Aufrufe
vor 3 Jahren

Strategische Schulpartnerschaft zur Biotechnologie

  • Text
  • Chemie
  • Europa
  • Pad
  • Pforzheim
  • Braun
  • European
  • Strategische
  • Energien
  • Schulen
  • Schulbereich
  • Challenges
  • Sustainable
  • Staaten
Mit Erasmus+ wird eine Aula in Pforzheim zum europäischen Chemielabor. Die Johanna-Wittum-Schule in Pforzheim ist eine berufsbildende Schule in Baden-Württemberg. In der Zusammenarbeit mit Schulen in acht europäischen Ländern und einer Schule in Hamburg entstehen zahlreiche Unterrichtsmodule und Schüleranleitungen sowie ein System von Schüler-Mentoren.

8 | Abstract The

8 | Abstract The Johanna-Wittum-School in Pforzheim (Baden-Wuerttemberg) has been implementing European projects for many years now – several times this was done under the COMENIUS-programme, and since 2015 under the programme ERASMUS+ for school education. There is a close link between the projects and STEM-classes. During the project meetings with schools from eight other countries, the assembly hall in Pforzheim is regularly turned into a European chemistry lab. The research by pupils is carried out on a high, almost professional level. In the course of the cooperation, numerous teaching modules and pupils’ manuals have been developed and translated into the respective languages of all partners. In addition, the schools have devised a mentoring system where pupils assume responsibility for the international team work.

0800 3727 687 Unsere kostenfreie Hotline zu Erasmus+ im Schulbereich erreichen Sie werktags 9.00 bis 12.00 und 13.00 bis 15.30 Uhr. Strategische Partnerschaften im Schulbereich — Unter Leitaktion 2 »Zusammenarbeit zur Förderung von Innovation und zum Austausch von bewährten Verfahren« fördert Erasmus+ im Schulbereich in Nachfolge von COMENIUS ein- bis dreijährige strategische Partnerschaften in unterschiedlichen Projekttypen. Im Rahmen von »Good-Practice-Partnerschaften«, die sich der stärkeren Vernetzung und dem Austausch von Verfahren und Methoden auf europäischer Ebene widmen, werden auch »Strategische Schulpartnerschaften« gefördert, an denen ausschließlich Schulen oder vorschulischen Einrichtungen beteiligt sind. Hier sind auch bilaterale Partnerschaften zwischen Einrichtungen aus nur zwei Programmstaaten möglich. Erasmus+ Schulbildung — Erasmus+ ist das Programm für Bildung, Jugend und Sport der Europäischen Union mit einer Laufzeit von 2014 bis 2020. Das Programm ist auf die Ziele der EU-Strategie 2020 ausgerichtet und legt Schwerpunkte auf die Förderung von Schlüsselkompetenzen, Beschäftigungsfähigkeit und die Modernisierung der Bildungssysteme. Zu den prioritären Zielen im Schulbereich zählen zudem die Verbesserung der Bildungschancen von benachteiligten Kindern und Jugendlichen, die Bekämpfung von Schulversagen und die Förderung der Kompetenzen von Lehrkräften und Schulleitungen. Weitere Informationen zu Erasmus+ Schulbildung: www.kmk-pad.org/erasmusplus.html Nationale Agentur — Der Pädagogische Austauschdienst (PAD) des Sekretariats der Kultusministerkonferenz ist die Nationale Agentur für EU-Programme im Schulbereich.

Publikationen

Folgen Sie dem PAD