Aufrufe
vor 3 Jahren

eTwinning-Schulteams

  • Text
  • Schule
  • Lehrerinnen
  • Projekt
  • Etwinning
  • Teams
  • Fallstudien
  • Leitende
  • Kolleginnen
  • Schulleiter
  • Kooperation
  • Hhttps
Wie das Zusammenwirken in Schulteams gelingen kann: Die Studie "eTwinning-Schulteams. Fallstudien zur Kooperation unter eTwinning-Lehrpersonen" gibt einen Überblick über verschiedene Strategien zur Bildung von Schulteams und zeigt Erfolgsfaktoren auf. Lesen Sie an Beispielen aus der Praxis, wie Lehrkräfte es geschafft haben, Kolleginnen und Kollegen in eTwinning-Aktivitäten einzubeziehen und Teams aufzubauen. Hier über die Seite des PAD bestellen: goo.gl/WCSTWu

POLEN Die Schulleiterin

POLEN Die Schulleiterin merkte an, dass auch Fremdsprachen ein Thema sind: “Gemeinsam mit KollegInnen habe ich 2005 angefangen Englisch zu lernen. Leider habe nur ich durchgehalten und nur ich spreche jetzt Englisch.” Die LehrerInnen wollen aber auch Englisch lernen. Sie alle unterstreichen die Wichtigkeit der Sprache, auch wenn das Lernen viel Zeit und Engagement erfordert und sich manchmal schwer mit der täglichen Arbeit vereinbaren lässt. Einige LehrerInnen besuchen seit diesem Herbst Englischkurse. Das Schulmanagement unterstützt alle Aktivitäten des eTwinning-Projekts in seinem möglichen Rahmen. Sofern es möglich ist, werden LehrerInnen für ihr Engagement mit Preisen ausgezeichnet und ihre Leistungen während informeller Treffen positiv hervorgehoben. Auch die Eltern sind sehr engagiert. Sie unterstützen ihre Kinder bei deren Aufgaben und kümmern sich um die Aufnahme und die Bearbeitung von Videos. Die Schule erhielt erst dieses Schuljahr Aufnahmegeräte für Filme. Deshalb ermöglichten einige Eltern den Zugang zu einem semi-professionellen Studio. Dies begeisterte die SchülerInnen sehr und sie arbeiteten immer sehr motiviert und engagiert am Projekt. Einfluss des eTwinning-Schulteams Die Organisation eines Liederwettbewerbs, das Verfassen von Texten, Aufnahmen und Präsentationen fördern die Teamarbeit. Rivalität ist kontraproduktiv für den Teamgeist. Die Kinder und Jugendlichen nehmen sehr gern am Projekt teil – es steigert ihr Interesse für Musik und Kunst. Die wichtigste Komponente dabei ist jedoch das selbständige Arbeiten, das dazu führt, dass die SchülerInnen weniger schüchtern und sehr neugierig sind. Die SchülerInnen erlangen Kompetenzen und Wissen in verschiedenen Bereichen und verbessern ihre Kommunikationsfertigkeiten. Sie werden offener und haben keine Angst mehr, Fehler beim Sprechen der Fremdsprache zu machen. Die Entwicklung und Verbesserung ihrer Fremdsprachenfertigkeiten geht einher mit der Verbesserung ihres IKT-Wissens. Darüber hinaus lernen sie die Partnerländer kennen und sammeln Erfahrungen in internationalen Kooperationen in einer multikulturellen Umgebung. Die Kinder werden dadurch zu selbstbewussten und komplex- und vorurteilsfreien EuropabürgerInnen. Sie interessieren sich für Kultur und Kunst, regen im Rahmen der Teamarbeit ihre Fantasie und Kreativität an und verbessern ihre Organisationsfähigkeiten. Die LehrerInnen strahlen Enthusiasmus aus und betätigen sich aktiv an innovativen Bildungsaktivitäten. eTwinning-Projekte spielen eine wichtige Rolle bei der Erweiterung ihres Horizonts und beim Aneignen von neuem Wissen und neuen Fertigkeiten. Die Schulleiterin ist der Meinung, dass die Umsetzung eines eTwinning-Projekts die Gemeinschaft unter den LehrerInnen fördert und stärkt. Die Projektkooperation ermöglicht es ihnen, persönliche Kontakte und gegenseitiges Vertrauen aufzubauen. „Im Gegensatz zu anderen Institutionen haben die LehrerInnen bei uns keine Angst vor dem Management. Wir schaffen eine freundliche Atmosphäre, die es LehrerInnen ermöglicht, effektiv zu arbeiten. Wir sprechen uns alle mit dem 74 Fallstudien zur Kooperation unter eTwinning-Lehrpersonen eTwinning-Schulteams

