Aufrufe
vor 2 Jahren

Success Stories 2016 Erasmus+ im Schulbereich

  • Text
  • Erasmusplus
  • Pad
  • Projekt
  • Schule
  • Schulen
  • Leitaktion
  • Europa
  • Grundschule
  • Projekte
  • Austausch
Erasmus+ macht Schule: Über 360 Projekte im Schulbereich und mit deutscher Beteiligung, die aus Mitteln des EU-Programms gefördert worden sind, konnten im vergangenen Jahr abgeschlossen werden. Elf von ihnen, die dabei besonders herausragen, hat der PAD als Erfolgsgeschichte ausgezeichnet. Einen Eindruck von der Vielfalt der Projektinhalte vermittelt die Veröffentlichung "Success Stories 2016". Hier über die Website des PAD bestellen: goo.gl/ffLmWf

success stories

success stories 2016 | leitaktion 2 Über das Projekt Projekttitel Back to Our Future Koordinierende Einrichtung Grundschule im Beerwinkel, Berlin Bundesland Berlin ` Partnerschaftstyp Strategische Schulpartnerschaft Kontakt Ursula Ondratschek ullaon@penticom.de Zurück in unsere Partner • Volksschule Mils bei Imst (Österreich) • J.V. Veskinim. Maarja Pöhikool (Estland) •3th Highschool of Kallithea »Socrates« (Griechenland) • Istituto Comprensivo Cantù (Italien) • Szkola Podstawowa nr 1, Barlinek (Polen) • Scoala Gimnaziala Porumbesti (Rumänien) • Sociedad cooperativa madrileña limitada la Cantoña (Spanien) • Resat Turhan Ortaokulu (Türkei) • Johnstonebridge Primary School (Vereinigtes Königreich) • Assoziierter Partner: Schule No 2, Kobrin (Weißrussland) Projektlaufzeit 1. September 2014 bis 31. August 2016 EU-Förderung 42.100 Euro für die Schule in Deutschland Website http://back-to-our-future.org/home.html Zukunft Ziel der Strategischen Partnerschaft »Back to our Future« von zehn Schulen mit sehr unterschiedlichen Profilen war es, bei den Schülerinnen und Schülern sowie dem Schulpersonal und den Schulgemeinschaften Bewusstsein für einen aktiven, gesunden Lebensstil zu entwickeln. Ebenso sollte eine Ökonomie der Zukunft, die vorhandene und nachwachsende Rohstoffe nutzt, in den Blick genommen werden. So entstand die Idee, altes Wissen neu zu entdecken, sich entsprechende Kenntnisse und Fertigkeiten anzueignen und voneinander in Europa zu lernen. Das Projekt basierte dabei auf vier thematischen Säulen: Umwelt, Freizeit, Informations- und Kommunikationstechnologie und Wirtschaft. Zwei Jahre lang arbeiteten die beteiligten Einrichtungen eng zusammen, veranstalteten sieben internationale Workshops mit Kindern und setzten sich für die Weiterentwicklung ihrer Einrichtungen zu Umweltschulen ein. Bei den Workshops ging es vor allem um traditionelle kulturelle Techniken und handwerkliche Fähigkeiten wie zum Beispiel die Herstellung von Papier, traditionelle Landwirtschaft und Umgang mit Tieren, Klöppeln von Spitze, Anlegen von Gärten und Erzeugen von Kompost und Terra Preta. Bewusst wurde dabei die Methode gewählt, die Lernenden und teilweise auch das schulische Umfeld für die Weitergabe von Wissen und Fertigkeiten in den Mittelpunkt zu stellen. Dank regelmäßiger Selbstevaluierung konnten die Projektergebnisse optimiert werden, gleichzeitig wurden dadurch eigenständige Schulentwicklungsprozesse angestoßen. Relevante Produkte und Ergebnisse 15-minütiger Film in deutscher und englischer Version über das Projekt sowie Langfassung (50 Min.) auf Anfrage Evaluationsraster Umfangreiche Website mit Downloads nachgefragt bei Ursula Ondratschek Wie haben sich die Grundschulkinder bei der gemeinsamen Arbeit verständigt? Auf Englisch und teilweise auf Deutsch. Nach der letzten Befragung der Kinder ergab sich sehr deutlich, dass sie selbst ihre Fortschritte in Englisch bemerkt hatten. Meine Schülerin Marie erzählte mir beispielsweise, dass der Anfang bei den Begegnungen immer sehr schwierig war, aber im Laufe der Zeit alle Hemmungen abgelegt wurden. Dann konnte sie sich mit ihren europäischen Mitschülerinnen und Mitschülern wunderbar auf Englisch unterhalten. Das gemeinsame Basteln und Lernen war aber auch sehr gut ohne Sprache durch Nachahmen und Mitmachen möglich. In Ihrer Projektplanung spielt der »School Improvement Action Plan« eine Rolle. Was ist darunter zu verstehen? Wir wollten erreichen, dass sich die Schulen mit Hilfe des Projektes institutionell weiterentwickeln. Da wir sehr unterschiedliche Ausgangslagen hatten, sollte jede Schule selbst festlegen, in welche Richtung sie gehen und was sie am Ende der zwei Jahre erreicht haben wollte. Liest man die Evaluationszusammenfassung, konnten alle Schulen ihre Ziele erreichen. Besonders die Schule in Rumänien hat viel dazu gewonnen. Sie hatten auch Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf dabei. Wie wurden sie in die Projektarbeit integriert? Vier der 16 Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Erasmus+-Kurs waren diagnostizierte ADHS- Kinder. Durch die Struktur unseres Projektes – fächerübergreifend, schülerbezogen, mit echter Motivation und besonderen Themen – waren diese Kinder überhaupt nicht mehr »auffällig«. Im Gegenteil – im normalen Unterricht hatten sie immer weniger Schwierigkeiten, weil in den Workshops ihre Arbeit gewürdigt wurde und sie viel Anerkennung und Lob ernteten. Begründung für die Auszeichnung Das Projekt »Back to Our Future« zeigt, wie internationaler Austausch im Primarbereich optimal umgesetzt werden kann. Die hervorragende Koordinierungsleistung der Grundschule im Beerwinkel ermöglichte eine erfolgreiche Zusammenarbeit der überdurchschnittlich großen Partnerschaft von zehn Schulen und einer assoziierten Schule in Weißrussland. Die vielseitigen Ergebnisse des Projekts, die durch vorbildliche Öffentlichkeitsarbeit und eine umfangreiche Website zugänglich gemacht wurden, laden zur Nachahmung ein. Sehr erfreulich ist die Einbindung externer Unterstützer wie zum Beispiel auf Berliner Seite die Freie Universität mit Schüleruni oder eine Steinpapierdruckerei. Die Verzahnung mit der Leitaktion 1 von Erasmus+ (Lehrerfortbildung) ermöglichte Job-Shadowings, durch die sich der gegenseitige Austausch über methodisches Wissen vertiefen ließ. 22 | | 23

