auch mit dem Schulgremium der drei anderen Schulen diskutiert und mit großem Interesse aufgenommen. Es ist deshalb sehr wahrscheinlich, dass das Modell auch im Schuljahr 2012-2013 weitergeführt wird. Nach den positiven eTwinning-Erfahrungen im Schuljahr 2011-2012 freuen sich die LehrerInnen schon auf die Zukunft und werden versuchen, weitere KollegInnen für die Initiative zu gewinnen. Mit der tatkräftigen Unterstützung des Schulleiters und der ständigen Präsenz der beiden leitenden LehrerInnen wird eTwinning an der Paina di Giussano auch in Zukunft ein großer Erfolg sein. 65

Publikationen

Austausch bildet – Juni 2020
Austausch bildet – Dezember 2019
Austausch bildet – Juni 2019
Austausch bildet – Dezember 2018
Austausch bildet - Juni 2018
Austausch bildet Dezember 2017
Programme im Überblick
Bonjour und Guten Tag. Deutsch-französische Zusammenarbeit kompakt.
Jahresbericht 2018/19
Austausch in Zahlen 2018/19
Programme im Überblick
Austausch bildet – Informationsbroschüre
Partnerschulen suchen und finden
Jahresbericht 2017
Jahresbericht 2015: Unterwegs in die Zukunft
Individueller Schüleraustausch mit Erasmus+
"Say no to plastic pollution"
Demokratie mit eTwinning lernen und praktizieren
eTwinning-Projektplakat
Aus der Vergangenheit lernen, unsere Zukunft gestalten: Europas kulturelles Erbe in eTwinning
Partnerschulen suchen und finden
10 gute Gründe für eTwinning
Pop songs and the stories they tell
Schaffung einer Inklusionskultur durch eTwinning
eTwinning-Auszeichnungen
Projektkit "Mach mich zu einem Europäer"
Projektkit "The Colourful Face of Europe"
Web We Want – Handbuch für Pädagogen
Aktives Bürgertum durch eTwinning entwickeln.
Generation eTwinning
eTwinning-Schulteams
eTwinning Handbuch: Der TwinSpace
eTwinning – Das Netzwerk für Schulen in Europa
Projektkit "Teaching Hinduism, Buddhism and the meaning of life in all the major religions"
eTwinning-Projektkit "So schmeckt Europa"
eTwinning-Projektkit "In 40 Tagen durch Europa"
Projektkit: "Digital Positive News Magazine"
Projektkit "Grammunication"
Projektkit "Mach mich zu einem Europäer"
Projektkit "Technik trifft Sprache"
Projektkit "The Colourful Face of Europe"
Erasmus-Akkreditierung
Erasmus+ Success Stories
Success Stories 2018
Erasmus+ Leitfaden für Schulleiter
Individueller Schüleraustausch mit Erasmus+
Erasmus+ für Schulen
Success Stories
Erasmus+ Schule in Europa gestalten
International Business Class: Erasmus+ und eTwinning an einer berufsbildenden Schule
Ein deutsch-polnisches Projekt zu Methoden aktiven Lernens in der frühkindlichen Bildung
Im Schulleiter/-innen-Alltag hilfreiche Führungsstrukturen für sich und andere schaffen
Ein Fortbildungsprojekt mit Erasmus+ Leitaktion 1
Strategische Schulpartnerschaft zum Thema Migration und Integration
Eine deutsch-norwegische Regio-Partnerschaft
Ein deutsch-niederländisches Projekt zur Qualität der Primarbildung
Strategische Schulpartnerschaft zur Biotechnologie
Zum Job-Shadowing nach Malmö
Schulpartnerschaften im Netzwerk der Initiative "Schulen: Partner der Zukunft" (PASCH)
German-American Partnership Program (GAPP)
GAPP-Lexikon
PASCH begeistert junge Menschen für Deutschland – weltweit
Freiwilligendienst kulturweit
Deutsch vermitteln – Frankreich entdecken
Alles drin. FSA-Programm kompakt.
Success Stories
Pop songs and the stories they tell
Integration will gelernt sein. Ein eTwinning-Projekt zum Thema »Flüchtlinge«
Europäische Projekte an der Lessingschule Leipzig
International Business Class: Erasmus+ und eTwinning an einer berufsbildenden Schule
Achtung, hier kommen wir!
Anstoß für Auslandspraktika
Schulerfolg sichern in Leipzig und Riga
Success Stories 2018
"Say no to plastic pollution"
Deutsch im Gepäck
60 Jahre Prämienprogramm

Folgen Sie dem PAD