Aufrufe
vor 1 Jahr

Klimawandel unterrichten mit eTwinning

Schulklassen in Aktion mit eTwinning, dem digitalen europäischen Netzwerk im Programm Erasmus+. Ein eTwinning-Buch mit Beispielen aus der Praxis. Sie können die Broschüre kostenlos bestellen unter www.kmk-pad.org/webshop

Ziele als Öko-Schulen

Ziele als Öko-Schulen zu erreichen, indem sie: eine ökologische Gemeinschaft bilden, eine Nachhaltigkeitsprüfung durchführen, einen Maßnahmenplan erarbeiten, ihre Fortschritte protokollieren und messen, Aktivitäten in den Lehrplan einbinden, die gesamte Schule informieren und einbeziehen und letztlich einen Öko-Kodex formulieren. Der Klimawandel kann für Lehrkräfte ein heißes Eisen sein, denn bei seiner Thematisierung im Unterricht müssen sie verschiedene Aspekte berücksichtigen: — Das richtige Material: Es gibt viele irreführende und wissenschaftlich nicht korrekte Informationen im Internet; — Schüler/innen mit vorgefassten Meinungen (die häufig auf Falschinformationen und kultureller Prägung beruhen); — Thematisierung der Unsicherheit in allen Aspekten von Wissenschaft, die verwirrende und manchmal widersprüchliche Aussagen hervorbringen kann. Die eTwinning-Antwort auf den Klimawandel 2020 hat eTwinning das Jahresthema „Klimawandel und ökologische Herausforderungen“ ausgerufen. eTwinner/innen arbeiten seit 2006 an Projekten zum Thema Klimawandel. Projekte wie „Klimawandel und die Folgen für das eigene Land“, „Klimawandel, nachhaltige Entwicklung“ oder „ÖKO-Schule und der Klimawandel“ zeigen, dass den eTwinner/innen dieses Thema in den letzten 14 Jahren am Herzen lag. Die 2020 im Rahmen von eTwinning organisierten Aktivitäten bauen auf den Erfahrungen der letzten Jahre auf und entwickeln sie weiter. Die Schulen haben sich der Herausforderung gestellt und wollen zeigen, dass der Klimawandel sich hervorragend als Thema für alle möglichen Bildungsbereiche eignet. Im ersten Quartal dieses Jahres wurden so mehr als 200 Projekte zu Themenbereichen des Klimawandels wie erneuerbare Energie, bewusster Konsum, Klimafreiwillige, Treibhauseffekt, ökologisches Wohnen, Waldbrände, Ökologie und Wasser angemeldet. Ein Beispiel zeigt, welchen Einfluss ein eTwinning-Projekt auf das Jahresthema haben kann. Das eTwinning-Projekt Schoolovision, eine Grundschulversion des Eurovision Song Contest, wird seit 2009 in mehr als 30 Ländern organisiert. Bei diesem Wettbewerb muss eine Klasse aus jedem teilnehmenden Land einen Song auswählen, einüben, aufnehmen und als Musikvideo hochladen. In den letzten Jahren gab es Schoolovision-Beiträge zu allen möglichen Themen, aber der Klimawandel war immer dabei. 2020 gewann die Cappabue National School aus Irland, eine gemischte Schule mit nur zwei Lehrkräften am Fuße der Shehy Mountains in Cork, an der 23 Schüler/innen lernen. Die Schüler/innen wollten anderen Schulkindern zeigen, wie auch sie ihren eigenen kleinen Beitrag leisten können, um den Klimawandel zu bekämpfen. Das erregte sogar die Aufmerksamkeit des irischen Ministerpräsidenten. Abgesehen von den Projekten gibt eTwinning Lehrkräften auch die Möglichkeit, Ideen und Materialien zu sammeln, etwa mit den eTwinning-Kits 10 und Schritt-für-Schritt- Anleitungen für die Durchführung von eTwinning-Projekten wie „Grüner leben“ und „Für die Zukunft aktiv werden“. 8 https://twinspace.etwinning.net/111681 9 https://schoolovision2020.blogspot.com 10 https://www.etwinning.net/de/pub/get-inspired/kits.cfm 11 eTwinning-Gruppen sind virtuelle Räume, in denen sich eTwinner/innen treffen, diskutieren und über bestimmte Themen, Fächer oder andere Interessensgebiete austauschen können: https://groups.etwinning. net/7620/home 12 https://www.etwinning.net/de/pub/community/friends.htm 8 SCHULKLASSEN IN AKTION Klimawandel unterrichten mit eTwinning

Auch die besondere Gruppe SENSE 11 (Sustainability Education Network Service eTwinning) bietet Lehrkräften Ressourcen und Informationen über nachhaltige Bildung und Umwelt und gibt ihnen die Gelegenheit, gute Beispiele aus der Praxis zu teilen und so einen Beitrag zum Peer-Learning zu leisten. Die Freunde von eTwinning 12 , Organisationen, die mit eTwinning zusammenarbeiten, teilen ihre Expertise in Online-Seminaren, Workshops und durch Verbreitung ihres Materials mit den Lehrkräften. So organisierte Eco-Schools, das größte globale Programm für nachhaltige Schulen, 2020 ein Online-Seminar und eine Lernveranstaltung für Lehrkräfte, die sich damit befassten, wie sich die Jugend von heute für die Bewahrung des Planeten von morgen gewinnen lässt. Das Buch, das Sie vor sich haben Wie wir bereits gesehen haben, ist der Klimawandel eine Herausforderung und die Bildung spielt eine wichtige Rolle dabei, diese Herausforderung zu meistern. Diese Publikation soll Lehrkräften dabei helfen, die Ursachen und Folgen des Klimawandels zu verstehen und ihnen Ressourcen an die Hand geben, Beispiele für eTwinning-Projekte und Ideen für Aktivitäten, die sie mit ihren Schüler/innen durchführen können, damit diese selbst dafür sorgen können, nachhaltiger zu leben. 1 2 3 Im ersten Teil werden die Ursachen und Konsequenzen des Klimawandels diskutiert und die Anstrengungen der Europäischen Kommission für die Bekämpfung des Klimawandels auf EU- und internationaler Ebene vorgestellt. Der zweite Teil behandelt die Klimaerziehung anhand praktischer Beispiele und eTwinning-Projekte, die sich mit dem Thema befassen. Im dritten Teil kommen die jungen Menschen selbst zu Wort und es werden Aktivitäten vorgeschlagen, die Schüler/innen aktiv werden lassen. Die Herausforderung ist Realität, der Klimawandel ist eine Tatsache, und wir halten es mit Jane Goodall, Primatenforscherin und Anthropologin: „Du kannst nicht einen einzigen Tag leben, ohne Einfluss auf die Welt um dich herum zu nehmen. Was du tust, macht einen Unterschied, und du musst entscheiden, welche Art von Unterschied du machen möchtest.“ Einführung Beginnen Sie, indem Sie dieses Buch lesen, sich inspirieren lassen, sich Ideen holen und dann gemeinsam mit Ihren Schüler/innen einen Unterschied für den Planeten machen! EINLEITUNG 9

Publikationen

Folgen Sie dem PAD