Publikationen

Austausch bildet – Juni 2020
Austausch bildet – Dezember 2019
Austausch bildet – Juni 2019
Austausch bildet – Dezember 2018
Austausch bildet - Juni 2018
Austausch bildet Dezember 2017
Austausch bildet Juni 2017
Austausch bildet Dezember 2016
Austausch bildet Juni 2016
Austausch bildet 2015
Austausch bildet Juni 2015
Programme im Überblick
Bonjour und Guten Tag. Deutsch-französische Zusammenarbeit kompakt.
Jahresbericht 2018/19
Austausch in Zahlen 2018/19
Programme im Überblick
Austausch bildet – Informationsbroschüre
Partnerschulen suchen und finden
Jahresbericht 2017
Jahresbericht 2015: Unterwegs in die Zukunft
Individueller Schüleraustausch mit Erasmus+
eTwinning-Projektplakat
Internationale eTwinning-Veranstaltungen 2020
Aus der Vergangenheit lernen, unsere Zukunft gestalten: Europas kulturelles Erbe in eTwinning
Partnerschulen suchen und finden
10 gute Gründe für eTwinning
Pop songs and the stories they tell
Schaffung einer Inklusionskultur durch eTwinning
eTwinning-Auszeichnungen
Projektkit "Mach mich zu einem Europäer"
Projektkit "The Colourful Face of Europe"
Deutscher eTwinning-Preis 2016
Web We Want – Handbuch für Pädagogen
Aktives Bürgertum durch eTwinning entwickeln.
Die ausgezeichneten Schulen im Überblick
Generation eTwinning
eTwinning-Schulteams
eTwinning Handbuch: Der TwinSpace
eTwinning – Das Netzwerk für Schulen in Europa
eTwinning-Projektkit "So schmeckt Europa"
eTwinning-Projektkit "In 40 Tagen durch Europa"
Projektkit: "Digital Positive News Magazine"
Projektkit "Grammunication"
Projektkit "Mach mich zu einem Europäer"
Projektkit "Technik trifft Sprache"
Projektkit "The Colourful Face of Europe"
Success Stories 2018
Erasmus+ Leitfaden für Schulleiter
Individueller Schüleraustausch mit Erasmus+
Erasmus+ für Schulen
Success Stories
Erasmus+ Schule in Europa gestalten
Erasmus+ – Europa stärken, Schule entwickeln
Rund um Erasmus+ – Europäische Projektarbeit von A bis Z.
Erasmus+ Europa gestalten, Schule entwickeln
International Business Class: Erasmus+ und eTwinning an einer berufsbildenden Schule
Ein deutsch-polnisches Projekt zu Methoden aktiven Lernens in der frühkindlichen Bildung
Im Schulleiter/-innen-Alltag hilfreiche Führungsstrukturen für sich und andere schaffen
Ein Fortbildungsprojekt mit Erasmus+ Leitaktion 1
Strategische Schulpartnerschaft zum Thema Migration und Integration
Eine deutsch-norwegische Regio-Partnerschaft
Ein deutsch-niederländisches Projekt zur Qualität der Primarbildung
Strategische Schulpartnerschaft zur Biotechnologie
Zum Job-Shadowing nach Malmö
Success Stories 2016 Erasmus+ im Schulbereich
Schulpartnerschaften im Netzwerk der Initiative "Schulen: Partner der Zukunft" (PASCH)
German-American Partnership Program (GAPP)
GAPP-Lexikon
PASCH begeistert junge Menschen für Deutschland – weltweit
Freiwilligendienst kulturweit
Deutsch vermitteln – Frankreich entdecken
Success Stories
Pop songs and the stories they tell
Integration will gelernt sein. Ein eTwinning-Projekt zum Thema »Flüchtlinge«
Europäische Projekte an der Lessingschule Leipzig
International Business Class: Erasmus+ und eTwinning an einer berufsbildenden Schule
Achtung, hier kommen wir!
Anstoß für Auslandspraktika
Schulerfolg sichern in Leipzig und Riga
Success Stories 2018
Deutsch im Gepäck
60 Jahre Prämienprogramm

Folgen Sie dem PAD