Aufrufe
vor 3 Jahren

GAPP-Lexikon

  • Text
  • Deutschen
  • Amerikanischen
  • Deutschland
  • Schule
  • Amerikanische
  • Austausch
  • Schulen
  • Deutsche
  • Regel
  • Jugendlichen
  • Hhttps
Das Taschenlexikon mit Wissenswertem zum Austausch mit Schulen in den USA. Mehr German-American Partnership Program (GAPP): https://www.kmk-pad.org/programme/german-american-partnership-program-gapp.html

Vorwort hat. Das

Vorwort hat. Das verwundert nicht, eignet sich das Programm doch ganz besonders dazu, das andere Land ein Stück weit ins Klassenzimmer und in die Gastfamilie zu holen: die Auseinandersetzung mit anderen Schulkulturen und Unterrichtsformen, der Vergleich des Familienlebens und des alltäglichen Miteinanders ermöglichen es, eigene Gewohnheiten zu hinterfragen, tolerant zu handeln und Einfühlungsvermögen in fremde Kulturen zu entwickeln. Durch themen- oder projektbezogene Austauschbegegnungen gelingt es darüber hinaus, das jeweils andere Land aus einer neuen Perspektive heraus zu betrachten. Bei all dem kommt aber auch das Zwischenmenschliche nicht zu kurz. Die privaten Kontakte und Freundschaften sind oftmals vermutlich sogar die treibende Kraft hinter den arbeitsintensiven Begegnungen. Auch das Auswärtige Amt und das U.S. State Department, beide an der Förderung beteiligt, wissen um die Bedeutung enger transatlantischer Beziehungen. Die für die Entwicklung und Organisation des Programms verantwortlichen Institutionen, der Pädagogische Austauschdienst (PAD) des Sekretariats der Kultusministerkonferenz in Bonn und das Goethe-Institut in New York, haben das Ziel, das Verständnis amerikanischer und deutscher Jugendlicher für die Kultur des anderen Landes zu erweitern, ein dauerhaftes Interesse für das Partnerland zu befördern und damit die deutschamerikanischen Beziehungen zu vertiefen. Jede Austauschbegegnung bedarf einer intensiven Vorbereitung. Erfahrenen GAPP-Lehrkräften dürfte dies keine Schwierigkeiten bereiten. Für diejenigen jedoch, die zum ersten Mal eine Fahrt zu ihrer amerikanischen Partnerschule planen oder eine Schülergruppe aus den USA empfangen, sind viele Dinge neu und unklar. Ihre Fragen – von »A« wie »Abreise« oder »Abschiedsparty« bis »Z« wie »Zoll« – will das vorliegende Lexikon beantworten. An den Beiträgen haben zahlreiche GAPP-Lehrkräfte mitgewirkt. Sie greifen außerdem Empfehlungen auf, die GAPP-Lehrkräfte auf Tagungen oder in Berichten dem PAD mitgeteilt haben. Die enge Zusammenarbeit des PAD mit den GAPP-Koordinatorinnen und -Koordinatoren an den Schulen, die ihre Klassen auf den Austausch vorbereiten, ist eine Grundlage für den Erfolg dieses und anderer Schulpartnerschaftsprogramme. Sie fortzusetzen wird unser Ziel auch in Zukunft sein. Ich danke allen, die an dem Lexikon mitgearbeitet haben, und hoffe, dass sich auch in Zukunft viele Schülerinnen und Schüler für das jeweils andere Land begeistern, Freundschaften für das Leben schließen und so einen Beitrag dazu leisten, dass die Fremde zu einer zweiten Heimat wird. Udo Michallik Generalsekretär der Kultusministerkonferenz

Publikationen

Folgen Sie dem PAD