Aufrufe
vor 1 Jahr

Klimawandel unterrichten mit eTwinning

Schulklassen in Aktion mit eTwinning, dem digitalen europäischen Netzwerk im Programm Erasmus+. Ein eTwinning-Buch mit Beispielen aus der Praxis. Sie können die Broschüre kostenlos bestellen unter www.kmk-pad.org/webshop

11. Der

11. Der Weltentdecker/innen-Club Dieses fächerübergreifende Projekt zum Thema Klimawandel und Umwelt umfasst die Fächer Englisch, IKT, Naturwissenschaften, Mathematik und Sozialwissenschaften. Die Schüler/innen begaben sich mit der National Geographic auf eine Reise: Sie übernahmen die Rolle von Wissenschaftler/innen, die sich vorstellen mussten, eine unerforschte Insel zu bewohnen. Dabei mussten sie unter anderem ein Gebiet zum Leben finden und dafür sorgen, dass das Leben auf der Insel nachhaltig und grün sein würde. Während des gesamten Projekts arbeiteten Schüler/innen in gemischten internationalen Teams zusammen und teilten ihre Ideen und Forschungsergebnisse. Jedes Team erhielt unterschiedliche Aufgaben: Die Insel, auf der sie gelandet waren, musste vermessen werden – die Schüler/innen waren aufgefordert, die Karte der Insel zu ergründen und ihre Topografie, ihre Ressourcen und Gefahren zu verstehen. Die Schüler/innen kooperierten und legten Regeln und Prioritäten fest. Dann erstellten sie gemeinsame Tagebücher, in denen sie die Herausforderungen notierten, mit denen sie sich konfrontiert sahen. Zusätzlich zu diesen Aufgaben entwickelten die Schüler/innen Kahoot-Spiele zu verschiedenen berühmten Wissenschaftler/innen: Jedes Team stellte sein Spiel vor, und es gab ein Turnier, das den Schüler/innen die Möglichkeit gab, ein Online-Spiel zu konzipieren, Informationen mit Partner/innen aus ganz Europa auszutauschen und voneinander zu lernen. Die Teams befassten sich mit Themen wie Verschmutzung, Energie und Müll. Dafür nutzten sie unter anderem diese Online-Tools: Google Earth, Padlets, Tricider, Voicethread, Flippity, Linoit, Popplet (ein Mind-Mapping-Tool), Meetingwords, StoryJumper, Book Creator und Google Präsentationen. Die Schüler/innen berichteten über das Projekt, indem sie die zusammengetragenen Informationen teilten und auf unterschiedliche Arten in ihrer Schule und der Öffentlichkeit für das Thema sensibilisierten: Sie organisierten Infotage, stellten das Projekt und seine Ergebnisse im Schulradio und auf dem Schulblog vor, sie hängten in der Schule Poster über das Projekt und seine Inhalte auf, sie veröffentlichten Artikel in der Schülerzeitung und vieles mehr. Schließlich zeichneten die Schüler/innen kurze Videobotschaften mit ihrer eigenen Meinung zu den Projektergebnissen auf und teilten diese. Länder: Italien, Rumänien, Slowenien, Spanien, Ukraine. Link zum TwinSpace: https://twinspace.etwinning.net/65407/home Tools: SoundCloud, Calameo, Issuu 30 SCHULKLASSEN IN AKTION Klimawandel unterrichten mit eTwinning

12. Monfragüe y Scandola: ¡un@ misma meta! In diesem Projekt ging es um das Naturerbe. Es sollte die Verbindung der Schüler/innen zur sie umgebenden Umwelt fördern und Wissen vermitteln. Das Ziel des Projekts bestand darin, diese Verbindung und Wertschätzung der Natur zu stärken und die Schüler/innen zu Botschafter/innen für nachhaltige Entwicklung zu machen. Während des Projekts arbeiteten die Schüler/ innen in internationalen Teams zusammen und erwarben Wissen über natürliche Ressourcen (im Naturschutzgebiet La Scandola auf Korsika und im Nationalpark Monfragüe in Extremadura). Jedes internationale Team fungierte als Europäischer Umweltverband, diskutierte Ideen und setzte Maßnahmen um. Das Projekt wurde in spanischer und englischer Sprache durchgeführt. In einem ersten Schritt ergründeten die Schüler/innen in gemischten Gruppen verschiedene Aspekte des Naturschutzgebietes: wo es liegt, welche Flora und Fauna dort vorkommen und welche Probleme und Herausforderungen bestehen. In einem zweiten Schritt bildeten die Schüler/innen nach Interessensgebieten zusammengesetzte internationale Teams, die sich mit verschiedenen Aufgaben befassten: — Ein Design-Team entwarf Online-Poster, Slogans und Banner. — Das Presse-Team erstellte einen Blog über die Herausforderungen, vor denen die Naturschutzgebiete stehen, und diskutierte diese in einem gemeinsamen virtuellen Schreibblock. — Ein Forschungs- und Dokumentationsteam sammelte Artikel, Internetseiten und Videos über die Naturschutzgebiete. — Ein Bildungs- und PR-Team ging in die gleiche Richtung wie das Forschungs- und Dokumentationsteam. Beide Schulen erstellten dann eine gemeinsame PowerPoint-Präsentation als Zusammenfassung der Recherchen und geleisteten Arbeiten. Darüber hinaus starteten sie einen Aufruf zum Schutz und Erhalt natürlicher Stätten in der Lokalzeitung, bei Lehrerfortbildungen, auf Twitter und in der digitalen Schülerzeitung. Länder: Frankreich, Spanien. Link zum TwinSpace: https://twinspace.etwinning.net/78338/home Tools: Google Pack, SurveyMonkey, Twitter KAPITEL 2: EINBINDUNG VON KLIMASCHUTZ IN DEN LEHRPLAN 31

Publikationen

Folgen Sie dem PAD