POLEN Vornamen an, was vieles erleichtert und weniger Distanz untereinander schafft. eTwinning-Projekte fördern auf jeden Fall den Teamgeist.” Die lokalen Behörden in Bogatynia sind auf die Auszeichnungen der Schule bei europäischen Wettbewerben aufmerksam geworden. Dadurch konnte das Image der Schule verbessert werden, was bei fi nanziellen Entscheidungen der Stadt von großer Bedeutung ist. Pläne für die Zukunft and a Schlussbemerkungen Nach dem Schoolovision-Projekt hat die Schule viel positives Feedback von ihren PartnerInnen erhalten. Die Schulen haben die LehrerInnen von Bogatynia vor allem für ihre unglaubliche Arbeitsleistung und den gesamtschulischen Zugang gelobt. Der stellvertretende Schulleiter hofft, auch andere LehrerInnen für die Initiative begeistern zu können: „Das kommende Schuljahr ist ein Jahr voller Veränderungen und neuen eTwinning- Aktivitäten, bei denen neuerworbenes Wissen nötig sein wird. Hoffentlich sind alle LehrerInnen vom Projekt überzeugt, denn durch die Projektaktivitäten wird sowohl das Lehren als auch das Lernen interaktiver und attraktiver.” 75

Publikationen

Austausch bildet – Juni 2020
Austausch bildet – Dezember 2019
Austausch bildet – Juni 2019
Austausch bildet – Dezember 2018
Austausch bildet - Juni 2018
Austausch bildet Dezember 2017
Programme im Überblick
Bonjour und Guten Tag. Deutsch-französische Zusammenarbeit kompakt.
Jahresbericht 2018/19
Austausch in Zahlen 2018/19
Programme im Überblick
Austausch bildet – Informationsbroschüre
Partnerschulen suchen und finden
Jahresbericht 2017
Jahresbericht 2015: Unterwegs in die Zukunft
Individueller Schüleraustausch mit Erasmus+
"Say no to plastic pollution"
Demokratie mit eTwinning lernen und praktizieren
eTwinning-Projektplakat
Aus der Vergangenheit lernen, unsere Zukunft gestalten: Europas kulturelles Erbe in eTwinning
Partnerschulen suchen und finden
10 gute Gründe für eTwinning
Pop songs and the stories they tell
Schaffung einer Inklusionskultur durch eTwinning
eTwinning-Auszeichnungen
Projektkit "Mach mich zu einem Europäer"
Projektkit "The Colourful Face of Europe"
Web We Want – Handbuch für Pädagogen
Aktives Bürgertum durch eTwinning entwickeln.
Generation eTwinning
eTwinning-Schulteams
eTwinning Handbuch: Der TwinSpace
eTwinning – Das Netzwerk für Schulen in Europa
Projektkit "Teaching Hinduism, Buddhism and the meaning of life in all the major religions"
eTwinning-Projektkit "So schmeckt Europa"
eTwinning-Projektkit "In 40 Tagen durch Europa"
Projektkit: "Digital Positive News Magazine"
Projektkit "Grammunication"
Projektkit "Mach mich zu einem Europäer"
Projektkit "Technik trifft Sprache"
Projektkit "The Colourful Face of Europe"
Erasmus Accreditation
Erasmus+ Success Stories
Success Stories 2018
Erasmus+ Leitfaden für Schulleiter
Individueller Schüleraustausch mit Erasmus+
Erasmus+ für Schulen
Success Stories
Erasmus+ Schule in Europa gestalten
International Business Class: Erasmus+ und eTwinning an einer berufsbildenden Schule
Ein deutsch-polnisches Projekt zu Methoden aktiven Lernens in der frühkindlichen Bildung
Im Schulleiter/-innen-Alltag hilfreiche Führungsstrukturen für sich und andere schaffen
Ein Fortbildungsprojekt mit Erasmus+ Leitaktion 1
Strategische Schulpartnerschaft zum Thema Migration und Integration
Eine deutsch-norwegische Regio-Partnerschaft
Ein deutsch-niederländisches Projekt zur Qualität der Primarbildung
Strategische Schulpartnerschaft zur Biotechnologie
Zum Job-Shadowing nach Malmö
Schulpartnerschaften im Netzwerk der Initiative "Schulen: Partner der Zukunft" (PASCH)
German-American Partnership Program (GAPP)
GAPP-Lexikon
PASCH begeistert junge Menschen für Deutschland – weltweit
Freiwilligendienst kulturweit
Deutsch vermitteln – Frankreich entdecken
Alles drin. FSA-Programm kompakt.
Success Stories
Pop songs and the stories they tell
Integration will gelernt sein. Ein eTwinning-Projekt zum Thema »Flüchtlinge«
Europäische Projekte an der Lessingschule Leipzig
International Business Class: Erasmus+ und eTwinning an einer berufsbildenden Schule
Achtung, hier kommen wir!
Anstoß für Auslandspraktika
Schulerfolg sichern in Leipzig und Riga
Success Stories 2018
"Say no to plastic pollution"
Deutsch im Gepäck
60 Jahre Prämienprogramm

Folgen Sie dem PAD