Aufrufe
vor 1 Jahr

Tipps für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

  • Text
  • Europa
  • Pad
  • Schule
  • Medien
  • Fotos
  • Projekt
  • Informationen
  • Inhalte
  • Website
  • Schulen
  • Presse
  • Journalisten

Erasmus+ in der

Erasmus+ in der Öffentlichkeit wahrnehmen Erasmus+ soll in der Öffentlichkeit wahrgenommen werden. Bitte beachten Sie deshalb die Hinweise zur Verwendung des Programmlogos, zur schriftlichen Erwähnung der Europäischen Union und zur Verbreitungsplattform. Hinweise zur Verwendung des Programmlogos Erasmus+ In dem seit 1. Januar 2014 gültigen Programmleitfaden heißt es im Anhang II zum Logo für Erasmus+: Bei allen Veröffentlichungen, Postern, Werbeartikeln usw., die mit finanzieller Unterstützung im Rahmen von Erasmus+ hergestellt werden, müssen die Begünstigten das offizielle Logo und die grafischen Vorgaben von Erasmus+ übernehmen. Wenn gegen diese Bestimmung verstoßen wird, kann die Abschlusszahlung gekürzt werden. Das offizielle Logo steht in verschiedenen Dateiformaten (JPG, EPS, PDF, PNG, WMF) auf der Website der EU-Kommission unter ec.europa.eu/dgs/education_culture/ promotional_en.htm zur Verfügung. Dort ist auch ein »User guide« mit Hinweisen zur graphisch korrekten Anwendung verfügbar. Hinweise zur schriftlichen Erwähnung der Europäischen Union Darüber hinaus weist der Programmleitfaden für Erasmus+ in Anhang II auf folgendes hin: Die Begünstigten sind verpflichtet, öffentlich auf die von der Europäischen Union erhaltene Finanzhilfe hinzuweisen. In jeglicher Kommunikation, in der das EU-Emblem verwendet wird, sollte der Hinweis auf die EU- Finanzierung vorzugsweise durch den Vermerk »Kofinanziert durch die Europäische Union« neben dem EU-Emblem erfolgen. Besondere Vorgaben für die Positionierung des Textes im Verhältnis zum EU-Emblem gibt es nicht. Der Text darf sich jedoch nicht mit dem Emblem überschneiden. Weitere Anforderungen sowie entsprechende Beispiele sind der folgenden Website zu entnehmen: ec.europa.eu/dgs/communication/ services/visual_identity/pdf/use-emblem _en.pdf. Nutzung der Verbreitungsplattform von Erasmus+ Eine neue für Erasmus+ eingerichtete Plattform wird einen umfassenden Überblick über die im Rahmen des Programms finanzierten Projekte bieten und bewährte Verfahren beschreiben. Die Plattform soll als Projekt-Datenbank dienen und die Präsentation von Beispiele aus der Praxis ermöglichen. Außerdem werden über die Plattform Produkte und (intellektuelle) Leistungen bereitgestellt, die aus den finanzierten Projekten hervorgegangen sind. Beispiele guter Praxis werden auch Gegenstand eines jährlichen Auswahlverfahrens der nationalen Agenturen und der Exekutivagentur (auf europäischer Ebene) sein. Die neue Plattform versteht sich als Informations-Tool, das der Öffentlichkeit relevante und interessante Inhalte bereitstellen soll, Projekt-Datenbank (Kurzbeschreibungen der Projekte und der laufenden Arbeiten und Querverweise), Datenbank materieller Projektergebnisse, die Endnutzern und Praktikern Zugang zu den wesentlichen Ergebnissen ermöglicht, Plattform zur Präsentation von jährlich auf nationaler und auf europäischer Ebene ausgewählten Beispielen guter Praxis von Begünstigten, die im Rahmen von Erasmus+ unterstützt wurden. Weitere Informationen unter: ec.europa.eu/programmes/erasmus-plus/ projects/ 28 | | 29

Publikationen

Austausch bildet – Informationsbroschüre
Programme im Überblick
Jahresbericht 2017
Jahresbericht 2015: Unterwegs in die Zukunft
Programme im Überblick
Bonjour und Guten Tag. Deutsch-französische Zusammenarbeit kompakt.
Individueller Schüleraustausch mit Erasmus+
Internationale eTwinning-Veranstaltungen 2019
Partnerschulen suchen und finden
Austausch bildet – Dezember 2018
Austausch bildet - Juni 2018
Austausch bildet Dezember 2017
Austausch bildet Juni 2017
Austausch bildet Dezember 2016
Austausch bildet Juni 2016
Austausch bildet 2015
Austausch bildet Juni 2015
10 gute Gründe für eTwinning
Internationale eTwinning-Veranstaltungen 2019
eTwinning Handbuch: Der TwinSpace
Partnerschulen suchen und finden
eTwinning – Das Netzwerk für Schulen in Europa
Schaffung einer Inklusionskultur durch eTwinning
eTwinning-Auszeichnungen
Deutscher eTwinning-Preis 2016
Generation eTwinning
eTwinning-Schulteams
Die ausgezeichneten Schulen im Überblick
Aktives Bürgertum durch eTwinning entwickeln.
Web We Want – Handbuch für Pädagogen
Pop songs and the stories they tell
Projektkit "The Colourful Face of Europe"
Projektkit "Technik trifft Sprache"
Projektkit "Mach mich zu einem Europäer"
Projektkit "Grammunication"
Projektkit: "Digital Positive News Magazine"
Erasmus+ für Schulen
Erasmus+ Schule in Europa gestalten
Success Stories
Individueller Schüleraustausch mit Erasmus+
Erasmus+ – Europa stärken, Schule entwickeln
Rund um Erasmus+ – Europäische Projektarbeit von A bis Z.
Erasmus+ Europa gestalten, Schule entwickeln
Success Stories 2016 Erasmus+ im Schulbereich
Erasmus+ – Ein praktischer Leitfaden für Schulleiter
Ein deutsch-polnisches Projekt zu Methoden aktiven Lernens in der frühkindlichen Bildung
Im Schulleiter/-innen-Alltag hilfreiche Führungsstrukturen für sich und andere schaffen
Ein Fortbildungsprojekt mit Erasmus+ Leitaktion 1
Strategische Schulpartnerschaft zum Thema Migration und Integration
Eine deutsch-norwegische Regio-Partnerschaft
Ein deutsch-niederländisches Projekt zur Qualität der Primarbildung
Strategische Schulpartnerschaft zur Biotechnologie
Zum Job-Shadowing nach Malmö
International Business Class: Erasmus+ und eTwinning an einer berufsbildenden Schule
Schulpartnerschaften im Netzwerk der Initiative "Schulen: Partner der Zukunft" (PASCH)
German-American Partnership Program (GAPP)
GAPP-Lexikon
Freiwilligendienst kulturweit
Als Fremdsprachenassistenzkraft im Ausland unterrichten
Deutsch vermitteln – Frankreich entdecken
Success Stories
Pop songs and the stories they tell
Integration will gelernt sein. Ein eTwinning-Projekt zum Thema »Flüchtlinge«
Europäische Projekte an der Lessingschule Leipzig
International Business Class: Erasmus+ und eTwinning an einer berufsbildenden Schule
Achtung, hier kommen wir!
Anstoß für Auslandspraktika
Schulerfolg sichern in Leipzig und Riga
Deutsch im Gepäck

Folgen Sie dem PAD