Aufrufe
vor 4 Jahren

GAPP-Lexikon

  • Text
  • Deutschen
  • Amerikanischen
  • Deutschland
  • Schule
  • Amerikanische
  • Austausch
  • Schulen
  • Deutsche
  • Regel
  • Jugendlichen
  • Hhttps
Das Taschenlexikon mit Wissenswertem zum Austausch mit Schulen in den USA. Mehr German-American Partnership Program (GAPP): https://www.kmk-pad.org/programme/german-american-partnership-program-gapp.html

o

o gapp-Lexikon p se gestalten oder die Videoszenen vom USA-Aufenthalt zu einem Erinnerungsvideo zusammenstellen ( Dokumentation). Offizielle Begegnungen Bei frühzeitiger Planung ist es häufig möglich, Besuche, Empfänge oder Begegnungen mit Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens zu arrangieren. Auch Begegnungen mit amerikanischen Pressevertretern ( Pressearbeit) können für die Schülerinnen und Schüler interessant sein. Bei Zusammenkünften dieser Art ist das Überreichen kleiner Geschenke angebracht. Dies gilt speziell für Besuche der deutschen Gruppe beim school board sowie auch bei der Bürgermeisterin/beim Bürgermeister des Schulortes. Auch ein Brief der/ des deutschen Bürgermeisterin/Bürgermeisters an die/den amerikanische Kollegin bzw. amerikanischen Kollegen wird in der Regel positiv aufgenommen. Ebenso wird sich die Schulleiterin oder der Schulleiter der amerikanischen Gastschule über einen persönlich gehaltenen Brief der deutschen Schulleitung freuen. Öffentliche Verkehrsmittel Wenn die deutschen Schülerinnen und Schüler in den USA in ihrer Freizeit z.B. Ausflüge planen wollen, kann der Transport häufig zum Problem werden, da ein öffentliches Verkehrssystem regional sehr unterschiedlich entwickelt ist. Die amerikanischen Schülerinnen und Schüler haben dagegen deutlich mehr Möglichkeiten, die öffentlichen Verkehrsmittel in Deutschland zu nutzen. Deshalb sollte man der Informationsmappe, die den amerikanischen Lehrkräften und Schülerinnen und Schülern bei ihrer Ankunft in Deutschland überreicht wird, eine Übersicht über die Streckennetze sowie Zug- und Busfahrpläne beilegen, damit Ausflüge und Unternehmungen besser geplant werden können. Eine nette Geste ist es auf jeden Fall, schon vor Ankunft der Gäste Fahrpläne und ermäßigte Schülermonatskarten zu besorgen, damit die Besucher die örtlichen öffentlichen Verkehrsmittel nutzen können. Pädagogischer Austauschdienst (PAD) Der PAD www.kmk-pad.org wurde durch Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 10./11. August 1951 ins Leben gerufen; die Aufnahme der Arbeit erfolgte 1952. Er ist als einzige staatliche Einrichtung im Auftrag der Länder für den internationalen Austausch im Schulbereich tätig und eine Abteilung des Sekretariats der Kultusministerkonferenz. Seit 62 | | 63

Publikationen

Folgen Sie dem PAD