Aufrufe
vor 4 Jahren

GAPP-Lexikon

  • Text
  • Deutschen
  • Amerikanischen
  • Deutschland
  • Schule
  • Amerikanische
  • Austausch
  • Schulen
  • Deutsche
  • Regel
  • Jugendlichen
  • Hhttps
Das Taschenlexikon mit Wissenswertem zum Austausch mit Schulen in den USA. Mehr German-American Partnership Program (GAPP): https://www.kmk-pad.org/programme/german-american-partnership-program-gapp.html

s Schulprogramm Wie wird

s Schulprogramm Wie wird es möglich, dass internationale Begegnungen und Schulpartnerschaften in der eigenen Schule nicht als lästig oder als Beiprogramm zum »eigentlichen Unterricht« angesehen werden? Vorbehalte von Kolleginnen und Kollegen können abgebaut werden, wenn sie frühzeitig über die geplante Austauschbegegnung informiert und in deren Planung einbezogen werden. Das ist allerdings nur ein erster Schritt. Besser noch wäre es, wenn »Internationalisierung« Teil des Schulprofils wird oder bereits ist. Dazu sind grundsätzliche Diskussionen und Beschlüsse der zuständigen Schulgremien ( Schulkonferenz) notwendig. Schülerinnen und Schüler als Botschafter Häufig sind die Lehrerinnen und Lehrer der Partnerschule daran interessiert, deutsche Schülerinnen und Schüler in ihren Unterricht einzuladen. Bei dieser Gelegenheit bieten Präsentationen Anlass zu interessanten Gesprächen zwischen den amerikanischen Schulklassen und den deutschen Gästen. Besonders jüngere Schülerinnen und Schüler nehmen die deutschen Jugendlichen mitunter als eine Attraktion wahr und stellen dementsprechend viele interessierte Fragen. Die deutschen Gäste sollten bei solchen Gesprächen sowie generell während der gesamten Zeit des Aufenthaltes in den USA nicht vergessen, dass sie in allen Situationen, ob gapp-Lexikon positiv oder negativ, Repräsentanten ihres Landes sind. Die »Botschafterrolle« der deutschen Gäste ist für ein erfolgreiches Gelingen des Austausches von großer Bedeutung, da sie auf amerikanischer Seite verstärktes Interesse für Deutschland bzw. für den Deutschunterricht wecken kann. Auch auf Ausflügen nehmen die Schülerinnen und Schüler diese Rolle ein. Ausländische Gruppen fallen bisweilen sehr stark auf und prägen dadurch nachhaltig das Bild ihres Landes. Durch angemessenes Verhalten können die Schülerinnen und Schüler dazu beitragen, negativen Klischeevorstellungen entgegen zu wirken und neue positive Eindrücke über die Menschen in Deutschland zu hinterlassen. Falls die Möglichkeit besteht, sollte man auch mit einem Teil der Gruppe einen Besuch an der Elementary oder der Middle School machen und sich dort einbringen. Das wird auch von den Deutschlehrenden gerne gesehen, da es ihnen helfen kann, Schülerinnen und Schüler für ihr Fach zu interessieren. Beispiele für Themen wären die Heimatregion, die eigene Schule und Familie, Freizeitverhalten/Hobbys, Musik, Sport, Kleidung, Sprache, Verkehr oder Themenwünsche, die die amerikanische Gruppe zuvor äußert. s 74 | | 75

Publikationen

Folgen Sie dem PAD